http://www.faz.net/-gq5-8kmgs

Jeremy Corbyn : Londons Bürgermeister ruft zur Abwahl von Labour-Parteichef auf

  • Aktualisiert am

Kritik an Parteichef Corbyn nimmt zu: Er habe gezeigt, „dass er unfähig ist, das Vertrauen und den Respekt des britischen Volkes“ zu gewinnen. Bild: dpa

Die parteiinterne Kritik an Labour-Chef Corbyn nimmt zu: Londons Bürgermeister greift ihn jetzt offen an. Nach seinem Versagen beim Brexit müsse Corbyn zurücktreten.

          Londons Bürgermeister Sadiq Khan hat die Mitglieder der Labour-Partei aufgerufen, Parteichef Jeremy Corbyn bei der bevorstehenden Wahl des neuen Vorsitzenden abzusägen. Corbyn habe gezeigt, „dass er unfähig ist, das Vertrauen und den Respekt des britischen Volkes“ zu gewinnen, schrieb Khan in einem Beitrag für die Zeitung „The Observer“, die Sonntagsausgabe der linksliberalen Zeitung „The Guardian“. Die Parteimitglieder sollten dem noch wenig bekannten Labour-Abgeordneten Owen Smith ihre Stimme geben, empfahl Khan.

          Die Wahl des Labour-Vorsitzenden beginnt am Montag mit der Versendung der Stimmzettel an die Parteimitglieder. Das Ergebnis soll am 24. September auf einem Sonderparteitag in Liverpool im Nordwesten Englands verkündet werden.

          Corbyn habe „total versagt“

          Corbyn habe das Vertrauen von mehr als 80 Prozent der Labour-Abgeordneten verloren, erklärte Khan. „Wir können nicht einfach so weiter machen.“ Bei dem Referendum über einen EU-Austritt im Juni habe Corbyn „total versagt“, weil es ihm nicht gelungen sei, überzeugend für einen Verbleib in der Europäischen Union zu werben. „Warum sollte es bei einer Parlamentswahl anders sein“, fragte Khan.

          Bei einer Vertrauensabstimmung in der Parlamentsfraktion hatten Ende Juni mehr als 80 Prozent der Labour-Abgeordneten gegen Corbyn gestimmt. Sie warfen ihm vor, sich vor dem EU-Referendum vom 23. Juni nicht entschieden genug für einen Verbleib Großbritanniens in der EU eingesetzt zu haben. An der Parteibasis und bei den meisten Gewerkschaften genießt der Politiker dagegen große Zustimmung. Corbyn war im September 2015 bei einer Urwahl mit großer Mehrheit zum Vorsitzenden gewählt worden.

          Quelle: AFP

          Weitere Themen

          Der Zorn der Brexiteers

          Vor Entscheidung : Der Zorn der Brexiteers

          Die Nervosität im Königreich ist groß. Und der Zorn der Brexit-Anhänger gegen die EU während des Gipfels wohl noch größer. Der verbreitete Vorwurf: Die EU verhandele übertrieben hart. Dabei gerät auch Deutschland stärker ins Blickfeld.

          Topmeldungen

          Hier gibt ein Dolmetscher des Bamf zu Testzwecken eine arabische Sprachprobe ab.

          F.A.Z. exklusiv : Wenn der Dialekt die wahre Herkunft verrät

          Was tun, wenn Asylbewerber keinen gültigen Ausweis haben? Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge setzt nach eigener Auskunft weltweit einzigartige biometrische Sprachsoftware ein. Sie soll die Herkunft von Asylbewerbern eindeutig ermitteln.
          Warren Buffett

          IBM-Aktie im Plus : Hat Warren Buffett einen Fehler gemacht?

          Kursfeuerwerk beim Börsenflop: Der Aktienkurs des Technologieriesen IBM ist in dieser Woche deutlich gestiegen. Andere prominente Aktien gingen dagegen auf Talfahrt – obwohl dem Produkt ein „Superzyklus“ prognostiziert wird.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.