Home
http://www.faz.net/-gq5-7b5r3
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Ägypten Haftbefehle gegen Führer der Muslimbrüder

 ·  Sie sollen zur Gewalt aufgerufen haben und stehen unter Mordverdacht: Die ägyptische Staatsanwaltschaft hat die Verhaftung des Führers der Muslimbruderschaft, Muhammad Badie, und neun weiterer Funktionäre der islamistischen Organisation angeordnet.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (12)

Die ägyptische Staatsanwaltschaft hat am Mittwoch die Verhaftung des Führers der Muslimbruderschaft, Muhammad Badie, und neun weiterer Funktionäre der islamistischen Organisation angeordnet. Die Justiz wirft ihnen vor, ihre Anhänger am Montag zu Gewalt rund um die Kaserne der Republikanischen Garden im Norden Kairos angestachelt zu haben. Insgesamt würden 200 Verdächtige wegen der Zusammenstöße gesucht, bei denen mehr als fünfzig Menschen getötet wurden, hieß es.

Sie sollen wegen des Verdachts des Mordes, Aufrufs zur Gewalt, unerlaubten Waffenbesitzes und Ruhestörung zunächst zwei Wochen in Untersuchungshaft genommen werden. Vertreter der Muslimbrüder lehnten am Mittwoch ein Angebot ab, sich an der Übergangsregierung zu beteiligen. Sie wollten nicht „gemeinsame Sache mit „Putschisten“ machen.

Derweil kündigten die Vereinigten Arabischen Emirate, Kuweit und Saudi-Arabien finanzielle Hilfen für die neue ägyptische Regierung in Höhe von insgesamt zwölf Milliarden Dollar an. Die ägyptische Wirtschaft soll nach Darlegung Riads angesichts der derzeitigen Herausforderungen unterstützt werden. Der saudische König Abdullah hatte nach dem Sturz Muhammad Mursis als erstes Staatsoberhaupt Übergangspräsident Adli Mansur gratuliert.

  Weitersagen Kommentieren (3) Merken Drucken
Weitere Empfehlungen
Ägypten Wenn jeder ein bisschen Muslimbruder ist

In Kairo stehen ausländische Journalisten vor Gericht. Sie sollen die Muslimbruderschaft unterstützt haben. In Ägypten genügen inzwischen schon Gespräche mit anderen Reportern für eine Anklage. Mehr

11.04.2014, 09:48 Uhr | Politik
Militärhilfestopp gelockert Amerika liefert wieder Kampfhubschrauber an Ägypten

Obwohl der politische Wandel in Kairo zu wünschen übrig lässt, wollen die Vereinigten Staaten zehn Apache-Hubschrauber liefern. Sie sollen der Bekämpfung radikaler Islamisten dienen. Mehr

23.04.2014, 09:37 Uhr | Politik
Libyen Im Land der kleinen Kriegsfürsten

Im libyschen Misrata ist der Aufbau eines Staates wenig mehr als ein frommer Wunsch. Die eigentlichen Herren sind die Milizionäre. Sie stiften so viel Chaos, dass die Rufe nach einem starken Mann lauter werden. Mehr

19.04.2014, 11:17 Uhr | Politik

10.07.2013, 17:40 Uhr

Weitersagen

Trostpreis für Moldau und Georgien

Von Günther Nonnenmacher

Assoziierungsverträge sollen osteuropäische Länder enger an die EU binden. Im Schatten der Ukraine-Krise ist das EU-Angebot an die Republik Moldau und Georgien aber nur ein schwacher Trost. Mehr 3 2