Home
http://www.faz.net/-gq5-762f5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Stichwahl entschieden Tschechen wählen Zeman zum neuen Präsidenten

In der Tschechischen Republik ist der frühere Regierungschef Miloš Zeman zum neuen Präsidenten gewählt worden. Der linke Politiker besiegte nach einer offiziellen Teilauszählung Außenminister Karel Schwarzenberg.

© Reuters Vergrößern Neuer Präsident der Tschechischen Republik: Miloš Zeman

Der frühere sozialdemokratische Ministerpräsident Miloš Zeman hat die Präsidentenwahlen in der Tschechischen Republik gewonnen. Nach Auszählung von 99 Prozent der Wahlkreise kam Zeman auf 55 Prozent, der konservative Außenminister Karel Schwarzenberg auf 45 Prozent der Stimmen.

Die Sozialdemokraten, die Kommunisten und der scheidende Präsident Václav Klaus hatten sich für Zeman ausgesprochen. Klaus durfte nach zwei Amtsperioden nicht noch einmal antreten. Zeman bestritt seinen Wahlkampf vorwiegend mit linkspopulistischen und nationalistischen Argumenten.

Schwarzenberg musste sich gegen den Vorwurf verteidigen, kein „echter Tscheche“ zu sein und durch seine Kritik an den Beneš-Dekreten die nationalen Interessen zu gefährden. Auf der Grundlage dieser Dekrete, die Teil der tschechischen Rechtsordnung sind, erfolgte nach dem Zweiten Weltkrieg die kollektive Entrechtung und Enteignung der Deutschen und schließlich ihre Vertreibung aus der Tschechoslowakei.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z./ kps

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
G-7-Außenministertreffen Der Wert der hohen Diplomatie

Die G-7-Außenminister haben zum Ende ihres Treffens an Iran appelliert. Doch der Atomstreit ist nicht das einzige Problem der Runde. Das Abschlusskommuniqué ist deshalb auch relativ vage. Mehr Von Majid Sattar, Berlin

15.04.2015, 17:55 Uhr | Politik
Kochen Tschechischer Rinderbraten mit Knödeln

In der mittelalterlichen Stadt Loket im Westen der Tschechischen Republik bereitet Koch Petr Baláž ein traditionelles tschechisches Gericht zu: Svickova - Rinderbraten mit Sahnesoße. Mehr

12.12.2014, 08:15 Uhr | Stil
Ägypten Früherer Präsident Mursi zu 20 Jahren Haft verurteilt

Der frühere ägyptische Präsident Mursi ist zu 20 Jahren Haft verurteilt worden. Das Gericht in Kairo befand ihn für schuldig, für Verhaftungen und Folter von Demonstranten mitverantwortlich gewesen zu sein. Ein Todesurteil bleibt ihm erspart. Mehr

21.04.2015, 10:50 Uhr | Politik
Neue Einwanderungspolitik Obama erhält viel Zuspruch

Der mexikanische Präsident Enrique Peña Nieto begrüßt Obamas Schritt, das Dekret zum Schutz von Millionen illegalen Einwanderern durchzusetzen. Mehr

22.11.2014, 13:16 Uhr | Politik
Schuldenkrise in Griechenland Athen greift nach Einlagen der Kommunen

Das griechische Parlament hat die Kommunen dazu verpflichtet, Einlagen an die Zentralbank zu überweisen. Die Maßnahme soll die Liquidität des Staates gewährleisten. Doch es gibt heftige Kritik. Mehr

25.04.2015, 07:21 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 26.01.2013, 15:12 Uhr

Der einzige Ausweg

Von Heike Schmoll, Berlin

Der Odenwaldschule ist nach Bekanntwerden des massenhaften Missbrauchs kein Neuanfang gelungen – obwohl sie die Chance dazu gehabt hätte. Schule und Leitung sind in alte Muster zurückgefallen. Mehr 6 11