Home
http://www.faz.net/-gq5-75hay
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Pakistan Taliban-Anführer bei Drohnen-Angriff getötet

 ·  Im nordwestpakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan sind nach amerikanischen Drohnenangriffen 14 Aufständische getötet worden. Unter den Toten ist offenbar auch der Taliban-Kommandeur Mullah Nazir.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (2)

Bei zwei amerikanischen Drohnenangriffen im pakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan sind nach Geheimdienstangaben ein wichtiger Taliban-Anführer und 13 weitere Extremisten getötet worden.

Es waren die ersten amerikanischen Drohnenangriffe im neuen Jahr. Ein Geheimdienstmitarbeiter, der anonym bleiben wollte, sagte am Donnerstag, Taliban-Anführer Mullah Nazir sei bei dem Raketenbeschuss am Vorabend im Stammesgebiet Süd-Waziristan getötet worden.

Nazirs Gruppe kämpft gegen ausländische Truppen in Afghanistan, nicht aber gegen pakistanische Sicherheitskräfte, mit denen es einen inoffiziellen Waffenstillstand geben soll. Ein Stammesangehöriger, der ebenfalls nicht namentlich genannt werden wollte, sagte, tausende Menschen hätten am Donnerstag an der Beerdigung Nazirs teilgenommen.

Seine Miliz war im vergangenen Juni die erste Taliban-Gruppe, die Polio-Impfungen verbot. Nazir gab zur Begründung an, die Vereinigten Staaten missbrauchten Impfkampagnen dafür, um Informationen für Drohnenangriffe zu sammeln. Der Geheimdienstmitarbeiter sagte, neben Nazir seien fünf weitere Aufständische bei diesem Angriff getötet worden. Bei einem weiteren Angriff eines unbemannten Flugzeugs seien am Donnerstag in Nord-Waziristan acht Aufständische ums Leben gekommen.

  Weitersagen Kommentieren (6) Merken Drucken
Weitere Empfehlungen
Afghanistan Drei amerikanische Ärzte in Kabul erschossen

Er sollte das christliche Krankenhaus bewachen, doch dann eröffnete er das Feuer: Ein afghanischer Polizist hat in Kabul drei Amerikaner erschossen. Dann versuchte er sich selbst zu töten. Mehr

24.04.2014, 10:08 Uhr | Politik
Tötung von Anwar al-Awlaki Amerika muss Details zu Drohnenangriff offenlegen

Die Regierung in Washington muss bislang geheimgehaltene Unterlagen veröffentlichen, mit denen das Justizministerium die Tötung des Predigers Anwar al-Awlaki gerechtfertigt hatte. Die „New York Times“ hatte auf eine Herausgabe geklagt. Mehr

22.04.2014, 10:22 Uhr | Politik
Luftschlag gegen Al Qaida Mindestens 14 Tote bei Drohnenangriff im Jemen

Eine amerikanische Drohne hat offenbar 14 Menschen im Jemen getötet. Der Angriff galt einem Fahrzeug, das mutmaßliche Al-Qaida-Terroristen transportierte. Mehr

19.04.2014, 10:50 Uhr | Politik

03.01.2013, 10:31 Uhr

Weitersagen

Nackte Macht

Von Reinhard Veser

Russland denkt nicht daran, die Eskalation in der Ostukraine zu beenden. Es droht sogar unverhohlen mit einem Angriff. Dem Kreml geht es nur darum zu verhindern, dass die Ukraine eigene Wege geht. Mehr 6 37