Home
http://www.faz.net/-gpf-74ayy
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Petraeus-Affäre Vermeintliche Rivalin meldet sich zu Wort

In der Affäre um den zurückgetretenen CIA-Chef Petraeus hat sich die vermeintliche Rivalin seiner Geliebten zu Wort gemeldet. Unterdessen verlangt der Kongress Aufklärung darüber, warum die Ermittlungen erst nach der Wahl bekannt wurden.

© dapd Dieses Bild aus dem Januar 2010 zeigt General David Petraeus (2.v.l.) mit dem Ehepaar Scott und Jill Kelley sowie seiner Ehefrau Holly (ganz rechts) in Tampa, Florida. Links neben Petraeus steht Jill Kelleys Zwillingsschwester Natalie Khawam

Über die außereheliche Beziehung des zurückgetretenen CIA-Chefs David Petraeus werden immer mehr Details bekannt. Womöglich ist er über ein Eifersuchtsdrama gestürzt. Denn nun hat sich nach amerikanischen Medienberichten auch die Frau zu Wort gemeldet, deren Beschwerden über in E-Mails ausgesprochene anonyme Drohungen die FBI-Ermittlungen zur Affäre von Petraeus mit seiner Biographin Paula Broadwell ausgelöst haben soll. Die als Jill Kelley identifizierte Frau hatte sich laut „New York Times“ wegen der Droh-Mails an die amerikanische Bundespolizei gewandt. Das FBI konnte die E-Mails später zu Paula Broadwell zurückverfolgen.

1 | 2 Nächste Seite   |  Artikel auf einer Seite
 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Celia Sasic Abgang als Unvollendete

Karriereende als WM-Torschützenkönigin: Die deutsche Fußball-Nationalspielerin Celia Sasic beendet überraschend früh ihre Laufbahn. Sie will sich ihrer Familie widmen. Mehr Von Daniel Meuren

16.07.2015, 12:39 Uhr | Sport
Vereinigte Staaten Bewährungsstrafe für Ex-General Petraeus

Ein Gericht im amerikanischen Bundesstaat North Carolina verurteilte den früheren CIA-Chef David Petaeus wegen der Weitergabe geheimer Informationen zu zweieinhalb Jahren Bewährung und einer Geldstrafe von 100.000 Dollar. Mehr

24.04.2015, 12:15 Uhr | Politik
Fifa-Präsidentenwahl Das hat nichts mit Fußball zu tun

Joseph Blatter tritt nun also wirklich ab. Allerdings erst im Februar 2016. Und wer wird sein Nachfolger? Michel Platinis Bruderkuss könnte ein wichtiger Hinweis sein. Mehr Von Michael Ashelm, Zürich

20.07.2015, 19:26 Uhr | Sport
E-Mail-Affäre Clinton gibt Fehler zu

Hillary Clinton hat Fehler im Umgang mit ihren E-Mails in ihrer Amtszeit als amerikanische Außenministerin eingeräumt: Als ich als Außenministerin angefangen habe, habe ich mich der Einfachheit halber für mein privates E-Mail-Konto entschieden, was vom Ministerium erlaubt war. Ich dachte es sei einfacher, wenn man nur ein Konto für dienstliche und private Mails hätte. Mehr

11.03.2015, 13:52 Uhr | Politik
Nach Luftangriffen Von der Leyen kritisiert Türkei für Angriffe auf PKK

Die Verteidigungsministerin hält die türkischen Bombardements auf die verbotene Arbeiterpartei für falsch. Die Türkei riskiere den Friedensprozess. Auch andere deutsche Politiker haben große Zweifel an Erdogans Strategie. Mehr

25.07.2015, 20:40 Uhr | Politik

Veröffentlicht: 12.11.2012, 13:11 Uhr

Kein Rittersmann und kein Knapp

Von Berthold Kohler

Viele SPD-Mitglieder sind der Meinung, es gebe in der Partei bessere Kanzlerkandidaten als Gabriel. Wer aber sollte das sein? Mehr 3 4