Home
http://www.faz.net/-gq9-770t5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Ägypten Verfassungsgericht lehnt Wahlgesetz ab

Ägyptens Verfassungsgericht hat das neue Wahlgesetz abgelehnt. Die Richter bemängelten unter anderem die Aufteilung der Stimmbezirke.

Das ägyptische Verfassungsgericht hat das neue ägyptische Wahlgesetz abgelehnt. Die Richter forderten am Montag die Änderung von insgesamt fünf Artikeln des Gesetzes, das von der zweiten Kammer des Parlaments, dem Schura-Rat, verabschiedet worden war. Dies könnte möglicherweise eine Verzögerung der für etwa Ende April geplante Parlamentswahl zur Folge haben.

Das Gericht bemängelte unter anderem die Aufteilung der Wahlbezirke. Im Schura-Rat haben die Muslimbrüder und die Salafisten die Mehrheit. Die neue Verfassung sieht vor, dass das Verfassungsgericht das Wahlgesetz billigen muss. Damit will man verhindern, dass ein neues Parlament wieder wegen formaler Fehler von dem Gericht aufgelöst werden kann. Dies war im vergangenen Jahr geschehen.

Mehr zum Thema

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Pakistan Armee: Verantwortliche für Malala-Attentat gefasst

Im Oktober 2012 schoss ein pakistanischer Taliban-Kämpfer der damals 15-jährigen Malala Yousafzai in den Kopf. Täter und Hintermänner wurden nie gefasst - bis sie den Fahndern jetzt nach Angaben der Armee ins Netz gingen. Mehr

12.09.2014, 17:42 Uhr | Politik
Über 500 Muslimbrüder in Ägypten zum Tode verurteilt

Ein ägyptisches Gericht soll mehr als 500 Mitglieder der Muslimbruderschaft zum Tode verurteilt haben. Strafverteidigern zufolge wäre das die größte derartige Massenverurteilung im modernen Ägypten. Mehr

24.03.2014, 15:43 Uhr | Politik
Sportwetten Gericht stoppt Lizenzvergabe

Die Hängepartie hat kein Ende: Ein Gericht stoppt die Vergabe der Wettlizenzen an Wettanbieter. Das Vergabeverfahren wird sich damit wieder weiter verzögern. Mehr

17.09.2014, 18:52 Uhr | Sport
Israel nimmt ägyptischen Vorschlag zur Waffenruhe an

Mit einem einzigen Satz teilte die israelische Regierung mit, dass Israel die von Ägypten vorgeschlagene Waffenruhe akzeptiere. Ob die Waffen in Gaza nach einer Woche jetzt wirklich schweigen, muss sich aber erst zeigen. Die radikal-islamische Hamas hat eine Waffenruhe mit Israel abgelehnt. Mehr

15.07.2014, 13:00 Uhr | Politik
Prozessauftakt gegen Bonner Terrorzelle Unheil aus Mutters Küche

Wegen eines Befangenheitsantrages verzögerte sich in Düsseldorf der Beginn des Prozesses gegen vier Islamisten, die ein Attentat auf den Vorsitzenden von Pro-NRW geplant haben sollen. In dem Verfahren gegen den Konvertiten Marco G. geht es auch um den knapp gescheiterten Anschlag auf den Bonner Hauptbahnhof. Mehr

08.09.2014, 13:51 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 18.02.2013, 14:51 Uhr

Unheimliche Verbindung

Von Klaus-Dieter Frankenberger

Der größte Antiterroreinsatz in der Geschichte Australiens hat den westlichen Gesellschaften abermals auf erschreckende Weise die Augen dafür geöffnet, dass in ihrer Mitte Leute leben, die Teil des transnationalen Dschihadismus sind. Mehr 1