http://www.faz.net/-gq5-83ai9

„Untreue und Respektlosigkeit“ : Nordkoreas Verteidigungsminister hingerichtet

  • Aktualisiert am

Nordkoreas Staatsführer Kim Jong-un Bild: dpa

Nordkoreas Staatsführer greift hart durch: Kim Jong-un hat Verteidigungsminister Hyon Yon Chol abgesetzt und hinrichten lassen. Das berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap. Grund sei „Untreue und Respektlosigkeit“ gegenüber dem Staatschef.

          Der nordkoreanische Verteidigungsminister Hyon Yong Chol ist laut einem Agenturbericht abgesetzt und hingerichtet worden. Der Hinrichtung des Ministers am 30. April hätten hunderte nordkoreanische Regierungsvertreter zugesehen, sagte der Vize-Chef des südkoreanischen Geheimdienstes NIS, Han Ki Beom, nach Angaben der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap am Mittwoch vor einem Parlamentsausschuss. Dies habe ein Abgeordneter berichtet, der an der Ausschusssitzung teilgenommen habe.

          Hyon, der den Ministerposten erst vor einem knappen Jahr übernommen hatte, sei damit für „Untreue und Respektlosigkeit“ gegenüber Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un bestraft worden. Der Minister war laut Yonhap dabei ertappt worden, wie er bei offiziellen Militärveranstaltungen eindöste. Außerdem habe er Kim widersprochen.

          Nordkoreas Verteidigungsminister Hyon Yong Chol

          Die Exekution wurde den Angaben zufolge mit Flakfeuer vollzogen. Unbestätigten Berichten zufolge ist im kommunistischen Korea diese Methode ranghohe Regierungsvertretern vorbehalten, an denen die Führung ein Exempel statuieren will.

          Ende 2013 war Kims Onkel Jang Song Thaek als „Verräter“ hingerichtet worden. Kim hatte seinen Onkel und Mentor, der als zweitwichtigster Mann im Staat galt, zuvor öffentlichkeitswirksam entmachtet.

          Weitere Themen

          Südkorea sprengt Grenzposten Video-Seite öffnen

          Demilitarisierte Zone : Südkorea sprengt Grenzposten

          Südkoreanische Soldaten sprengten einen Grenzposten an der demilitarisierten Zone. Bis Ende November sollen weitere Posten aufgegeben und Material und Personal abgezogen werden.

          Topmeldungen

          Die meisten Deutschen überschätzen die Stromkosten zum Aufladen eines Smartphones.

          Umfrage zu Energiekosten : Was kostet es, mein Smartphone aufzuladen?

          Viele Verbraucher können den Stromverbrauch einzelner Geräte nur schlecht einschätzen. Vor allem beim eigenen Smartphone gehen die Schätzungen der Deutschen weit an der Realität vorbei.
          Sie können es nicht mehr sehen? Von wegen: ARD und ZDF verwehrten Inhalte wie beispielsweise Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen, für die sie selbst keine Verwendung mehr haben fröhlich weiter

          ARD und ZDF als Pay-TV : Geld verdienen mit goldenen Zeiten

          Das Beste der Siebziger, Achtziger, aber nicht von heute: ARD und ZDF gibt es jetzt auch als Bezahlangebot bei der Telekom. Öffentlich-rechtliches Programm hinter einer Bezahlschranke? Das wirft grundsätzliche Fragen auf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.