http://www.faz.net/-gum-7580i
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren
Best Ager - Für Senioren und Angehörige

Veröffentlicht: 20.12.2012, 18:25 Uhr

Somalia Vermutlich 55 Menschen bei Schiffsunglück ertrunken

Beim schlimmsten Schiffsunglück im Golf von Aden seit Februar 2011 sind wahrscheinlich 55 Flüchtlinge ums Leben gekommen. Das Boot war offenbar bereits am Dienstag gekentert.

Bei einem Schiffsunglück vor der Küste Somalias sind wahrscheinlich 55 Menschen ums Leben gekommen. Das UN-Flüchtlingshilfswerk teilte am Donnerstag mit, das überladene Boot sei bereits am Dienstag gekentert. Es sei das schlimmste Schiffsunglück im Golf von Aden seit Februar 2011. Damals kamen 57 Menschen bei dem Versuch ums Leben, in den Jemen zu gelangen.

Marcelo Crivella Neuer Bürgermeister von Rio schwänzt Eröffnung des Karnevals

Rios neuer Bürgermeister hält nichts vom Karneval, Transfrau Caitlyn Jenner hat an den amerikanischen Präsidenten appelliert, und Rihanna wird als Philanthropin geehrt – der Smalltalk. Mehr 2

Frankfurter Allgemeine Stil auf Facebook
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden
Zur Homepage