Home
http://www.faz.net/-gpc-760lm
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Klinik-Verkauf Offenbach hält Bürgerbegehren für unzulässig

Die Stadt Offenbach hält, wenn es nach dem Magistrat geht, am Verkauf des Klinikums fest. Das Bürgerbegehren gegen die Transaktion sei unzulässig, heißt es.

© Wresch, Jonas Vergrößern 3300 Offenbacher fordern ein Bürgerbegehren gegen den Verlauf des chronisch defizitären städtischen Klinikums

Gegen den Willen vieler Bürger hält Offenbach wohl am geplanten Verkauf des städtischen Klinikums fest. Der Magistrat empfahl der Stadtverordnetenversammlung, ein entsprechendes Bürgerbegehren für „nicht zulässig“ zu erklären.

Die Initiatoren hatten Anfang Januar mehr als 2500 Unterschriften vorgelegt. Sie wollen, dass jeder Offenbacher darüber abstimmen darf, ob das hoch verschuldete Klinikum an einen privaten Betreiber verkauft werden oder in kommunaler Trägerschaft bleiben soll.

Magistrat sieht irreführende Argumente

Zwei Gründe für die Unzulässigkeit nennt der am Donnerstag vorgelegte Prüfbericht des Magistrats: Die Argumente gegen den Verkauf seien irreführend. So werde suggeriert, das Klinikum könne bei Fortsetzung des Sanierungsprozesses bis 2015 eine schwarze Null erwirtschaften. Das Bürgerbegehren enthalte zudem „keinen ausreichenden Vorschlag für die Deckung der Kosten“.

Mehr zum Thema

Die Stadtverordnetenversammlung entscheidet am 7. Februar über das Bürgerbegehren. Ende 2012 hatte die Stadt - auch auf Empfehlung des Landes Hessen und des zuständigen Regierungspräsidiums Darmstadt hin - beschlossen, das Krankenhaus im ersten Quartal 2013 zu verkaufen.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Alkoholverbot im Gespräch Nächtliche Saufgelage in Offenbach

Angetrunkene Passanten, Krach und Müll: An einer Straßenecke in der Offenbacher Innenstadt gibt es zunehmend Saufgelage. CDU und SPD wollen ein Alkoholverbot. Mehr

12.09.2014, 08:00 Uhr | Rhein-Main
Mit Tempo über Hindernisse

Beim Urban Run in Berlin galt es, sehr städtische Hindernisse zu überwinden. Mehr

13.04.2014, 13:44 Uhr | Gesellschaft
Im Gespräch: Offenbachs Bürgermeister Peter Schneider Das Gemeinsame in der Region betonen

Peter Schneider ist als Bürgermeister seit September 2012 im Amt. Jetzt hat der Grüne als Dezernent neue Aufgaben übernommen, etwa die Verantwortung für das Stadtschulamt. Die Umweltzone verteidigt er. Mehr

11.09.2014, 13:30 Uhr | Rhein-Main
Großeinsatz der Feuerwehr in Iowa

In Des Moines kämpften am Samstag fast alle Feuerwehreinheiten der Stadt gegen einen Brand in einem historischen Einkaufszentrum. Mehr

30.03.2014, 15:09 Uhr | Gesellschaft
Darmstadt 158 Millionen Euro für Klinikneubau

Die städtische Krankenhaus-Gesellschaft hat den Bauantrag eingereicht. Umplanung und Nachbesserungen lassen die Kosten jedoch steigen. Die Stadt soll aber nicht drauf zahlen. Mehr

21.09.2014, 09:01 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 24.01.2013, 15:56 Uhr

Ursula needs you!

Von Reinhard Müller

Ursula von der Leyen sucht Freiwillige für den Kampf gegen Ebola. Hoffentlich ist die Fürsorgepflicht des Dienstherrn nicht auch nur freiwillig. Mehr 16 16

Mode für Herbst und Winter Auf den Straßen von Paris

In Paris beginnt die Modewoche. Fotograf Tommy Ton folgt unserem Model bis zum rechten Augenblick durch die Stadt. Die Entwürfe für Herbst und Winter leben, wenn alle mitmachen, die ihren Weg sonst noch so kreuzen. Mehr Von Tommy Ton

Etikettenschwindel Ultra-HDTV hält weniger als das Logo verspricht

Einige Hersteller kleben ihren neuen Super-Fernsehern Etiketten mit goldfarbenem 4k-Schriftzug ans Gehäuse. Dieses vermeintliche Qualitätsversprechen sagt wenig über die Technik aus. Mehr Von Wolfgang Tunze

Arbeitsplatz auf dem Wrack Mein Abenteuer mit der Costa Concordia

Eine Hamburger Ingenieurin gehört zu dem Team, das den Stahlkoloss geborgen hat. Dabei erlebte die nüchterne Hanseatin so einiges. Mehr Von Lukas Koschnitzke 2