http://www.faz.net/-gpf-91uat

Wegen Kurden-Festival in Köln : Türkei zitiert deutschen Botschafter ins Außenministerium

  • Aktualisiert am

Gebäude der deutschen Botschaft in der türkischen Hauptstadt Ankara Bild: ddp Images

Der deutsche Botschafter in Ankrara ist ins türkische Außenministerium bestellt worden. Den deutschen Behörden wird unterstellt, mit einem Kurden-Festival in Köln „Terror-Propaganda“ genehmigt zu haben.

          Der deutsche Botschafter in Ankara ist am Samstag wegen eines Kurden-Festivals in Köln ins türkische Außenministerium zitiert worden. Wie die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu berichtete, lautete der Vorwurf an die deutschen Behörden, die Veranstaltung und damit „Terrorpropaganda“ genehmigt zu haben.

          An dem Kurdischen Kulturfestival in Köln hatten am Samstag laut Polizei mehrere tausend Menschen teilgenommen. Das Festival stand unter dem Motto „Freiheit für Öcalan - einen Status für Kurdistan“.

          Die Teilnehmer forderten damit die Freilassung des zu lebenslanger Haft verurteilten Führers der Kurdischen Arbeiterpartei PKK, Abdullah Öcalan. Die PKK wird von der Türkei, aber auch in Deutschland und der EU als Terrororganisation eingestuft.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Bürgerwehr gegen Vampire Video-Seite öffnen

          Aberglaube in Malawi : Bürgerwehr gegen Vampire

          Im afrikanischen Malawi soll es zuletzt mehrere Vampirangriffe gegeben haben. Daraufhin gründete sich eine Bürgerwehr, die schon mehrere angebliche Blutsauger getötet hat. Jetzt greifen die Behörden ein.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Städtisches Leben soll auch Sicherheit und Geborgenheit vermitteln: Wohnneubauten in Berlin-Friedrichswerder

          Innovative Stadtplanung : Man möchte wissen, wo man ist

          Wollen wir mehr Überwachung, oder soll der Stadtraum die Tugenden der offenen Gesellschaft widerspiegeln? Ideen für eine Stadt, in der man gut und gerne leben könnte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.