Home
http://www.faz.net/-gq5-75hay
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Pakistan Taliban-Anführer bei Drohnen-Angriff getötet

Im nordwestpakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan sind nach amerikanischen Drohnenangriffen 14 Aufständische getötet worden. Unter den Toten ist offenbar auch der Taliban-Kommandeur Mullah Nazir.

© AFP Vergrößern Mullah Nazir 2007 in Südwaziristan

Bei zwei amerikanischen Drohnenangriffen im pakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan sind nach Geheimdienstangaben ein wichtiger Taliban-Anführer und 13 weitere Extremisten getötet worden.

Es waren die ersten amerikanischen Drohnenangriffe im neuen Jahr. Ein Geheimdienstmitarbeiter, der anonym bleiben wollte, sagte am Donnerstag, Taliban-Anführer Mullah Nazir sei bei dem Raketenbeschuss am Vorabend im Stammesgebiet Süd-Waziristan getötet worden.

Nazirs Gruppe kämpft gegen ausländische Truppen in Afghanistan, nicht aber gegen pakistanische Sicherheitskräfte, mit denen es einen inoffiziellen Waffenstillstand geben soll. Ein Stammesangehöriger, der ebenfalls nicht namentlich genannt werden wollte, sagte, tausende Menschen hätten am Donnerstag an der Beerdigung Nazirs teilgenommen.

Seine Miliz war im vergangenen Juni die erste Taliban-Gruppe, die Polio-Impfungen verbot. Nazir gab zur Begründung an, die Vereinigten Staaten missbrauchten Impfkampagnen dafür, um Informationen für Drohnenangriffe zu sammeln. Der Geheimdienstmitarbeiter sagte, neben Nazir seien fünf weitere Aufständische bei diesem Angriff getötet worden. Bei einem weiteren Angriff eines unbemannten Flugzeugs seien am Donnerstag in Nord-Waziristan acht Aufständische ums Leben gekommen.

Mehr zum Thema

Quelle: Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Reaktion auf Schulmassaker Pakistan richtet wieder Terroristen hin

Nach dem von einem Taliban-Kommando verübten Massaker an 132 Schulkindern lässt Pakistans Regierung wieder verurteilte Terroristen hinrichten. Die ersten beiden wurden nun gehängt, weitere Gefangene sollen folgen. Mehr

20.12.2014, 10:47 Uhr | Politik
Pakistans mühsamer Kampf gegen die Taliban

Die pakistanische Armee geht in letzter Zeit massiv gegen radikale Taliban im Nordwesten des Landes vor. Nach eigenen Angaben kontrolliert sie nun die Stadt Miranshah in Nord-Waziristan an der Grenze zu Afghanistan . Ein großer Schritt in einer langen Auseinandersetzung. Mehr

11.07.2014, 15:43 Uhr | Politik
Terrorangriff der Taliban Im Krieg gegen Pakistan

Die Terrorgruppe Tehrik-e-Taliban Pakistan ist verantwortlich für den Terrorangriff auf die Schule in Peschawar. Sie führt schon seit Jahren einen Krieg gegen die Sicherheitskräfte des Landes, nachdem sie lange verharmlost wurde. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

16.12.2014, 14:14 Uhr | Politik
Pakistan Mehr als 130 Tote bei Taliban-Angriff auf Schule

Bei einem Angriff der Taliban auf eine Schule im Nordwesten Pakistans sind nach Angaben der Behörden mehr als 130 Menschen getötet worden, die meisten von ihnen Schüler. Zu dem Anschlag bekannte sich die Rebellenbewegung Tehreek-e-Taliban Pakistan (TTP). Mehr

16.12.2014, 15:22 Uhr | Politik
Massaker in Peschawar Taliban ermorden mehr als hundert Kinder

Mindestens 130 Menschen sind bei dem Taliban-Überfall auf eine Schule in Peschawar ums Leben gekommen. Drahtzieher ist wohl der Mann, der das Attentat auf die heutige Friedensnobelpreisträgerin Malala befahl. Mehr

16.12.2014, 14:57 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 03.01.2013, 10:31 Uhr

Sicherheit kostet

Von Reinhard Müller

Der Tadel aus Brüssel zum Thema mangelnde Flughafensicherheit trifft gerade den Musterknaben Deutschland. Eine Erinnerung, dass nicht an der falschen Stelle gespart werden sollte. Mehr 2