http://www.faz.net/-gum-91m9h

Halle in Terminal 1 geräumt : Verwirrter Mann löst Sprengstoffalarm am Frankfurter Flughafen aus

  • Aktualisiert am

Eine Passagiermaschine der Kuwait Airways rollt auf dem Frankfurter Flughafen zu seiner Parkposition. (Archivbild) Bild: dpa

Ein Mann verhält sich auffällig und erzählt Bundespolizisten am Frankfurter Flughafen, dass er Sprengstoff im Gepäck hat. Ein Entschärferteam kommt zum Einsatz.

          Ein vermutlich geistig verwirrter Mann hat am Frankfurter Flughafen Sprengstoffalarm und einen Entschärfereinsatz der Bundespolizei ausgelöst. Der 37-Jährige ist nach Polizeiangaben vom Sonntag inzwischen in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden.

          Der Mann war am Samstagabend mit einem Taxi zum Flughafen gefahren. Da er sich während der Fahrt auffällig verhielt, alarmierte der Taxifahrer bei Ankunft am Terminal eine Bundespolizeistreife. Gegenüber den Beamten gab der 37-Jährige an, in seinen drei Gepäckstücken sei Sprengstoff enthalten. Daraufhin wurde er festgenommen.

          Für den 90-minütigen Einsatz des Entschärferteams wurden am größten deutschen Flughafen die Halle A im Terminal 1 geräumt und der Verbindungsgang zum Fernbahnhof gesperrt. In den drei Gepäckstücken befanden sich Computerteile und eine kleine Gasflasche für den Campinggebrauch. Gefahr für Reisende habe zu keinem Zeitpunkt bestanden, betonten die Ermittler. Der Mann sei in der Vergangenheit bereits mehrfach mit ähnlichen Aktionen auffällig geworden.

          Weitere Themen

          Der Mundharmonika-Elefant Video-Seite öffnen

          Indien : Der Mundharmonika-Elefant

          In einem indischen Nachwuchs-Gehege für Elefanten begeistert zurzeit die 16-jährige Andal die Besucher mit einem kleinen Ständchen auf der Mundharmonika. Seinem Pfleger zufolge benimmt sich das Tier auch sonst wie ein kleines Kind.

          Mahnwachen nach dem Amoklauf Video-Seite öffnen

          Schule in Florida : Mahnwachen nach dem Amoklauf

          Nach dem Amoklauf eines 19-Jährigen in seiner ehemaligen Schule im amerikanischen Parkland mit 17 Toten, schwanken die Gefühle vieler Menschen zwischen Trauer und Wut. Präsident Trump hat seine Position zu Waffenkäufen derweil zumindest ein wenig verändert.

          Topmeldungen

          Amokläufe : Trump regt Bewaffnung von Lehrern an

          Der Präsident sieht in der Bewaffnung von Schulpersonal ein geeignetes Mittel gegen Amokläufe. Auf Angreifer müsse zurückgeschossen werden können, sagte er zu Überlebenden des jüngsten Massakers.
          Der Prototyp Hyperloop One

          Mit dem Hyperloop : Von Washington nach New York – in 29 Minuten?

          Tesla-Chef Elon Musk lässt jetzt buddeln: Für ein futuristisches Verkehrskonzept darf der Visionär jetzt testweise in Amerikas Hauptstadt bohren. Es geht um nicht weniger als eine Revolution.

          Syrischer Krieg : Spielball der Großmächte

          Syrien versinkt seit Jahren in Krieg und Gewalt – und ein Ende ist nicht in Sicht. Das liegt auch an den vielen verschiedenen Beteiligten und Interessen. Ein Überblick.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.