http://www.faz.net/-gum-8ywzh

„USS Fitzgerald“ : Seeleute nach Schiffskollision tot geborgen

  • Aktualisiert am

Schwere Schäden USS Fitzgerald Bild: AP

Die nach einem schweren Unfall vermissten amerikanischen Seeleute sind tot aufgefunden worden. Die Marine entdeckte ihre Leichen in überfluteten Schlafräumen.

          Nach der Kollision eines amerikanischen Zerstörers mit einem Containerschiff vor der Küste Japans sind mehrere vermisste Seeleute tot aufgefunden worden. Die Leichen der Besatzungsmitglieder seien in den überfluteten Schlafräumen des Kriegsschiffs entdeckt worden, teilte die Marine in der Nacht zum Sonntag mit, ohne konkrete Zahlen zu nennen. Japanischen Medien zufolge wurden alle sieben vermissten Seeleute tot gefunden.

          Mehrere Besatzungsmitglieder waren bei dem Zusammenstoß der „USS Fitzgerald“ mit dem von den Philippinen stammenden Handelsschiff am Samstag verletzt worden, darunter der Kommandant. Während der Zerstörer an der Steuerbordseite massiv beschädigt wurde, trug das Containerschiff ACX Crystal nur leichtere Schäden davon – die 20-köpfige Crew blieb dem Vernehmen nach unversehrt. Über die Ursache des Unfalls gab es auch Stunden nach dem Vorfall keine Angaben.

          Der Zusammenstoß ereignete sich auf hoher See rund 100 Kilometer südwestlich des japanischen Militärstützpunktes Yokosuka. Inzwischen befindet sich die „USS Fitzgerald“ im Hafen der Marinebasis.

          „USS Fitzgerald“ : Amerikanischer Zerstörer kollidiert mit Containerschiff

          Quelle: dpa

          Topmeldungen

          Toronto vom Wasser aus betrachtet - auf der Seite will Google die „smart City“ bauen.

          „Smart City“ : Hier baut Google die intelligente Stadt

          Viele Roboter, wenige Autos und Müll und Pakete werden unterirdisch transportiert: Der Technologiekonzern Alphabet hat sich eine Metropole für sein nächstes großes Projekt ausgesucht. Darum geht es.
          Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy kann im Katalonien-Konflikt auf die Unterstützung aus der Opposition hoffen.

          Konflikt in Spanien : Selten harmonisch

          Von der Minderheitsregierung zur gefühlten großen Koalition: Die Katalonien-Krise eint die Parteien in Madrid. Sie wollen die Wahl eines neuen Regionalparlaments in Katalonien.
          Eine Fliege auf einem Grashalm bei Burgdorf in der Region Hannover.

          Kommentar zum Insektensterben : Sommer ohne Surren

          Das große Insektensterben zeigt: Die Industrialisierung der Landwirtschaft muss intelligenter weitergehen, als sie begonnen hat. Und vor allem auch nicht naiv.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.