http://www.faz.net/-gpc-760lm
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 24.01.2013, 15:56 Uhr

Klinik-Verkauf Offenbach hält Bürgerbegehren für unzulässig

Die Stadt Offenbach hält, wenn es nach dem Magistrat geht, am Verkauf des Klinikums fest. Das Bürgerbegehren gegen die Transaktion sei unzulässig, heißt es.

© Wresch, Jonas 3300 Offenbacher fordern ein Bürgerbegehren gegen den Verlauf des chronisch defizitären städtischen Klinikums

Gegen den Willen vieler Bürger hält Offenbach wohl am geplanten Verkauf des städtischen Klinikums fest. Der Magistrat empfahl der Stadtverordnetenversammlung, ein entsprechendes Bürgerbegehren für „nicht zulässig“ zu erklären.

Die Initiatoren hatten Anfang Januar mehr als 2500 Unterschriften vorgelegt. Sie wollen, dass jeder Offenbacher darüber abstimmen darf, ob das hoch verschuldete Klinikum an einen privaten Betreiber verkauft werden oder in kommunaler Trägerschaft bleiben soll.

Magistrat sieht irreführende Argumente

Zwei Gründe für die Unzulässigkeit nennt der am Donnerstag vorgelegte Prüfbericht des Magistrats: Die Argumente gegen den Verkauf seien irreführend. So werde suggeriert, das Klinikum könne bei Fortsetzung des Sanierungsprozesses bis 2015 eine schwarze Null erwirtschaften. Das Bürgerbegehren enthalte zudem „keinen ausreichenden Vorschlag für die Deckung der Kosten“.

Mehr zum Thema

Die Stadtverordnetenversammlung entscheidet am 7. Februar über das Bürgerbegehren. Ende 2012 hatte die Stadt - auch auf Empfehlung des Landes Hessen und des zuständigen Regierungspräsidiums Darmstadt hin - beschlossen, das Krankenhaus im ersten Quartal 2013 zu verkaufen.

Quelle: LHE

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Offenbach Haushaltszahlen auf 27 Seiten

Eine Studentin ermöglicht Offenbachern einen Einblick in ihren Haushaltsplan, ohne dass sie sich dabei durch 700 Seiten quälen müssen. Ihre Broschüre zeigt: Die roten Zahlen summieren sich. Mehr Von Eberhard Schwarz, Offenbach

23.05.2016, 10:11 Uhr | Rhein-Main
Besitz ja, Verkauf nein Washington im Cannabis-Dilemma

In der amerikanischen Hauptstadt Washington ist der Konsum und der private Besitz von Marihuana zwar seit dem vergangenen Jahr erlaubt, doch kommerziell angebaut und verkauft werden darf die Droge nicht. Mehr

05.05.2016, 15:00 Uhr | Gesellschaft
Gegen massive Kritik Bürgermeister verteidigt Verbot für Eintracht-Fans

Trotz massiver Kritik von vielen Seiten und einer Schlappe vor dem Verwaltungsgericht hält Darmstadts Bürgermeister das Aufenthaltsverbot für Eintracht-Fans für richtig. Mehr

12.05.2016, 15:36 Uhr | Rhein-Main
Geldstrafe Vagina-Künstlerin in Japan verurteilt

Nach einem aufsehenerregenden Gerichtsprozess ist die japanische Vagina-Künstlerin Megumi Igarashi zu einer Geldstrafe von umgerechnet knapp 3300 Euro verurteilt worden. Das Tokioter Bezirksgericht sprach die Künstlerin der Verbreitung von obszönem Material schuldig. Megumi Igarashi war vor zwei Jahren festgenommen worden, weil sie Kunst in Form einer Vagina verbreitet hatte. Mehr

09.05.2016, 18:04 Uhr | Gesellschaft
Nicolás Maduro Venezuelas Staatschef ordnet Beschlagnahme von Fabriken an

Der sozialistische Präsident Venezuelas greift angesichts der Wirtschaftskrise zu drastischen Mitteln. Er fordert, die Besitzer stillgelegter Fabriken in Handschellen zu legen und ins Gefängnis zu stecken. Mehr

15.05.2016, 07:43 Uhr | Politik

Bayers ignorante Monsanto-Übernahme

Von Carsten Knop

Bayer will Monsanto kaufen – dagegen laufen Aktivisten Sturm. Doch das interessiert Bayer nicht. Das ist ein Problem. Mehr 15 31

Powerboot 1414 Demon Österreich kann Meer

Mit dem Powerboot 1414 Demon wagt die Frauscher-Werft den Vorstoß in neue Dimensionen und setzt auf den doppelten Wow-Effekt. Mehr Von Walter Wille 14

Masterplan fürs Älterwerden Herbert Grönemeyer will 96 Jahre alt werden

Herbert Grönemeyer glaubt, man entscheidet selbst, wie alt man wird, Paul McCartney bekennt, wer ihn vor vielen Jahren rettete, und Bill Cosby muss am Dienstag vor Gericht erscheinen – der Smalltalk. Mehr 12

Das Beste aus dem Netz H.P. Baxxter antwortet auf Jimmy Fallon

Dem Fisch geht es gut – und auch das Geheimnis um seinen Preis ist nun gelüftet. Mehr 4

Grüner Daumen Im Kindergarten der Kleingärtner

In der Erde buddeln, pflanzen und vor allem ernten, das erdet und macht glücklich. Und selbst im gästehandtuchkleinen Garten lässt sich mit dem Nachwuchs einiges anstellen. Mehr Von Ursula Kals 3