Home
http://www.faz.net/-gpf
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Zwiespalt der Weltmächte Die Sprache des Krieges

Es war ein Treffen des Misstrauens, der Disharmonie, ja der Feindschaft. Die jüngste Münchener Sicherheitskonferenz lieferte ein Abbild der Weltlage, wie es düsterer seit Jahrzehnten nicht war. Von Mathias Müller von Blumencron 51 27

Syrische Opposition „Putin ist zu allem fähig“

Der Verhandlungsführer der syrischen Opposition ist sehr skeptisch, ob es wirklich zu einer Feuerpause in Syrien kommen wird. Beispiele aus anderen Ländern machen ihm Angst, sagt er im F.A.Z.-Gespräch. Mehr Von Rainer Hermann, München 5

Lachmann und die AfD Auf die Holznase

Der Wunsch nach Geld von der AfD hat den Journalisten Günther Lachmann seinen Job gekostet. Mit der Entlarvung dürfte mancher in der Partei unglücklich sein. Mehr Von Justus Bender 36

Flüchtlingskrise Merkel zunehmend isoliert

In der Flüchtlingskrise wird es einsam um Kanzlerin Merkel. Erst hatte der französische Ministerpräsident Valls erklärt, Frankreich werde sein Kontingent nicht erhöhen. Nun stellt sich eine ganze Staatengruppe gegen die Kanzlerin. Mehr 383

Brexit Cameron setzt auf die Angst der Briten

David Cameron baut bei dem Referendum über den Austritt seines Landes aus der EU auf die Reformverhandlungen mit Brüssel – und auf Angst. Denn ein Verblieb in der Union verspricht wenigstens relative Stabilität. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London 4

Senator McCain „Putin nutzt die Flüchtlinge als Waffe“

Es ist die Sprache des anderen Amerikas auf der Münchner Sicherheitskonferenz, einer neuen konservativen Regierung, wenn die Republikaner denn gewinnen sollten. Für den Hardliner John McCain hat Putin nur ein Ziel: Den Westen zu spalten. Mehr Von Rainer Hermann, München 92 94

Sigmar Gabriel „Eine Ausgrenzung Athens würde die Debatte vergiften“

Sigmar Gabriel warnt davor, Griechenland aus dem Schengenraum zu nehmen. Auch könne Deutschland nicht erwarten, dass ihm bei der Verteilung der Flüchtlinge geholfen werde, wenn es nicht bereit sei, mehr in Europa zu investieren, schreibt der Bundeswirtschaftsminister in der F.A.Z.. Mehr 14

Syrien-Konflikt Türkei will kurdische Milizen weiter bombardieren

In einem Telefonat mit Kanzlerin Merkel kündigt der türkische Ministerpräsident an, die Kurden im Norden Syriens auch künftig anzugreifen. Auch Russlands Regierungschef hat sich nach der Münchner Sicherheitskonferenz nochmal zu Wort gemeldet. Mehr 0

Tod von Richter Scalia Feind der Sandalenträger

Der plötzliche Tod des konservativen Supreme-Court-Richters Antonin Scalia wird den Wahlkampf in Amerika prägen. Der nächste Präsident könnte die Richtung des Landes für eine ganze Generation bestimmen. Mehr Von Andreas Ross, Washington 5 9

Zwiespalt der Weltmächte Die Sprache des Krieges

Es war ein Treffen des Misstrauens, der Disharmonie, ja der Feindschaft. Die jüngste Münchener Sicherheitskonferenz lieferte ein Abbild der Weltlage, wie es düsterer seit Jahrzehnten nicht war. Mehr Von Mathias Müller von Blumencron 51 27

© dpa, reuters

Flüchtlingskrise Balkanroute ade?

Ein geplantes Umsiedlungsprogramm könnte sowohl positive als auch negative Konsequenzen für Flüchtlinge haben. Kommen bald die ersten Flüchtlinge mit dem Flugzeug aus der Türkei nach Deutschland? Mehr Von Michael Martens, Athen 103

Flüchtlingskrise Warnung vor Grenzkontrollen am Brennerpass

Sollten am Brennerpass wirklich wieder Grenzkontrollen eingeführt werden, hätte das schwere wirtschaftliche Folgen, warnt der Präsident der Handelskammer Bozen in der F.A.S. Der bayerische Innenminister verteidigt die Pläne trotzdem. Mehr 50

SPD Gabriel und Steinmeier wollen EU-Binnengrenzen besser schützen

Um den Flüchtlingsstrom besser zu kontrollieren, sind der Vizekanzler und der Außenminister zu einer verstärkten Sicherung der Binnengrenzen in der EU bereit. Bislang hatte die Bundesregierung andere Pläne verfolgt. Mehr 17

Grüne in Baden-Württemberg Geliefert wird, was der Bürger bestellt

Baden-Württemberg hat eine neue CDU: die Grünen. In der Wählergunst sind sie stabil – und auch die Wirtschaft ist nicht unzufrieden. Das liegt an Winfried Kretschmann. Mehr Von Rüdiger Soldt 41 35

Flüchtlingsunterkünfte Alles, nur keine Banlieues

Hamburg reagiert auf den Flüchtlingsstrom mit dem Bau neuer Unterkünfte. 5600 Wohnungen sollen bis Jahresende bezugsfertig sein. Die Hamburger wehren sich dagegen – aus Angst vor den sozialen Brennpunkten der Zukunft. Mehr Von Frank Pergande, Hamburg 152

Geld an Islamisten Bundesanwälte ermitteln gegen Verfassungsschützer

Der Verfassungsschutz soll einem V-Mann aus der islamistischen Szene 500 Euro gegeben haben – im Wissen, dass das Geld an Al Qaida ging. Nun ermittelt die Bundesanwaltschaft. Mehr 1

Streit um Richter-Ernennung Dem Supreme Court droht die Lähmung

Der Streit um die Nachfolge des Richters Antonin Scalia am Obersten Gerichtshof ist heftig entbrannt. Beide Parteien wollen den Sitz vergeben - um so die Rechtssprechung auf Jahre zu beeinflussen. Die Republikaner könnten die Nachfolge für fast ein Jahr blockieren. Mehr 5

Rüstung Kuba gibt versehentlich zugesandte Hellfire-Rakete zurück

Eine verloren gegangene Hellfire-Rakete ist zurück in den Vereinigten Staaten. Die moderne Lenkwaffe war versehentlich nach Kuba geschickt worden. Mehr 25

Wahlkampf in Amerika Streit um die Nachfolge des Surpreme-Court-Richters Scalia

Wird das höchste Gericht der Vereinigten Staaten künftig eher liberal oder konservativ entscheiden? Der plötzliche Tod des erzkonservativen Richters Antonin Scalia und die Neubesetzung seines Sitzes wirft diese Frage auf - und sorgt für einen neuen heftigen Streit im Präsidentschaftswahlkampf. Mehr 24

Frankreich Nationalversammlung stimmt für Notstandsgesetze

Das französische Parlament nimmt das Gesetz „zum Schutz der Nation“ zwar an, eine breite Mehrheit für die Verfassungsänderung gibt es aber nicht. Vor allem bei einem Punkt gibt es heftigen Streit. Mehr Von Michaela Wiegel 4 7

Menschenschmuggler Deutschland will Nato-Schiffe gegen Schmuggler auf der Ägais einsetzen

Deutschland und die Türkei wollen Nato-Schiffe gegen Schmuggler auf der Ägais einsetzen. Mit der Nato war der Vorschlag nicht abgestimmt. In der großen Koalition ist er umstritten. Großbritannien begrüßt die Pläne. Mehr Von Johannes Leithäuser 4

Polen und Deutschland Inszenierte Harmonie

Die neue polnische Ministerpräsidentin trifft sich mit der Bundeskanzlerin. In einem Zeitungsinterview greift sie Merkel vorher frontal an – beim Treffen sind sich beide aber erstaunlich einig. Mehr Von Timo Steppat 34

Flüchtlingskrise Das kostbare Recht auf Rückkehr

Viele deutsche Vertriebene wollten in ihre Heimat zurück. Heute ist das geltendes Recht - und doch ist fast nur noch von Integration die Rede. Mehr Von Manfred Kittel 2 70

Holocaust In der Zone der Zerstörung

Im Vorgehen Hitlers gegen Deutschlands Nachbarn seit dem Anschluss Österreichs 1938 ist das Muster einer Enthemmung erkennbar: Warum die Zerschlagung von Staaten die Voraussetzung für den organisierten Massenmord an den Juden war - und welche Lehren wir daraus ziehen sollten. Mehr Von Timothy Snyder 3 43

Schwedens Innenminister Mitten im Sturm

Anders Ygeman ist als Schwedens Innenminister von Amts wegen für die harten Ansagen zuständig. In der Flüchtlingskrise versucht er gegen Dschihadisten vorzugehen und den Flüchtlingsstrom einzudämmen. Mehr Von Matthias Wyssuwa 29

Flüchtlinge in Deutschland Ohne Realismus schafft man gar nichts

Schon das geltende Recht ist zwischen Grundgesetz und Asylgesetz, der Genfer Flüchtlingskonvention und ihrer Qualifikationsrichtlinie mit ihren unterschiedlichen Kriterien für Schutzwürdigkeit, dem Schengener Abkommen und dem Dublin-Verfahren extrem verwirrend. Mehr Von Andreas Rödder 20

Der Westen will keinen kalten Krieg

Von Klaus-Dieter Frankenberger

Es wäre wünschenswert, wenn es zu einem neuen west-östlichen Frühling käme. Und wenn man sich vertrauen könnte. Der russische Ministerpräsident hat in München beteuert, Moskau wolle genau das. Es könnte ja etwas dafür tun. Mehr 101 59

Abonnieren Sie den Newsletter „Politik-Analysen“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden