Home
http://www.faz.net/-gq5-75bok
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Digitale Exzellenz

Afghanistan Polizistin erschießt zivilen Berater der Nato

Eine afghanische Polizistin hat einen ausländischen zivilen Berater der Nato erschossen. Rund 60 solcher „Angriffe von innen“ verliefen in diesem Jahr tödlich.

© dapd Vergrößern In Kabul: afghanische Polizistinnen

Eine afghanische Polizistin hat am Montag einen ausländischen zivilen Berater der Nato-Truppen erschossen. Die Angreiferin habe einen zivilen Berater der Nato im Hauptquartier der afghanischen Polizei in der Hauptstadt Kabul tödlich getroffen. Sie trug dabei ihre Polizeiuniform, sagten Mitarbeiter der afghanischen Sicherheitskräfte. Über die Staatsangehörigkeit des Getöteten wurde zunächst nichts bekannt. Die Nato-Truppe Isaf betätigte den Vorfall.

Die Afghanistan-Truppe Isaf hat seit langer Zeit Probleme mit den sogenannten „Angriffen von innen“, bei denen Mitarbeiter der afghanischen Sicherheitskräfte Isaf-Mitarbeiter attackieren. Bei derartigen Vorfällen wurden im Verlaufe dieses Jahres bereits fast 60 Nato-Soldaten getötet. Der Angriff vom Montag war der erste derartige Vorfall, bei dem eine Frau die Täterin war. Die Täterin wurde laut Isaf festgenommen. Die „Angriffe von innen“ gehen zum Teil darauf zurück, dass die fundamentalistischen Taliban die afghanischen Sicherheitskräfte unterwandern.

Mehr zum Thema

Quelle: AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Kampfeinsatz in Afghanistan Karzai: Amerika und Nato haben ihr Ziel verfehlt

Jahrelang haben internationale Truppen in Afghanistan gekämpft, Tausende Menschen wurden getötet. Nun zieht der ehemalige Präsident Hamid Karzai Bilanz. Mehr

23.02.2015, 05:40 Uhr | Politik
Afghanistan Heftige Explosion in Kabul

Bei einem Bombenanschlag nahe der US-Botschaft in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind nach Angaben der Koalitionstruppen vier ausländische Soldaten getötet worden. Eine heftige Explosion erschütterte die Stadt und eine große Rauchwolke stieg auf. Die Detonation zeriss mehrere Autos. Mehr

16.09.2014, 10:37 Uhr | Politik
Afghanistan Selbstmordattentäter töten zwanzig Polizisten

Vier Angreifer haben eine Polizeistation bei Kabul gestürmt und mindestens zwanzig Polizisten getötet. Die Taliban bezichtigten sich des Anschlags. In der Hauptstadt explodierte eine Autobombe. Mehr

17.02.2015, 13:38 Uhr | Politik
Afghanistan Anschlag im streng bewachten Botschaftsviertel

Taliban bekennen sich zu einem Selbstmordattentat vor der türkischen Botschaft in Kabul, dessen Ziel offenbar der höchste zivile Vertreter der Nato in Afghanistan war. Mehr

26.02.2015, 09:07 Uhr | Politik
Afghanistan Anschlag auf höchsten Nato-Vertreter in Kabul

Der Selbstmordanschlag im streng bewachten Kabuler Botschaftviertel galt offenbar dem türkischen Nato-Repräsentanten Ismail Aramaz: Ein türkischer Soldat und ein Passant kommen neben dem Attentäter ums Leben. Mehr

26.02.2015, 09:04 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 24.12.2012, 08:28 Uhr

Nemzows Tod, Putins Beitrag

Von Ann-Dorit Boy

Das Beileid aus dem Kreml nach dem Mord an Boris Nemzow schmeckt gallenbitter. Die politische Führung Russlands hat über Jahre hinweg ein Klima geschaffen, in dem Andersdenkende zum Abschuss freigegeben wurden. Mehr 45