Home
Zurück zum Artikel
    1/2
Die Angeklagte vor Gericht – die „Schleckeria“ ist mittlerweile verkauft.
© dpa Vergrößern
Die Angeklagte vor Gericht – die „Schleckeria“ ist mittlerweile verkauft.