Home
http://www.faz.net/-gpf-749q0
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Türkei 17 Soldaten bei Hubschrauberabsturz getötet

Beim Absturz eines Armeehubschraubers in der Nähe der türkischen Stadt Siirt sind 17 Soldaten getötet worden. Die Maschine soll bei stürmischem Wind Felsen gestreift haben.

Beim Absturz eines Armeehubschraubers im Südosten der Türkei sind alle 17 Soldaten an Bord getötet worden. Der Hubschrauber stürzte aus noch ungeklärter Ursache bei der Stadt Siirt ab, wie der Gouverneur der gleichnamigen Provinz, Ahmet Aydin, sagte. Möglicherweise habe die Maschine bei stürmischem Wind Felsen gestreift, berichteten türkische Medien.

Die Soldaten waren nach Angaben von Sicherheitskräften auf dem Weg in den Bezirk Pervari gewesen, wo die Armee seit drei Tagen gegen Kurden vorgeht. Erst im Oktober war ein Armeehubschrauber in der Provinz Diyarbakir abgestürzt, nachdem er eine Stromleitung gestreift hatte. Dabei war ein Soldat ums Leben gekommen.

Mehr zum Thema

Quelle: AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Frankfurter Zeitung 11.04.1915 Der Kurdistan-Report

Lebendige Siedlungsgeschichte, weitläufiges Staatsgebiet und vielfältige Abstammungen - so berichtet die Frankfurter Zeitung am 11. April 1915 über Kurdistan. Mehr

11.04.2015, 00:00 Uhr | Politik
Hilfe für Kobane Peschmerga-Kämpfer erreichen Türkei

Kurdische Peschmerga-Kämpfer aus dem Irak sind per Flugzeug in der türkischen Provinz Sanliurfa eingetroffen. Von dort sollen sie in die syrische Grenzstadt Kobane fahren, um mit syrischen Kurden gegen den Islamischen Staat zu kämpfen. Mehr

29.10.2014, 09:28 Uhr | Politik
Genozid an Armeniern Es war einmal ein gutes Osmanisches Reich

In türkischen Schulbüchern wird der Völkermord an den Armeniern geleugnet. Stattdessen lernen Zehntklässler, es habe ein Armenierproblem gegeben, das gelöst worden sei. Mehr Von Michael Martens, Istanbul

17.04.2015, 20:53 Uhr | Politik
Attentat Die Menschen in Kanada trauern

Die Menschen in Kanada sind voll Mitgefühl und trauern um den getöteten Soldaten. Vor einem Kriegsdenkmal in der Stadt Ottawa gab es am Mittwoch ein Attentat. Mehr

23.10.2014, 15:21 Uhr | Politik
Gefangenenlager Colditz Dieses Lager war zum Flüchten

Vor 70 Jahren wurde das Gefangenenlager Schloss Colditz befreit. Legendär waren die spektakulären Ausbruchsversuche seiner zumeist englischen Insassen. Heute ist Colditz für viele Briten ein Mythos. Mehr Von Stefan Locke, Colditz

18.04.2015, 13:52 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 10.11.2012, 10:43 Uhr

Eine gute Armee ist unbezahlbar

Von Reinhard Müller

Klagen gegen den Hersteller des Sturmgewehrs G36 hätten kaum Aussicht auf Erfolg, auch weil etwaige Ansprüche verjährt sein dürften. Warum wurden die Verträge nie nachverhandelt? Mehr 25 24