Home
http://www.faz.net/-gq5-749q0
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Digitale Exzellenz

Türkei 17 Soldaten bei Hubschrauberabsturz getötet

Beim Absturz eines Armeehubschraubers in der Nähe der türkischen Stadt Siirt sind 17 Soldaten getötet worden. Die Maschine soll bei stürmischem Wind Felsen gestreift haben.

Beim Absturz eines Armeehubschraubers im Südosten der Türkei sind alle 17 Soldaten an Bord getötet worden. Der Hubschrauber stürzte aus noch ungeklärter Ursache bei der Stadt Siirt ab, wie der Gouverneur der gleichnamigen Provinz, Ahmet Aydin, sagte. Möglicherweise habe die Maschine bei stürmischem Wind Felsen gestreift, berichteten türkische Medien.

Die Soldaten waren nach Angaben von Sicherheitskräften auf dem Weg in den Bezirk Pervari gewesen, wo die Armee seit drei Tagen gegen Kurden vorgeht. Erst im Oktober war ein Armeehubschrauber in der Provinz Diyarbakir abgestürzt, nachdem er eine Stromleitung gestreift hatte. Dabei war ein Soldat ums Leben gekommen.

Mehr zum Thema

Quelle: AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Prügel im Parlament in Ankara Politikverdroschen

Handfeste Debatten über ein Gesetzespaket zur inneren Sicherheit in der Türkei haben schon mehrere Verletzte gefordert. Die Opposition wirft der Regierung vor, einen Polizeistaat zu schaffen. Mehr Von Michael Martens, Istanbul

20.02.2015, 18:01 Uhr | Politik
Flüchtlingsstrom Dramatische Bilder von der syrisch-türkischen Grenze

Durch die heftigen Kämpfe zwischen den radikalen Islamisten und Kurden-Milizen in Nordsyrien schwillt der Flüchtlingsstrom in die Türkei immer weiter an. Die türkischen Grenzposten sind mit der Masse von Menschen überfordert. Es kommt zu Auseinandersetzungen zwischen Flüchtlingen und türkischen Sicherheitskräften. Mehr

23.09.2014, 12:30 Uhr | Politik
Militäraktion nahe Kobane Syrien wertet Einsatz der Türkei als unverhohlene Aggression 

Das syrische Außenministerium verurteilt den türkischen Militäreinsatz in der Nähe der Stadt Kobane als Aggression gegen syrisches Gebiet. In einer nächtlichen Aktion hatten türkische Soldaten die sterblichen Überreste eines wichtigen Osmanen aus einem Grab geholt. Mehr

22.02.2015, 07:54 Uhr | Politik
IS-Terror Türkei hilft Kurden-Kämpfern gegen IS

Der türkische Außenminister Cavusoglu will irakischen Kurden den Grenzübertritt in die nordsyrische Stadt Kobane erleichtern. Amerikanische Militärtransporter werfen Hilfsgüter ab. Mehr

20.10.2014, 16:01 Uhr | Politik
Kampf gegen IS Irak beginnt Großoffensive gegen Islamischen Staat

Die irakische Armee schlägt zurück: Mit rund 27.000 Soldaten und tausenden Milizionären soll Takrit, die Geburtsstadt Saddam Husseins, dem Islamischen Staat entrissen werden. Die Militäroperation gilt als Test für das weitere Vorgehen gegen den IS. Mehr Von Markus Bickel

02.03.2015, 10:48 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 10.11.2012, 10:43 Uhr

Folgen einer Niederlage

Von Berthold Kohler

Sahra Wagenknecht konnte sich nicht gegen Gregor Gysi durchsetzen. Wie auch: Der alte Fuchs steht unter Zeitdruck. Mehr 4 6