Home
http://www.faz.net/-gq5-6yib3
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Anti-Sudan-Protest George Clooney festgenommen

Seit langem engagiert sich Hollywood-Schauspieler George Clooney im Sudan. Nun wurde er bei einer Demonstration gegen die sudanesische Führung in Washington kurzzeitig festgenommen.

© REUTERS Vergrößern Kurzzeitig festgenommen: der Schauspieler George Clooney

Hollywood-Star George Clooney ist bei Protesten in Washington gegen die sudanesische Führung festgenommen worden. Clooney, sein Vater Nick und weitere Aktivisten ignorierten am Freitag bei der Demonstration vor der Botschaft des nordostafrikanischen Landes die Aufforderung der Polizei, das Botschaftsgelände zu verlassen und wurden in Handfesseln abgeführt.

Der Schauspieler kritisierte die Weigerung der Regierung in Khartum, Hilfe für Hunderttausende Hungernde an der Grenze zum Südsudan zuzulassen. Es drohe eine menschliche Tragödie, sagte Clooney. Gegen Zahlung einer Kaution kamen die Demonstranten später wieder auf freien Fuß.

Mehr zum Thema

Die amerikanische Regierung hatte sich jüngst ebenfalls besorgt über die Lage in der Grenzregion gezeigt, wo sudanesische Soldaten Rebellen bekämpfen, die sich mit dem seit kurzem unabhängigem Südsudan verbündet haben. Clooney, der sich seit längerem für die notleidende Bevölkerung Afrikas engagiert, hatte den Sudan kürzlich besucht.

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Proteste gegen Polizeigewalt Dutzende Festnahmen nach Demonstrationen in Ferguson

Demonstranten haben die Festnahme jenes Polizisten gefordert, der im August einen schwarzen Jugendlichen in Ferguson erschossen hatte. Bei den Protesten wurden rund 50 Menschen festgenommen. Mehr

14.10.2014, 05:36 Uhr | Gesellschaft
Clooneys Hochzeitsfeierlichkeiten gehen langsam zu Ende

Nach Tagen des Feierns und einer privaten Vermählungszeremonie im Aman Hotel war es nun soweit: Der letzte formale Akt der Eheschließung zwischen dem amerikanischen Schauspieler George Clooney und der britisch-libanesischen Menchenrechtsanwältin Amal Alamuddin ging über die Bühne. Mehr

29.09.2014, 17:49 Uhr | Gesellschaft
Ausschreitungen in Hamburg 1300 Polizisten halten Demonstranten in Schach

Die dritte Nacht in Folge haben Proteste von Kurden die Hamburger Polizei auf Trab gehalten. Es kam abermals zu Ausschreitungen. Fast 1300 Beamte waren im Einsatz. Schusswaffen und Munition wurden sichergestellt. Mehr

09.10.2014, 04:29 Uhr | Politik
Venedig fiebert Hochzeit von George Clooney entgegen

Venedig im Hochzeitsfieber: Der wohl begehrteste Junggeselle der Welt, George Clooney, wird seiner Verlobten Amal Alamuddin am Montag in der Lagunenstadt das Ja-Wort geben. Die Gerüchteküche verspricht eine pompöse Feier mit zahlreichen Weltstars auf der Gästeliste. Am Freitagabend feierte Clooney mit guten Freunden seinen Junggesellenabschied. Mehr

27.09.2014, 13:23 Uhr | Gesellschaft
Kampf um Kobane Merkel wirft der Türkei Untätigkeit vor

Bundeskanzlerin Merkel wirft der Türkei vor, ihre Prioritäten falsch zu setzen. Die Lage in Deutschland sieht das Bundeskriminalamt angesichts von Straßenschlachten in Hamburg und Celle mit Sorge. Mehr

08.10.2014, 19:38 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 17.03.2012, 09:47 Uhr

Keine neuen Dschihadisten-Gesetze

Von Reinhard Müller

Hunderte Dschihad-Reisende und Krawalle in den Städten rufen nicht unbedingt nach neuen Gesetzen - wohl aber zum Handeln auf. Mehr