http://www.faz.net/-gum-94hyj

Mann verletzt, Tier tot : Wildschwein greift Fußgänger an

  • Aktualisiert am

Im Zweifel tritt der Mensch lieber den Rückzug an, wenn er auf seinen solchen Gesellen trifft Bild: dpa

Vor wenigen Tagen hat ein Wildschwein einen Jäger im Nordosten Deutschlands getötet - nicht so tragisch lief eine ähnliche Begegnung nun im Vogelsberg ab.

          Ein Wildschwein hat im Vogelsberg einen Fußgänger angegriffen und den Mann am Bein verletzt. Der 75 Jahre alte Mann war am Dienstag zu Fuß zwischen Grebenhain und Ilbeshausen im Vogelsbergkreis unterwegs, wie die Polizei in Lauterbach mitteilte.

          Ein Zeuge sah den Zwischenfall, alarmierte den Rettungsdienst und kam dem Opfer zu Hilfe. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen zu einem Krankenhaus gefahren. Ein herbeigerufener Jagdpächter erschoss das Tier.

          Topmeldungen

          Wegen Google-Strafe : Donald Trump droht der EU

          Der amerikanische Präsident poltert nach der milliardenschweren Wettbewerbsstrafe gegen Google auf Twitter los. Dass die Strafe auf Regeln basiert, will er nicht anerkennen. Stattdessen kündigt Trump Konsequenzen an.

          Putin vs. Trump : Russland stößt amerikanische Staatsanleihen ab

          Das dürfte Donald Trump nicht gefallen: Russland wirft seit einiger Zeit seine amerikanischen Staatsanleihen auf den Markt. Damit will Putin vom Dollar unabhängiger werden – und Trump unter Druck setzen.

          Neue Phase der Verhandlungen : EU-Kommission legt Szenarien für Brexit vor

          Brüssel nahm zu Theresa Mays Brexit-„Weißbuch“ Stellung: Es soll „keine Schlupflöcher an den Außengrenzen“ geben. Mays neuer Minister für den EU-Austritt Dominic Raab hat zudem erstmals an den Gesprächen mit der EU teilgenommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.