Home
http://www.faz.net/-gq5-74v2u
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Digitale Exzellenz

Nordirland Verletzte bei neuen Unruhen in Belfast

In Belfast haben Demonstranten Büros der gemäßigten Alliance-Partei in Brand gesetzt. Hintergrund ist der Streit um das Entfernen der britischen Flagge von öffentlichen Gebäuden.

In Nordirland hat das Entfernen der britischen Flagge von öffentlichen Gebäuden abermals für Unruhen gesorgt. Büros der Alliance-Partei, die sich für Frieden zwischen pro-britischen Protestanten und an Irland orientierten Katholiken einsetzt, wurden in Brand gesteckt. Vier Polizisten wurden bei Ausschreitungen am Mittwochabend verletzt, zwei Frauen und zwei Männer verhaftet, hieß es am Donnerstag.

Am Nachmittag hatten sich rund 1600 Menschen vor dem Rathaus in Belfast zu einer Demonstration versammelt. Im Anschluss kam es zu Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Demonstranten, die unter anderem Steine warfen.

Die Entscheidung, die britische Flagge nicht mehr ständig, sondern nur noch an bestimmten Tagen auf öffentlichen Gebäuden zu hissen, hatte bereits am Montag zu Ausschreitungen in Belfast geführt.

Mehr zum Thema

Quelle: dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Blockupy-Proteste Polizei befürchtet Ausschreitungen bei EZB-Eröffnung

Das kapitalismuskritische Blockupy-Bündnis bereitet sich schon lange auf den Tag X vor: Die Eröffnungsfeier der Europäischen Zentralbank in Frankfurt am 18. März. Die Polizei befürchtet, dass die Proteste nicht friedlich bleiben. Mehr

25.02.2015, 16:31 Uhr | Rhein-Main
IS Terrorismus IS-Milizen hissen Fahne in Kobane

Die schwarz-weiße Flagge der Terroristen weht über einem Gebäude am Stadtrand. Nach Angaben kurdischer Verteidigungseinheiten ist es dem IS aber bislang nicht gelungen, ins Zentrum vorzudringen. Mehr

06.10.2014, 17:17 Uhr | Politik
Pegida in Rostock Polizei kritisiert linke Eskalation bei Rogida-Protesten

Am Rande einer Demonstration des Rostocker Pegida-Ablegers Rogida ist es zu schweren Ausschreitungen gekommen – von linken Gegendemonstranten. Mehr

02.03.2015, 13:34 Uhr | Politik
Mexiko Demonstranten stecken Rathaus in Brand

Nach dem Verschwinden von 43 Studenten in Iguala protestierten zahlreiche Demonstranten am Rathaus. Verdächtigt wird auch der Bürgermeister selbst. Mehr

23.10.2014, 11:04 Uhr | Gesellschaft
Islamkritische Bewegung Ausschreitungen bei Pegida-Demonstration in Frankfurt

In mehreren deutschen Städten sind am Montagabend Pegida-Anhänger und deren Gegner auf die Straße gegangen. In Frankfurt ist es dabei zu Krawallen gekommen. Mehr

23.02.2015, 23:04 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 06.12.2012, 10:19 Uhr

Ungewöhnlich dumm

Von Berthold Kohler

Die Verschwörungstheoretiker in Athen halten offenkundig alle anderen EU-Mitglieder für blöd. Man muss wohl griechischer Ökonomieprofessor sein, um das als klug anzusehen. Mehr 56 182