http://www.faz.net/-gpf-8vv4y

Spannungen mit Nordkorea : Amerika verlegt Drohnen nach Südkorea

  • Aktualisiert am

Amerikanische Kampfdrohne vom Typ MQ-1 Predator (Bild von 2012) Bild: dpa

Die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel nehmen zu: China warnt vor einer Eskalation, die Amerikaner wollen weitere Waffen in Südkorea stationieren.

          Die Vereinigten Staaten wollen inmitten der neuen Spannungen mit Nordkorea Kampfdrohnen nach Südkorea verlegen. Eine Armeeeinheit und „zwei bis drei“ unbemannte Flugzeuge vom Typ MQ-1C Gray Eagle sollen bis Anfang nächsten Jahres auf dem Luftwaffenstützpunkt Kunsan stationiert werden, kündigte das amerikanische Verteidigungsministerium am Montag an. Dadurch würden die Kapazitäten „zur Überwachung und Aufklärung“ der dort stationierten Truppen sowie der südkoreanischen Verbündeten gestärkt.

          Die Pläne zur permanenten Stationierung von Kampfdrohnen seien nicht auf Südkorea begrenzt, betonte ein Pentagonsprecher. Auch in anderen Ländern sei dies vorgesehen.

          Nordkorea hatte vor einer Woche vier Raketen ins Japanische Meer abgefeuert und damit abermals seine Nachbarländer und die Vereinigten Staaten provoziert. Pjöngjang bezeichnete den Raketentest als Übung für einen Angriff auf die amerikanischen Streitkräfte in Japan. Dort sind etwa 50.000 amerikanische Soldaten stationiert, weitere 28.000 befinden sich auf Stützpunkten in Südkorea.

          Angesichts der Bedrohung durch Nordkorea bauen die Vereinigten Staaten derzeit das Raketenabwehrsystem THAAD in Südkorea auf.

          Antwort auf Nordkorea : Amerikanische Raketen in Südkorea stationiert

          Quelle: rad./AFP

          Weitere Themen

          Die katalanische Hymne rocken Video-Seite öffnen

          Els Segadors : Die katalanische Hymne rocken

          Über eine Million Klicks auf Youtube hat die Heavy-Metal-Version der katalanischen Hymne. Die Sängerin der Band aus den Vereingten Staaten hat katalanische Wurzeln.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Ferndiagnose per Smartphone

          Fernbehandlungen : Bei Anruf Diagnose

          In Baden-Württemberg dürfen Ärzte vom 1. Januar an Patienten auf Kosten der Krankenversicherung online oder telefonisch behandeln. Auch dann, wenn sie sie nie zuvor gesehen haben. Ein Tabubruch für deutsche Ärzte. Und die Zukunft?
          Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner Mitte Dezember in Berlin.

          Sonntagsfrage : FDP und Union verlieren an Zustimmung

          Der Jamaika-Abbruch tat offenbar weder den Liberalen noch der Union gut – zumindest in der jüngsten Umfrage. Von Zweistelligkeit wäre Christian Lindners Partei derzeit ein gutes Stück entfernt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.