Home
http://www.faz.net/-gq5-7ag0v
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Nigeria Militär nimmt mehrere Anführer der Boko Haram gefangen

Nigerianische Soldaten haben im Norden des Landes einige der wichtigsten Anführer der Sekte Boko Haram festgenommen und zahlreiche Waffen beschlagnahmt. Die Operation gilt als der bisher größte Erfolg einer im Mai begonnenen Militäroffensive.

© AFP Nigerianische Soldaten in einem verlassenen Camp der Sekte Boko Haram im Norden Nigerias

Dem nigerianischen Militär ist ein schwerer Schlag gegen die islamistische Terrorsekte Boko Haram gelungen: Soldaten haben im Norden des Landes einige der wichtigsten Anführer der Gruppe festgenommen und zahlreiche Waffen beschlagnahmt. Die Truppen hätten in den dichten Wäldern der Bundesstaaten Borno und Yobe mehrere Camps der Extremisten entdeckt, berichtete die Zeitung „Daily Post“ am Mittwoch unter Berufung auf Angaben eines Militärsprechers.

Unter anderem wurden Raketen und Materialien zur Herstellung von Sprengstoff gefunden. Wie viele Sektenmitglieder gefangen genommen wurden, blieb jedoch unklar. Auch wollte der Sprecher zunächst keine Namen nennen.

Der Name Boko Haram bedeutet soviel wie „westliche Bildung verboten“. Die Gruppe will in Nord-Nigeria eine strenge Auslegung der Scharia einführen und hat in den vergangenen Jahren zahlreiche blutige Anschläge verübt. Um dem Terror ein Ende zu bereiten, hatte Nigerias Armee im Mai eine Offensive gegen die Boko Haram in den nordöstlichen Bundesstaaten Yobe, Borno und Adamawa begonnen. Zuvor hatte Präsident Goodluck Jonathan den Ausnahmezustand über die Regionen verhängt.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET mit dpa

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Ukraine Fürst Igor und die Mörsergranaten

Der Krieg in der Ukraine ist von Politikern angezettelt worden, die in historische Mythen verliebt sind. Die Verbindungen des Konflikts ins Mittelalter sind aber wirklich frappierend. Mehr Von Jurij Andruchowytsch

28.08.2015, 09:26 Uhr | Feuilleton
Nigeria Soldaten finden Boko-Haram-Hinrichtungsort

Afrikanische Soldaten haben nach der Vertreibung von Boko Haram aus einer Stadt in Nigeria offenbar eine Hinrichtungsstelle der Islamisten entdeckt. In Damasak wurden Dutzende tote Personen unter einer Brücke gefunden. Mehr

21.03.2015, 09:38 Uhr | Politik
Verhaftungen in Russland Der Hundertjährige Kalte Krieg

Der ukrainische Regisseur Senzow wurde in Russland wegen Terrorismus zu zwanzig Jahren Haft verurteilt, der mitangeklagte Aktivist Koltschenko zu zehn. Was steckt hinter solchen Strafen? Mehr Von Serhij Zhadan

31.08.2015, 11:41 Uhr | Feuilleton
Dutzende Tote Attentat auf Markt in Nigeria

Bei einem Bombenanschlag in der nigerianischen Stadt Maiduguri sind Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Das Attentat trägt laut Behördenangaben die Handschrift der radikalenTerrormiliz Boko Haram. Mehr

03.06.2015, 11:11 Uhr | Politik
Ukraine-Konflikt Merkel mahnt Einhaltung der Minsker Vereinbarung an

Die Kanzlerin sieht in vielen Punkten große Defizite bei der Umsetzung des Waffenstillstandsabkommens für die Ukraine. In Berlin hat sie mit François Hollande und Petro Poroschenko über den Konflikt beraten. Mehr Von Majid Sattar und Konrad Schuller

24.08.2015, 21:01 Uhr | Politik

Veröffentlicht: 26.06.2013, 09:37 Uhr

Schuld und Flüchtlinge

Von Klaus-Dieter Frankenberger

Auch wenn die Regierung Cameron nun ein paar tausend syrische Flüchtlinge aufnehmen will. Eine gemeinsame Strategie hat die EU damit noch nicht. Mehr 20