Home
http://www.faz.net/-gq5-75buz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Kasachstan Militärflugzeug mit 27 Insassen abgestürzt

Beim Absturz eines kasachischen Militärflugzeuges im Süden des Landes sind nach offiziellen Angaben alle 27 Menschen an Bord ums Leben gekommen. Bei den Passagieren habe es sich um Grenzschutzbeamte gehandelt.

Beim Absturz eines Militärflugzeuges im Süden der zentralasiatischen früheren Sowjetrepublik Kasachstan sind vermutlich alle 27 Insassen ums Leben gekommen. An Bord der Transportmaschine vom Typ Antonow An-72 seien 20 Militärangehörige und 7 Besatzungsmitglieder gewesen, teilte das Nationale Sicherheitskomitee des autoritär regierten Landes nach Medienberichten vom Dienstagabend mit. Zuvor war in Berichten von 22 Insassen die Rede gewesen.

Auch der amtierende Chef des Grenzschutzes sei in dem Flugzeug gewesen, hieß es in der Mitteilung. Die Maschine war in der Hauptstadt Astana gestartet und zerschellte etwa 20 Kilometer vom Flughafen südkasachischen Stadt Schymkent entfernt.

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Champions League Frankfurter Frauen nach 4:0-Sieg im Achtelfinale

Nach dem 2:2 im Hinspiel machen die Frankfurter Fußballfrauen den Einzug ins Achtelfinale perfekt. Der FFC besiegt den kasachischen Meister mit 4:0. Schwerer tut sich Titelverteidiger VfL Wolfsburg. Mehr

16.10.2014, 17:06 Uhr | Sport
Offenbar keine Überlebenden

Ein malaysisches Passagierflugzeug mit fast 300 Insassen an Bord ist in der ostukrainischen Unruheregion Donezk abgestürzt. Präsident Petro Poroschenko beschuldigte die Rebellen in Kiew eines Terrorakts, die Separatisten bezichtigten ihrerseits das ukrainische Militär, für den Absturz verantwortlich zu sein. Mehr

17.07.2014, 22:41 Uhr | Politik
Nach Verschwinden von Studenten Bandenchef in Mexiko festgenommen

Der Anführer der Guerreros Unidos ist gefasst und soll verhört werden. Die Ermittler erhoffen sich Hinweise auf den Verbleib der 43 vermissten Studenten von Iguala. Mehr

18.10.2014, 08:41 Uhr | Gesellschaft
Flugzeug stürzt mitten ins Geschäftsviertel

Bei dem Absturz einer Frachtmaschine des Typs Fokker 50 sind wahrscheinlich alle vier Insassen ums Leben gekommen. Die Geschäftsgebäude waren zu dem Zeitpunkt offenbar noch geschlossen. Mehr

02.07.2014, 12:22 Uhr | Gesellschaft
Resozialisierung Wiedereingliederung de Luxe für Dschihadisten

Saudi-Arabien lobt eine Amnestie für freiwillige Dschihad-Rückkehrer aus. Eine Bedingung dafür ist der Besuch eines Wiedereingliederungslagers. Mehr Von Markus Bickel, Riad

18.10.2014, 12:38 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 25.12.2012, 17:31 Uhr

Träume an der Saar

Von Jasper von Altenbockum

Der Forderung, die Zahl der Bundesländer zu verringern, liegt meist ein ökonomisch verbrämter Hang zum Zentralismus zugrunde. Der jetzige Vorschlag aus dem Saarland hat aber einen ganz anderen Grund. Ein Kommentar. Mehr 7 26