Home
http://www.faz.net/-hp0-7ag0v
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Nigeria Militär nimmt mehrere Anführer der Boko Haram gefangen

Nigerianische Soldaten haben im Norden des Landes einige der wichtigsten Anführer der Sekte Boko Haram festgenommen und zahlreiche Waffen beschlagnahmt. Die Operation gilt als der bisher größte Erfolg einer im Mai begonnenen Militäroffensive.

© AFP Vergrößern Nigerianische Soldaten in einem verlassenen Camp der Sekte Boko Haram im Norden Nigerias

Dem nigerianischen Militär ist ein schwerer Schlag gegen die islamistische Terrorsekte Boko Haram gelungen: Soldaten haben im Norden des Landes einige der wichtigsten Anführer der Gruppe festgenommen und zahlreiche Waffen beschlagnahmt. Die Truppen hätten in den dichten Wäldern der Bundesstaaten Borno und Yobe mehrere Camps der Extremisten entdeckt, berichtete die Zeitung „Daily Post“ am Mittwoch unter Berufung auf Angaben eines Militärsprechers.

Unter anderem wurden Raketen und Materialien zur Herstellung von Sprengstoff gefunden. Wie viele Sektenmitglieder gefangen genommen wurden, blieb jedoch unklar. Auch wollte der Sprecher zunächst keine Namen nennen.

Der Name Boko Haram bedeutet soviel wie „westliche Bildung verboten“. Die Gruppe will in Nord-Nigeria eine strenge Auslegung der Scharia einführen und hat in den vergangenen Jahren zahlreiche blutige Anschläge verübt. Um dem Terror ein Ende zu bereiten, hatte Nigerias Armee im Mai eine Offensive gegen die Boko Haram in den nordöstlichen Bundesstaaten Yobe, Borno und Adamawa begonnen. Zuvor hatte Präsident Goodluck Jonathan den Ausnahmezustand über die Regionen verhängt.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET mit dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Terrorismus Boko Haram nimmt nigerianische Ortschaft Chibok ein

Die nigerianische Terroristengruppe Boko Haram hat den Ort Chibok eingenommen. Vor sieben Monaten hatte sie von dort schon mehr als 200 Schülerinnen entführt, von denen viele bis heute verschwunden sind. Mehr

14.11.2014, 17:46 Uhr | Politik
Nigeria Dutzende Schüler bei Selbstmordanschlag getötet

Bei einem Selbstmordattentat in einer Schule im Nordosten Nigerias sind nach Angaben der Polizei Dutzende Schüler getötet worden. Die Explosion ereignete sich, als die Schüler einer Ansprache des Schulleiters zuhörten. Mehr

10.11.2014, 11:07 Uhr | Politik
Nigeria Zahlreiche Tote bei Attacke von Boko Haram

Im Nordosten Nigerias hat die islamistische Miliz Boko Haram offenbar ein Dorf angegriffen. Zeugen zufolge wurden mindestens 40 Menschen getötet. Mehr

20.11.2014, 22:16 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 26.06.2013, 09:37 Uhr

Nie ein Rechtsstaat

Von Daniel Deckers

Seit Jahren versinkt Mexiko im blutigen Terror der Drogenkartelle. Nach dem Massaker von Iguala protestieren nun Zehntausende. Doch nichts deutet darauf hin, dass ein Ende der Gewalt in Sicht ist. Mehr 10 15