http://www.faz.net/-gpc-7i8r3

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Patrice Chereau ist tot : Regisseur von Weltruf

  • Aktualisiert am

Patrice Chereau (1944 - 2013) Bild: AFP

Ein Mann vieler legendärer Inszenierungen: Der Theater-, Opern- und Filmregisseur Patrice Chereau ist im Alter von achtundsechzig Jahren verstorben.

          Er war zweiunddreißig Jahre alt als er mit seiner Inszenierung des „Ring“ in Bayreuth Operngeschichte schrieb. Pierre Boulez, der diesen „Jahrhundertring“ dirigierte, hatte den jungen Patrice Chereau an den Grünen Hügel geholt. Als Regisseur hatte er sich damals schon einen Ruf erworben.

          Mit zweiundzwanzig Jahren hatte der 1944 in eine Künstlerfamilie geborene Chereau das Theater von Sartrouville bei Paris übernommen, später bei Giorgio Strehler in Mailand inszeniert, Marivaux genauso wie Tankred Dorst. Dann waren, ab 1971, die Jahre am Théatre national populaire gefolgt, mit Inszenierungen, die ihn zu einem der Großen seines Fachs machten. Später leitete er für einige Jahre das Théatre des Amandiers in Nanterre.

          Patrice Chereau auf einem Foto aus dem Jahr 1983: Am Festival in Cannes wurde damals sein Film „L’homme blessé“ gezeigt.

          Weitere Themen

          Red Bull holt einen Nachfolger für Ricciardo

          Formel 1 : Red Bull holt einen Nachfolger für Ricciardo

          Nach dem überraschenden Abgang von Daniel Ricciardo befördert Red Bull Pierre Gasly zum Stammpiloten in der Formel-1-Saison 2019. Der junge Franzose bekommt schon vorab ein großes Lob.

          Die Diktatur der Uhr Video-Seite öffnen

          Hektik, Stress und Zeitnot : Die Diktatur der Uhr

          Nie hatten Menschen so viel Zeit wie heute. Gleichzeitig das Gefühl, immer gehetzt zu sein. Was ist mit unserem Zeitgefühl passiert? Warum leben wir auf der Überholspur und wie hat die Uhr uns dabei beeinflusst?

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.