Home
http://www.faz.net/-gpf-74v2u
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Nordirland Verletzte bei neuen Unruhen in Belfast

In Belfast haben Demonstranten Büros der gemäßigten Alliance-Partei in Brand gesetzt. Hintergrund ist der Streit um das Entfernen der britischen Flagge von öffentlichen Gebäuden.

In Nordirland hat das Entfernen der britischen Flagge von öffentlichen Gebäuden abermals für Unruhen gesorgt. Büros der Alliance-Partei, die sich für Frieden zwischen pro-britischen Protestanten und an Irland orientierten Katholiken einsetzt, wurden in Brand gesteckt. Vier Polizisten wurden bei Ausschreitungen am Mittwochabend verletzt, zwei Frauen und zwei Männer verhaftet, hieß es am Donnerstag.

Am Nachmittag hatten sich rund 1600 Menschen vor dem Rathaus in Belfast zu einer Demonstration versammelt. Im Anschluss kam es zu Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Demonstranten, die unter anderem Steine warfen.

Die Entscheidung, die britische Flagge nicht mehr ständig, sondern nur noch an bestimmten Tagen auf öffentlichen Gebäuden zu hissen, hatte bereits am Montag zu Ausschreitungen in Belfast geführt.

Mehr zum Thema

Quelle: dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Krawalle in Athen Nieder mit der Demokratie!

Molotowcocktails fliegen, Steine treffen Polizisten, Autos gehen in Flammen auf - in Athen ist es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Der Protest richtet sich gegen die Regierung. Mehr

08.04.2015, 05:00 Uhr | Politik
Mexiko Demonstranten stecken Rathaus in Brand

Nach dem Verschwinden von 43 Studenten in Iguala protestierten zahlreiche Demonstranten am Rathaus. Verdächtigt wird auch der Bürgermeister selbst. Mehr

23.10.2014, 11:04 Uhr | Gesellschaft
Fremdenfeindlichkeit Tödliche Ausschreitungen in Südafrika

In Südafrika spitzt sich die Lage zu: In Straßenschlachten machen Einheimische Jagd auf afrikanische Einwanderer - Medienberichten zufolge gab es mindestens sechs Tote, Tausende Menschen sind auf der Flucht. Mehr

17.04.2015, 13:35 Uhr | Politik
Brandsätze und Steine Ausschreitungen in Athen

In der griechischen Hauptstadt Athen ist es zu Ausschreitungen gekommen. Dabei haben Demonstranten Brandsätze und Steine auf Polizisten geworfen. Die Sicherheitskräfte gingen mit Tränengas und Blendgranaten gegen die Demonstranten vor. Mehr

17.04.2015, 16:48 Uhr | Politik
Südchinesisches Meer Inseln der Macht

Mit Sand und Zement baut China auf Korallenriffen seinen Gebietsanspruch im Südchinesischen Meer aus – weit draußen vor der Küste. Bilder belegen nun, wie systematisch Peking dabei vorgeht. Der amerikanische Präsident Obama übt heftige Kritik. Mehr Von Petra Kolonko, Peking

10.04.2015, 11:22 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 06.12.2012, 10:19 Uhr

Eine gute Armee ist unbezahlbar

Von Reinhard Müller

Klagen gegen den Hersteller des Sturmgewehrs G36 hätten kaum Aussicht auf Erfolg, auch weil etwaige Ansprüche verjährt sein dürften. Warum wurden die Verträge nie nachverhandelt? Mehr 15 12