Home
http://www.faz.net/-hox-777k9
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Italien Zweiter Tag der Parlamentswahl

 ·  In Italien hat der zweite Tag der Parlamentswahl begonnen. Am Sonntag waren erst rund 55 Prozent der Berechtigten zur Wahl gegangen: deutlich weniger als zum gleichen Zeitpunkt vor fünf Jahren. Erste Ergebnisse werden am Nachmittag erwartet.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (0)

In Italien hat am Montagmorgen der zweite Tag der Parlamentswahl begonnen. Die Wahllokale öffneten 7 Uhr morgens; sie schließen um 15 Uhr. Kurz danach werden die ersten Ergebnisse erwartet. Am Sonntag hatte sich zunächst nur eine mäßige Beteiligung abgezeichnet. Bei Schließung der Wahllokale am Sonntagabend hatte die
Wahlbeteiligung 55,17 Prozent betragen. Das waren nach Angaben der
Wahlkommission deutlich weniger als zum gleichen Zeitpunkt vor fünf Jahren. Damals hatte die Beteiligung bei 62,55 Prozent gelegen.

Die Wahlen werden europaweit mit Spannung verfolgt, da ihr Ausgang darüber entscheidet, ob und wie Italien den eingeschlagenen Weg der Reformen fortsetzt. In den letzten Umfragen vor der Wahl lag die Demokratische Partei (PD) mit ihrem Spitzenkandidaten Pier Luigi Bersani knapp vor dem Parteienbündnisdes früheren Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi. Der aktuelle Regierungschef Mario Monti könnte als Koalitionspartner wichtig werden. Erschweren könnten eine Regierungsbildung unterschiedliche Mehrheiten in Ober- und Unterhaus. In der Europäischen Union wird befürchtet, dass bei einem Wahlsieg Berlusconis die Schuldenkrise wieder aufflammen könnte.

  Weitersagen Kommentieren (0) Merken Drucken
Weitere Empfehlungen
Nach der Wahl in Afghanistan Stimmenauszählung und Betrugsvorwürfe

Die Präsidentenwahl in Afghanistan ist friedlicher verlaufen als befürchtet. Jetzt werden die Stimmen gezählt und 162 dokumentierte Beanstandungen bearbeitet. Mehr

06.04.2014, 12:05 Uhr | Politik
Italien Gericht vertagt Entscheidung über Berlusconis Strafe

Verteidiger und die Staatsanwaltschaft haben sich anscheinend darauf geeinigt, dass Silvio Berlusconi Sozialdienst in einem Altenheim leisten soll. Aber die Entscheidung liegt beim Gericht - und lässt noch auf sich warten. Mehr

10.04.2014, 19:32 Uhr | Politik
Strafe für Silvio Berlusconi Dem „Cavaliere“ droht Pfleger-Einsatz im Altersheim

Silvio Berlusconi ist gnadenlos gefallen. Selbst einstige Gegner haben nun Mitleid. An diesem Donnerstag erfährt der Medienzar, welche Strafe das Mailänder Gericht ihm zugedacht hat. Mehr

10.04.2014, 12:31 Uhr | Politik

25.02.2013, 08:53 Uhr

Weitersagen
 

Algerischer Verdruss

Von Christoph Ehrhardt

Nach Reformen sieht es nach dem abermaligen Wahlsieg Bouteflikas in Algerien nicht aus. Schon bald aber dürften wieder Machtkämpfe in der Führung ausbrechen, weil ein Nachfolger für den gebrechlichen Präsidenten noch nicht bestimmt ist. Mehr 1