http://www.faz.net/-gum-129o7
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Best Ager - Für Senioren und Angehörige

Veröffentlicht: 30.04.2009, 14:08 Uhr

Zu dick für Neuseeland Krankenschwester wegen Übergewicht abgewiesen

Neuseelands Behörden haben einer Frau die Einreise verweigert, obwohl sie einen Job vorweisen kann. Der Grund: Die ausgebildete Krankenschwester sei wegen ihres hohen Gewichts ein Kostenrisiko.

© DIETER RÜCHEL Fettleibige stoßen auch beim Verreisen, im Kino oder beim Krankentransport auf Probleme

Weil sie aus Sicht der Behörden zu viel wiegt, darf eine 51 Jahre alte Krankenschwester aus Großbritannien nicht in Neuseeland leben. Ihr wurde eine feste Stelle in einem Altenheim angeboten. Die neuseeländische Einwanderungsbehörde lehnte die Einreise ab und begründete das damit, dass der Body-Mass-Index von 55,2
auf eine krankhafte Fettsucht der Frau hindeute.

Nach Angaben neuseeländischer Medien wiegt die Frau 134 Kilogramm. Die Behörde befürchtet, dass dadurch in den kommenden vier Jahren möglicherweise medizinische Behandlungskosten in Höhe von 25.000 neuseeländischen Dollar (umgerechtnet sind das rund 10.800 Euro) auf Neuseelands Steuerzahler zukommen könnten.

Mehr zum Thema

Das wollte die Betroffene nicht auf sich beruhen lassen und legte Widerspruch ein. Sie sagte, dass ihr Gewicht und ihr Taillenumfang von 131 Zentimetern nie ein Hindernis gewesen seien, 60 Stunden in der Woche zu arbeiten. Nach einer Studie des neuseeländischen Gesundheitsministeriums ist mehr als ein Drittel der Neuseeländer übergewichtig, ein Viertel gilt als fettleibig.

Quelle: dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Chamäleons Superkleber auf der schnellen Zunge

Es gibt kein Entkommen, wenn man einmal an der flinken Zunge der eher gemütlich daherkommenden Schuppenechsen klebt. Wie stark ist die Klebewirkung von Chamäleonspeichel? Mehr

26.06.2016, 15:38 Uhr | Wissen
Ukraine Das Millionengeschäft der Bernsteinmafia

Mafia-Banden beauftragen die lokale Bevölkerung im Nordwesten der Ukraine, illegal Bernstein abzubauen. Es ist ein Millionengeschäft, das die Umwelt zerstört. Lokale Behörden und die Politik in Kiew schauen weg. Mehr

24.06.2016, 08:22 Uhr | Gesellschaft
Brexit Und was ist mit uns?

Die Briten wollen raus aus der EU. Was heißt das für die Deutschen? Die F.A.S beantwortet die wichtigsten Fragen nach dem Referendum. Mehr Von Corinna Budras

26.06.2016, 14:49 Uhr | Wirtschaft
Amerika Hochwasser fluten Straßen in West Virginia

Mindestens 14 Menschen kamen nach Angaben der Behörden dabei bisher ums Leben, unter ihnen ein Kleinkind. Mehr

25.06.2016, 18:04 Uhr | Gesellschaft
Deutsche Börse Chancen für Börsenfusion sinken

Nach dem Brexit gilt die geplante Fusion der Deutschen Börse und der London Stuck Exchange nicht mehr als sicher. Die Stimmen gegen einen Hauptsitz in London mehren sich. Mehr Von Daniel Schleidt

29.06.2016, 08:21 Uhr | Rhein-Main

Drogensucht Samuel L. Jackson stand jahrelang high auf der Bühne

Samuel L. Jackson erzählt von seiner Drogensucht, Alanis Morissette lässt ihren Babybauch unter Wasser ablichten und Caitlyn Jenner ist zum zweiten Mal auf dem Cover von „Sports Illustrated“ – der Smalltalk. Mehr 1

Frankfurter Allgemeine Stil auf Facebook
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden