http://www.faz.net/-gpf-92aat

Anführer der Terrormiliz : IS veröffentlicht angebliche Audiobotschaft von Al-Bagdadi

  • Aktualisiert am

Tot oder lebendig? Eine undatierte Aufnahme des IS-Anführers Al-Bagdadi. Bild: dpa

Schon mehrfach ist der Tod des Islamistenführers Abu Bakr al-Bagdadi verkündet worden. Nun hat die Terrormiliz eine angebliche Audiobotschaft des obersten IS-Terroristen veröffentlicht. Von wann sie stammt ist noch unklar.

          Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat eine angebliche Audiobotschaft ihres Anführers Abu Bakr al-Bagdadi veröffentlicht, in der dieser zu einer Fortsetzung des Kampfes trotz militärischer Rückschläge aufrufen soll. „Dies wird die Kämpfer nicht vom Dschihad abhalten“, sagt ein Mann, bei dem es sich um den IS-Anführer handeln soll.

          Eine Medieneinheit der Islamisten hatte die 46 Minuten lange Audiobotschaft am Donnerstag im Internet veröffentlicht. Der Zeitpunkt der Aufnahme ist unklar, sie bezieht sich aber auch auf jüngste Ereignisse, wie etwa das umstrittene Unabhängigkeitsreferendum der Kurden im Nordirak.

          IS-Anführer Al-Bagdadi hatte sich das letzte Mal im Juni 2014 öffentlich gezeigt und seitdem mehrere Audiobotschaften an seine Anhänger gerichtet. Mehrfach gab es Berichte, nach denen Al-Bagdadi getötet worden sein soll. Erst im Juni gab es Berichte aus Russland, nach denen der Anführer der Dschihadisten bei einem russischen Luftschlag getötet worden sein könnte.

          Das amerikanische Verteidigungsministerium teilte mit, noch keine Kenntnis von einer Audiobotschaft zu haben. Die Terrormiliz steht in Syrien und im Irak militärisch stark unter Druck und hat dort den Großteil ihres Herrschaftsgebietes verloren.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Streifenpolizist auf Schlitterpartie Video-Seite öffnen

          Schadenfreude ist menschlich : Streifenpolizist auf Schlitterpartie

          Ein bisschen Schadenfreude ist erlaubt: In Großbritannien hat das Winterwetter einen Streifenpolizisten bei der Kontrolle eines geparkten Autos aufs Kreuz gelegt. Die örtliche Polizei veröffentlichte das Video der Cockpitkamera auf Twitter.

          Bürgerwehr gegen Vampire Video-Seite öffnen

          Aberglaube in Malawi : Bürgerwehr gegen Vampire

          Im afrikanischen Malawi soll es zuletzt mehrere Vampirangriffe gegeben haben. Daraufhin gründete sich eine Bürgerwehr, die schon mehrere angebliche Blutsauger getötet hat. Jetzt greifen die Behörden ein.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          SPD und Regierungsbildung : Stabile Gedanken

          Die Union blockt Forderungen der SPD schon jetzt ab. Das wird nicht einfach für Schulz. Immerhin vereint ihn ein stabiler Gedanke – ausgerechnet mit der CSU. Ein Kommentar.
          Schon das Software-Update aufgespielt?

          Diesel-Affäre : Zeit für Mogel-Volkswagen läuft ab

          Wer einen manipulierten Volkswagen besitzt, muss seine Ansprüche schnell geltend machen. Etliche auf Massenverfahren spezialisierte Kanzleien mahnen deshalb zur Eile.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.