Home
http://www.faz.net/-gq5-75buz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Kasachstan Militärflugzeug mit 27 Insassen abgestürzt

 ·  Beim Absturz eines kasachischen Militärflugzeuges im Süden des Landes sind nach offiziellen Angaben alle 27 Menschen an Bord ums Leben gekommen. Bei den Passagieren habe es sich um Grenzschutzbeamte gehandelt.

Artikel Lesermeinungen (0)

Beim Absturz eines Militärflugzeuges im Süden der zentralasiatischen früheren Sowjetrepublik Kasachstan sind vermutlich alle 27 Insassen ums Leben gekommen. An Bord der Transportmaschine vom Typ Antonow An-72 seien 20 Militärangehörige und 7 Besatzungsmitglieder gewesen, teilte das Nationale Sicherheitskomitee des autoritär regierten Landes nach Medienberichten vom Dienstagabend mit. Zuvor war in Berichten von 22 Insassen die Rede gewesen.

Auch der amtierende Chef des Grenzschutzes sei in dem Flugzeug gewesen, hieß es in der Mitteilung. Die Maschine war in der Hauptstadt Astana gestartet und zerschellte etwa 20 Kilometer vom Flughafen südkasachischen Stadt Schymkent entfernt.

  Weitersagen Kommentieren (2) Merken Drucken

25.12.2012, 17:31 Uhr

Weitersagen

Trostpreis für Moldau und Georgien

Von Günther Nonnenmacher

Assoziierungsverträge sollen osteuropäische Länder enger an die EU binden. Im Schatten der Ukraine-Krise ist das EU-Angebot an die Republik Moldau und Georgien aber nur ein schwacher Trost. Mehr 2 1