Home
http://www.faz.net/-gq5-75buz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Kasachstan Militärflugzeug mit 27 Insassen abgestürzt

Beim Absturz eines kasachischen Militärflugzeuges im Süden des Landes sind nach offiziellen Angaben alle 27 Menschen an Bord ums Leben gekommen. Bei den Passagieren habe es sich um Grenzschutzbeamte gehandelt.

Beim Absturz eines Militärflugzeuges im Süden der zentralasiatischen früheren Sowjetrepublik Kasachstan sind vermutlich alle 27 Insassen ums Leben gekommen. An Bord der Transportmaschine vom Typ Antonow An-72 seien 20 Militärangehörige und 7 Besatzungsmitglieder gewesen, teilte das Nationale Sicherheitskomitee des autoritär regierten Landes nach Medienberichten vom Dienstagabend mit. Zuvor war in Berichten von 22 Insassen die Rede gewesen.

Auch der amtierende Chef des Grenzschutzes sei in dem Flugzeug gewesen, hieß es in der Mitteilung. Die Maschine war in der Hauptstadt Astana gestartet und zerschellte etwa 20 Kilometer vom Flughafen südkasachischen Stadt Schymkent entfernt.

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Radsport Astana bekommt Lizenz trotz Vorwürfen

Trotz fünf Dopingfällen in den vergangenen Monaten bekommt Astana die Lizenz für die WorldTour 2015 – behauptet zumindest das kasachische Radteam selbst. Der Weltverband UCI schweigt noch. Mehr

10.12.2014, 23:22 Uhr | Sport
Offenbar keine Überlebenden

Ein malaysisches Passagierflugzeug mit fast 300 Insassen an Bord ist in der ostukrainischen Unruheregion Donezk abgestürzt. Präsident Petro Poroschenko beschuldigte die Rebellen in Kiew eines Terrorakts, die Separatisten bezichtigten ihrerseits das ukrainische Militär, für den Absturz verantwortlich zu sein. Mehr

17.07.2014, 22:41 Uhr | Politik
Friedberg Licht und Schatten auf Elvis-Presley-Platz

Einen Tag nach der Eröffnung des neu gestalteten Elvis-Presley-Platzes hat ein Rentner einem Friedberger mit einem Glühweinbecher ins Gesicht geschlagen. Der junge Mann erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Mehr Von Jens Joachim

08.12.2014, 05:46 Uhr | Rhein-Main
Flugzeug stürzt mitten ins Geschäftsviertel

Bei dem Absturz einer Frachtmaschine des Typs Fokker 50 sind wahrscheinlich alle vier Insassen ums Leben gekommen. Die Geschäftsgebäude waren zu dem Zeitpunkt offenbar noch geschlossen. Mehr

02.07.2014, 12:22 Uhr | Gesellschaft
Schiffsunglück in Afrika Offenbar mehr als 200 Vermisste

Auf einem der größten Seen Afrikas ist ein Schiff untergegangen. Die Behörden von Tansania befürchten viele Todesopfer. Mehr als 200 Menschen sollen vermisst werden. Mehr

15.12.2014, 05:25 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 25.12.2012, 17:31 Uhr

Kampf für den Westen

Von Berthold Kohler

Berlin betritt mit dem Beschluss, militärische Ausbilder in den Nordirak zu schicken, unsicheres Terrain. Doch man muss den Kurden im Kampf gegen den „Islamischen Staat“ helfen, so gut es nur geht. Mehr 1 4