http://www.faz.net/-gpf-8lin4

F.A.S. exklusiv : Bundesregierung will militärisches EU-Hauptquartier in Brüssel

  • Aktualisiert am

Für ein eigenes EU-Hauptquartier für militärische Einsätze setzen sich Deutschland und Frankreich ein. Nun legt sich die Bundesregierung auf einen Ort fest.

          Deutschland und Frankreich setzen sich dafür ein, dass die EU ein eigenes Hauptquartier für zivile und militärische Einsätze erhellt. Die Bundesregierung legt sich nun auch hinsichtlich dessen Ortes fest. „Ein permanentes strategisches EU-Hauptquartier sollte in Brüssel aufgebaut werden“, sagte ein Sprecher des Bundesverteidigungsministeriums der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          „Da es sich um ein militär-strategisches Hauptquartier handelt, erfordert die Führung einer GSVP-Mission (Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik) die entsprechende Nähe zu den politischen Institutionen“, sagte der Sprecher weiter.

          Die EU-Verteidigungsminister wollen am 26. Und 27. September in Bratislava (Pressburg) über eine Stärkung der Sicherheits- und Verteidigungspolitik beraten. Die Staats- und Regierungschefs wollen dann im Dezember konkrete Beschlüsse treffen.

          Topmeldungen

          Carlo Cottarelli : Ein Ökonom für Italiens Übergang

          Italiens Staatspräsident wird Carlo Cottarelli als Interims-Regierungschef vorschlagen. Wofür steht der Ökonom, der einst nachwies, dass die Regierung in Rom 1 Milliarde Euro jährlich allein an Mieten zahlt?

          Religionskonflikt in Nigeria : Satanische Morde

          In Nigeria nimmt die Gewalt muslimischer Viehzüchter gegen christliche Ackerbauern zu. Der Konflikt im Zentrum Afrikas bevölkerungsreichstem Staat droht zum Religionskrieg zu werden.

          Deutsche Bahn : Super-Sparpreis wird Normalzustand

          Die Deutsche Bahn macht sich attraktiver: Das Aktionsangebot „Super-Sparpreis“ wird zur neuen Preiskategorie. Und Nahverkehr inklusive gibt es bald auch ohne Bahncard.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.