Home
http://www.faz.net/-gpf-75bok
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Afghanistan Polizistin erschießt zivilen Berater der Nato

Eine afghanische Polizistin hat einen ausländischen zivilen Berater der Nato erschossen. Rund 60 solcher „Angriffe von innen“ verliefen in diesem Jahr tödlich.

© dapd In Kabul: afghanische Polizistinnen

Eine afghanische Polizistin hat am Montag einen ausländischen zivilen Berater der Nato-Truppen erschossen. Die Angreiferin habe einen zivilen Berater der Nato im Hauptquartier der afghanischen Polizei in der Hauptstadt Kabul tödlich getroffen. Sie trug dabei ihre Polizeiuniform, sagten Mitarbeiter der afghanischen Sicherheitskräfte. Über die Staatsangehörigkeit des Getöteten wurde zunächst nichts bekannt. Die Nato-Truppe Isaf betätigte den Vorfall.

Die Afghanistan-Truppe Isaf hat seit langer Zeit Probleme mit den sogenannten „Angriffen von innen“, bei denen Mitarbeiter der afghanischen Sicherheitskräfte Isaf-Mitarbeiter attackieren. Bei derartigen Vorfällen wurden im Verlaufe dieses Jahres bereits fast 60 Nato-Soldaten getötet. Der Angriff vom Montag war der erste derartige Vorfall, bei dem eine Frau die Täterin war. Die Täterin wurde laut Isaf festgenommen. Die „Angriffe von innen“ gehen zum Teil darauf zurück, dass die fundamentalistischen Taliban die afghanischen Sicherheitskräfte unterwandern.

Mehr zum Thema

Quelle: AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Afghanistan Taliban-Anschlag auf Parlament abgewehrt

Sicherheitskräfte haben einen Angriff afghanischer Taliban-Kämpfer auf das Parlamentsgebäude in Kabul offenbar beendet. Alle sieben Angreifer seien tot, teilt das Innenministerium mit. Mehr

22.06.2015, 10:48 Uhr | Politik
Angriff in Kabul Taliban stürmen Parlament

Während einer Sitzung des afghanischen Parlaments in Kabul haben mehrere bewaffnete Unterstützer der Taliban das Gebäude angegriffen. Nach Angaben der afghanischen Polizei sind alle Angreifer erschossen worden. Zuvor hatte sich nach Polizeiangaben vor dem Gebäude ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt. Mehr

22.06.2015, 15:18 Uhr | Politik
Kampf gegen die Taliban Helden verzweifelt gesucht

Der Taliban-Angriff auf das Parlament in Kabul hat die Schwäche der Regierung offenbart – auch wenn diese die Armee bejubelt. Für den Kampf gegen die Taliban greift sie nun auf eine alte Strategie zurück. Mehr Von Friederike Böge

23.06.2015, 21:44 Uhr | Politik
Afghanistan Mehrere Tote bei Selbstmordattentat in Kabul

Bei einem Anschlag auf ein Fahrzeug der EU-Polizeimission Eupol in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mehrere Menschen getötet worden. Nach Polizeiangaben hatte sich ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt. Mehr

18.05.2015, 14:23 Uhr | Politik
Verteidigungsministerin Bundeswehr zieht sich 2016 aus Nordafghanistan zurück

Die Bundeswehr soll laut Verteidigungsministerin von der Leyen Anfang 2016 aus dem Norden Afghanistans abziehen. Damit bleibt sie länger als zunächst geplant vor Ort. Auch danach wird die Armee jedoch noch im Land bleiben. Mehr Von Johannes Leithäuser, Belrin

25.06.2015, 10:48 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 24.12.2012, 08:28 Uhr

Was wirklich ist

Von Jasper von Altenbockum

Die wichtigste Botschaft der Vorstellung des Verfassungsschutzberichts blieb unausgesprochen: Die Sicherheitsdebatte in Berlin hat sich von der Wirklichkeit weit entfernt. Mehr 45 129