Home
http://www.faz.net/-gpf-6y6yy
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Syrien Assad gratuliert Putin zu seinem „bemerkenswerten“ Wahlsieg

Der syrische Machthaber Assad hat Wladimir Putin zu seinem „bemerkenswerten“ Wahlsieg in Russland gratuliert. Assad wünschte den Russen „Fortschritt und Wohlstand“.

Der syrische Präsident Baschar al Assad hat Wladimir Putin zu seiner abermaligen Wahl ins höchste russische Staatsamt gratuliert. Putin habe bei der Präsidentenwahl einen „bemerkenswerten“ Wahlsieg errungen, heißt es in der Grußbotschaft Assads, die am Montag von der syrischen Nachrichtenagentur Sana veröffentlicht wurde.

Assad sieht sich seit dem vergangenen März mit einer Rebellion im eigenen Land konfrontiert, konnte sich aber seither stets auf die Unterstützung Russlands verlassen.

Assad wünschte Putin Erfolg und dem „befreundeten russischen Volk Fortschritt und Wohlstand unter seiner Führung“. Zwischen Syrien und Russland besteht eine langjährige Allianz. Unter anderem wird Syrien von Russland in großem Umfang mit Waffen beliefert.

Auch verhinderte Russland bereits zwei Mal im UN-Sicherheitsrat durch sein Veto die Annahme von Resolutionen, in denen die Unterdrückung der Opposition in Syrien verurteilt werden sollte.

Mehr zum Thema

Quelle: AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
TV-Fragestunde Putins große Show

Das Interesse an der Fernsehsprechstunde von Russlands Präsident Wladimir Putin ist gewaltig. Mehr als 1,5 Millionen Fragen schickten die Russen vorab ein. Dieses Jahr sind eindeutige Schwerpunkte des Interesses auszumachen. Mehr

16.04.2015, 11:40 Uhr | Politik
Rede zur Lage der Nation Für Putin ist die Krim so heilig wie der Tempelberg

In der traditionellen Rede zur Lage der Nation verteidigte der russische Präsident Wladimir Putin abermals seine Politik in der Ukraine-Krise. Dabei betonte er, wie wichtig die Krim für Russland sei und stellte dabei einen starken Vergleich an. Mehr

04.12.2014, 13:31 Uhr | Politik
Flugabwehrsystem S-300 Moskau hebt Lieferstopp gegen Iran auf

Iran kann beim Ausbau seiner Luftabwehr nach fünf Jahren Pause wieder auf ein zentrales System setzen. Russland hebt den Exportstopp des Systems S-300 auf. Einen Grund liefert Außenminister Sergej Lawrow gleich mit. Mehr

13.04.2015, 19:36 Uhr | Politik
Staatsbesuch Wladimir Putin ist wieder da

Seit mehr als einer Woche war er von der Bildfläche verschwunden, jetzt ist Wladimir Putin wieder da. Am Montag empfing der russische Präsident seinen kirgisischen Amtskollegen Almasbek Atambajew. Mehr

16.03.2015, 17:50 Uhr | Politik
Damaskus IS-Kämpfer ziehen sich aus Flüchtlingslager zurück

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon nannte das Flüchtlingslager Jarmuk in der syrischen Hauptstadt die tiefste Hölle, nachdem es von der IS-Miliz eingenommen wurde. Nun sollen die Gotteskrieger das Lager verlassen haben. Mehr

15.04.2015, 14:23 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 05.03.2012, 15:06 Uhr

Der einzige Ausweg

Von Heike Schmoll, Berlin

Der Odenwaldschule ist nach Bekanntwerden des massenhaften Missbrauchs kein Neuanfang gelungen – obwohl sie die Chance dazu gehabt hätte. Schule und Leitung sind in alte Muster zurückgefallen. Mehr 6 11