Home
http://www.faz.net/-gpf
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Nordirland Mord am Karfreitag

Mit dem Karfreitagsabkommen 1998 kehrte in Nordirland weitgehend Ruhe ein. Nun erinnert ein Mord ausgerechnet am symbolträchtigen Karfreitag daran, dass der Friedensprozess noch nicht beendet ist. Am Samstag gab es eine erste Festnahme. Mehr 2

Kernenergie Zweiter Atomreaktor in Fessenheim heruntergefahren

Nach einem weiteren Zwischenfall ist auch der zweite Reaktor des französischen Kernkraftwerks Fessenheim automatisch zurückgefahren worden. Die Atomaufsicht hatte die Sicherheit der Meiler nahe der deutschen Grenze zuletzt als weitgehend positiv bezeichnet. Mehr 21 2

Torsten Albig Kieler Lehren

Ministerpräsident Albig profiliert sich auf der Bühne Berlin – und an der Förde hält man zu ihm. In der Bundespolitik macht er sich vor allem als Kritiker der großen Koalition bemerkbar. Mehr 1 1

Syrien Vier französische Journalisten nach langer Geiselhaft frei

Nach zehn Monaten in der Gewalt syrischer Entführer sind vier Journalisten aus Frankreich wieder frei. Türkische Soldaten entdeckten die Männer verbundenen Augen und gefesselten Händen nahe der Grenze. Mehr 3

Krise in der Ukraine Separatisten bleiben unbeugsam

Die ukrainische Regierung hat angekündigt, während der Osterfeiertage nicht gegen pro-russische Separatisten im Osten des Landes vorzugehen. Die zeigen aber auch kein Anzeichen des Einlenkens. Mehr 21 2

Spanien Wo das Geld spurlos verschwindet

Andalusien hat einen neuen Skandal vor den Europawahlen: Die Regierung hat mehr als zwei Milliarden Euro für Fortbildungskurse ausgegeben, die nicht oder nicht so wie geplant stattfanden. Mehr 15 16

Geringe Kampagnen-Etats Parteien verdienen prächtig am Europa-Wahlkampf

Die deutschen Parteien halten ihre Kampagnen-Etats für die Europawahl knapp. Die staatliche Erstattung der Wahlkampfkosten könnte nach F.A.S.-Informationen daher die Ausgaben deutlich übertreffen. Mehr 28 4

Ukraine-Krise Amerikaner im Westen, Russen im Osten

Die Zahl ausländischer Soldaten in der Nachbarschaft der Ukraine wächst weiter. Amerika will Heereseinheiten nach Polen verlegen. Russland bestätigt, seine Truppen an der Ostgrenze verstärkt zu haben. Mehr 425 28

Arztmangel Frau Doktor bleibt nicht im Sauerland

Ohne ausländische Ärzte sähe es sehr düster aus im deutschen Gesundheitssystem. Viele junge Mediziner in Nordrhein-Westfalen kommen aus Griechenland. Die meisten wollen später zurück. Mehr 42 5

Weiterer Fernsehauftritt Putin setzt auf künftigen Nato-Generalsekretär

Einer „normalen“ Kooperation mit dem Westen stehe „nichts im Wege“, erklärt Russlands Präsident Putin und setzt auf den Norweger Jens Stoltenberg. Mehr 91 7

Libyen Im Land der kleinen Kriegsfürsten

8 3

Gerhard Schröder zum 70. Wille zur Macht

Er ist ein ganzer Kerl, der gerne provozierte. Oft stand er mit dem Rücken zur Wand, setzte sich aber durch. Könnte einer wie er heute noch Bundeskanzler werden? Zum 70. Geburtstag von Gerhard Schröder. Mehr 44 13

Vor der Europawahl Van Rompuy verlangt mehr Einsatz gegen Euroskeptiker

Wenige Wochen vor der Europawahl fordert EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy von den „traditionellen“ Parteien, ihre „europäische Überzeugungen“ vehementer gegen Euroskeptiker zu verteidigen. Mehr 69 8

Diplomatie EU will mehr Russen bestrafen

88 4

Annexion der Krim Putin verstößt gegen russische Verfassung

Die Annexion der Krim war nicht nur völkerrechtswidrig. Die Verstöße gegen das Gewaltverbot und das Annexionsverbot der UN-Charta stellen zugleich Verstöße gegen die Verfassung Russlands dar. Ein Gastbeitrag. Mehr 117 44

Aufarbeitung des Völkermords Lehren aus Ruanda

7 13

Europe and Ukraine Putin’s Project

Ukraine has no future without Europe, but Europe also has no future without Ukraine. Throughout the centuries, the history of Ukraine has revealed the turning points in the history of Europe. Mehr 5 26

Ukraine Putins Projekt

161 163

Wilfried Loth: Europas Einigung Körper mit und ohne Herz

Der Gedanke einer europäischen Integration wurde von den Beneluxländern und Italien aufgegriffen. Man suchte Einigungsprojekte im wirtschaftlichen Bereich, die ohne großen Widerstand durchgeführt werden konnten. Am Ende dieser Phase stand die EWG-Gründung im März 1957. Mehr

Algerischer Verdruss

Von Christoph Ehrhardt

Die Hoffnung auf Reformen in Algerien ist nach dem abermaligen Wahlsieg Bouteflikas zerronnen. Bald dürften wieder Machtkämpfe in der Führung ausbrechen, um einen Nachfolger für den gebrechlichen Präsidenten zu bestimmen. Mehr 3 4

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden