Home
http://www.faz.net/-gpf-75bok
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Afghanistan Polizistin erschießt zivilen Berater der Nato

Eine afghanische Polizistin hat einen ausländischen zivilen Berater der Nato erschossen. Rund 60 solcher „Angriffe von innen“ verliefen in diesem Jahr tödlich.

© dapd Vergrößern In Kabul: afghanische Polizistinnen

Eine afghanische Polizistin hat am Montag einen ausländischen zivilen Berater der Nato-Truppen erschossen. Die Angreiferin habe einen zivilen Berater der Nato im Hauptquartier der afghanischen Polizei in der Hauptstadt Kabul tödlich getroffen. Sie trug dabei ihre Polizeiuniform, sagten Mitarbeiter der afghanischen Sicherheitskräfte. Über die Staatsangehörigkeit des Getöteten wurde zunächst nichts bekannt. Die Nato-Truppe Isaf betätigte den Vorfall.

Die Afghanistan-Truppe Isaf hat seit langer Zeit Probleme mit den sogenannten „Angriffen von innen“, bei denen Mitarbeiter der afghanischen Sicherheitskräfte Isaf-Mitarbeiter attackieren. Bei derartigen Vorfällen wurden im Verlaufe dieses Jahres bereits fast 60 Nato-Soldaten getötet. Der Angriff vom Montag war der erste derartige Vorfall, bei dem eine Frau die Täterin war. Die Täterin wurde laut Isaf festgenommen. Die „Angriffe von innen“ gehen zum Teil darauf zurück, dass die fundamentalistischen Taliban die afghanischen Sicherheitskräfte unterwandern.

Mehr zum Thema

Quelle: AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Afghanistan Mindestens drei Tote bei Anschlag auf Ausländer

Bei einem Selbstmordattentat nahe des Flughafens von Kabul sind mindestens drei Menschen, davon ein britischer Eupol-Mitarbeiter, getötet worden. Ein Mann aus Nodrhein-Westfalen wurde verletzt. Mehr

17.05.2015, 14:49 Uhr | Politik
Afghanistan Mehrere Tote bei Selbstmordattentat in Kabul

Bei einem Anschlag auf ein Fahrzeug der EU-Polizeimission Eupol in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mehrere Menschen getötet worden. Nach Polizeiangaben hatte sich ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt. Mehr

18.05.2015, 14:23 Uhr | Politik
Afghanistan-Einsatz Weder originell noch neu . . .

Wenn auf einem Dorfplatz die Tötung eines Taliban-Führers zur Ermordung einer unschuldigen afghanischen Familie uminterpretiert wird, hat die Sicherheitsoperation mehr Schaden als Nutzen erzeugt. Mehr Von Hans-Dieter Wichter

26.05.2015, 11:21 Uhr | Politik
Afghanistan Anschlag im streng bewachten Botschaftsviertel

Taliban bekennen sich zu einem Selbstmordattentat vor der türkischen Botschaft in Kabul, dessen Ziel offenbar der höchste zivile Vertreter der Nato in Afghanistan war. Mehr

26.02.2015, 09:07 Uhr | Politik
Taliban in Kabul Feuergefecht im Diplomatenviertel

Die ganze Nacht hindurch waren in der afghanischen Hauptstadt Schüsse und Explosionen zu hören. Schwer bewaffnete Angreifer wollten ein Hotel stürmen. Erst im Morgengrauen klärte sich die Lage. Mehr

27.05.2015, 05:15 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 24.12.2012, 08:28 Uhr

Camerons verfrühte Partnersuche

Von Klaus-Dieter Frankenberger

Der britische Premier Cameron ist auf Europa-Tournee um für eine EU-Reform zu werben. Bislang hat er allerdings kaum konkrete Vorschläge gemacht, über die man sprechen könnte. Mehr 21 3