Home
http://www.faz.net/-gq5-pxpk
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Atomprogramm Nordkorea will nicht verhandeln

Nordkorea hat eine baldige Wiederaufnahme internationaler Gespräche über sein Atomprogramm abgelehnt. Das kommunistische Regime hatte vor zehn Tagen erklärt, über Atomwaffen zu verfügen.

© dpa Vergrößern

Nordkorea hat am Samstag eine baldige Wiederaufnahme internationaler Gespräche über sein Atomprogramm abgelehnt. Es sei weder die Zeit für direkte Verhandlungen mit den Vereinigten Staaten noch für eine Wiederaufnahme der Sechs-Parteien-Gespräche unter Einschluß von China, Rußland, Südkorea und Japan, sagte ein Sprecher des nordkoreanischen Außenministeriums einer Meldung der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua zufolge.

„Da die Vereinigten Staaten auf ihrer feindlichen Politik gegenüber der DVRK (Volksrepublik Nordkorea) bestehen und sich weigern, in Koexistenz mit der DVRK zu leben ... gibt es keinen Grund für die DVRK, jetzt mit den Vereinigten Staaten in direkter Weise bilaterale Gespräche über das Atomthema auf der koreanischen Halbinsel zu führen", sagte der Sprecher.

Mehr zum Thema

Nordkorea hatte am 10. Februar erklärt, über Atomwaffen zu verfügen und seine Teilnahme an den Sechser-Gesprächen ausgesetzt. Dabei hatten sich Südkorea, Japan, Rußland, China und die Vereinigten Staaten darum bemüht, Nordkorea mit Hilfs- und Sicherheitszusagen zur Aufgabe seines Atomprogramms zu bewegen.

Das kommunistische Nordkorea ist verarmt und hat große Mühe, seine Bewohner aus eigener Kraft zu versorgen. Es hat schon mehrfach versucht, aus dem Konflikt um sein Atomprogramm diplomatische und wirtschaftliche Vorteile zu ziehen.

Quelle: Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Gerüchte über Kim Jong-un Enten aus Nordkorea

Nordkoreas Diktator Kim Jong-un beflügelt die Phantasie. Seltsame Moden, Pornos und grausame Hinrichtungen – die Gerüchte über ihn werden immer bunter. Manches davon macht auch hierzulande als Tatsachenbericht die Runde. Mehr Von Petra Kolonko, Peking

06.12.2014, 13:57 Uhr | Gesellschaft
Von Japan nach Amerika Passagiere bei Turbulenzen im Flugzeug verletzt

Eine Maschine der American Airlines geriet auf dem Flug von Südkorea in die Vereinigten Staaten in einen Wintersturm und musste in Japan notlanden. Mehr

17.12.2014, 11:23 Uhr | Gesellschaft
Obamas neue Kuba-Politik Wir sind alle Amerikaner

Historische Annäherung: Nach dem Willen des amerikanischen Präsidenten Barack Obama sollen die Vereinigten Staaten wieder volle diplomatische Beziehungen mit Kuba aufnehmen. Botschaften sollen eröffnet und Gefangene ausgetauscht werden. Im Hintergrund geholfen hat der Papst. Mehr

17.12.2014, 18:51 Uhr | Politik
Vereinigte Staaten Unwetter wütet über Kalifornien

Sturm, Regen und Schlammlawinen haben an der amerikanischen Westküste teilweise schwere Schäden verursacht. Mehr

13.12.2014, 13:01 Uhr | Gesellschaft
Russland Obama will Gesetz über neue Sanktionen unterschreiben

Noch in dieser Woche will der amerikanische Präsident ein Gesetz unterzeichnen, das ihm neue Sanktionen gegen Russland ermöglicht. Außenminister John Kerry bescheinigt Russland unterdessen konstruktive Schritte zur Entspannung der Lage in der Ukraine. Mehr

16.12.2014, 19:55 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 19.02.2005, 14:22 Uhr

Welch eine Dekadenz! Putin, hilf uns!

Von Jasper von Altenbockum

In der Edathy-Affäre werden vor allem Vorurteile bestätigt: Seht her, was für ein Schmierentheater! Wie sie lügen und betrügen! Mehr 14 7