Home
http://www.faz.net/-gpf-74v2u
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Nordirland Verletzte bei neuen Unruhen in Belfast

In Belfast haben Demonstranten Büros der gemäßigten Alliance-Partei in Brand gesetzt. Hintergrund ist der Streit um das Entfernen der britischen Flagge von öffentlichen Gebäuden.

In Nordirland hat das Entfernen der britischen Flagge von öffentlichen Gebäuden abermals für Unruhen gesorgt. Büros der Alliance-Partei, die sich für Frieden zwischen pro-britischen Protestanten und an Irland orientierten Katholiken einsetzt, wurden in Brand gesteckt. Vier Polizisten wurden bei Ausschreitungen am Mittwochabend verletzt, zwei Frauen und zwei Männer verhaftet, hieß es am Donnerstag.

Am Nachmittag hatten sich rund 1600 Menschen vor dem Rathaus in Belfast zu einer Demonstration versammelt. Im Anschluss kam es zu Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Demonstranten, die unter anderem Steine warfen.

Die Entscheidung, die britische Flagge nicht mehr ständig, sondern nur noch an bestimmten Tagen auf öffentlichen Gebäuden zu hissen, hatte bereits am Montag zu Ausschreitungen in Belfast geführt.

Mehr zum Thema

Quelle: dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Tod nach Verhaftung Proteste gegen Polizeigewalt in Den Haag

Nicht nur in Amerika: Am Montag ist im niederländischen Den Haag ein Tourist aus Aruba offenbar in Polizeigewahrsam gestorben. Was folgte, waren Proteste und Straßenschlachten bis zum nächsten Morgen. Mehr

30.06.2015, 13:07 Uhr | Politik
Großbrand in Oklahoma Bohranlage in Flammen

Ein Blitzeinschlag hat in Amerika im Bundesstaat Oklahoma eine Bohranlage in Brand gesteckt. Anwohner mussten ihre Häuser verlassen und eine nahe gelegene Autobahn wurde gesperrt. Mehr

27.06.2015, 14:35 Uhr | Gesellschaft
Meißen Wieder Brandanschlag auf unbewohntes Asylbewerberheim

Das Feuer in der Nacht zum Sonntag in einer noch unbewohnten Asylbewerberunterkunft im sächsischen Meißen ist offenbar vorsätzlich gelegt worden. Alle Spuren deuteten auf Brandstiftung hin. Mehr

28.06.2015, 21:12 Uhr | Politik
Hamburg Ausschreitungen bei Mai-Demonstrationen

In Altona ging die Polizei gegen Teilnehmer des Zuges Hamburg sieht rot mit Wasserwerfern vor. 34 Beamte und mehrere Demonstranten wurden bei den Demonstrationen verletzt. Mehr

02.05.2015, 09:22 Uhr | Politik
Nach Anschlag von Charleston Amerikaner streiten über die Flagge der Südstaaten

Nach dem Anschlag auf eine Kirche in Charleston ist in den Vereinigten Staaten eine Debatte über die Südstaaten-Flagge entbrannt. Tausende Demonstranten fordern ihre Entfernung aus dem öffentlichen Raum, weil sie ein Symbol von Sklaverei und Unterdrückung sei. Mehr

21.06.2015, 12:08 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 06.12.2012, 10:19 Uhr

Mehr Macht in der AfD, weniger mit ihr

Von Eckart Lohse, Essen

Frauke Petry weiß, was ihre Leute nach ihrer Wahl zur alleinigen AfD-Vorsitzenden erwarten: Die Partei soll nach rechts rücken. Doch wenn Petry wahr machen will, was sie sagt, muss sie andere Wege gehen. Ein Kommentar. Mehr 25