Home
http://www.faz.net/-gup-74yd0
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
50 Plus

Sambia Kein Absturz, nur eine Übung

Bei dem vermeintlichen Flugzeugunglück in Sambia handelte es sich nach Angaben der sambischen Behörden um eine Übung für den Notfall, nicht um einen echten Absturz.

Im südafrikanischen Sambia ist nicht, wie zunächst über Agentur gemeldet, ein Flugzeug mit 93 Menschen an Bord abgestürzt. Bei dem vermeintlichen Flugzeugunglück habe es sich bloß um eine Übung für den Notfall gehandelt und nicht um einen echten Absturz, berichtet AFP mit Hinweis auf Angaben sambischer Behörden.

In einer ersten Meldung hatte es geheißen, eine Maschine habe auf dem Kenneth Kaunda International Airport in der Hauptstadt Lusaka eine Bruchlandung hingelegt. Als Quelle war der Flughafen genannt worden.

Quelle: AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Vermutlich zwei Tote Kleinflugzeug in Nordhessen abgestürzt

Ein Motorsegler ist im Schwalm-Eder-Kreis abgestürzt. Vermutlich seien beide Insassen tot, teilte die Polizei mit. Ein Sachverständiger sei zur Unfallstelle unterwegs. Mehr

11.09.2014, 17:06 Uhr | Rhein-Main
Schreckensbild an der Unglücksstelle von Flug MH17

Mit 298 Menschen an Bord ist eine Boeing 777 der Malaysia Airlines über der Ostukraine abgestürzt. Die Maschine war wahrscheinlich von einer Boden-Luft-Rakete getroffen wurde. Die Separatisten in der Ostukraine bestreiten eine Verantwortung für den Absturz. Mehr

19.07.2014, 08:29 Uhr | Politik
Bericht des Internet-Konzerns Behörden wollen immer häufiger Daten von Google

Vor allem amerikanische Behörden fordern den Internetkonzern Google immer häufiger zur Zusammenarbeit bei Strafermittlungen auf. Aber auch im Rest der Welt steigen die staatlichen Begehrlichkeiten. Mehr

15.09.2014, 21:22 Uhr | Wirtschaft
Offenbar keine Überlebenden

Ein malaysisches Passagierflugzeug mit fast 300 Insassen an Bord ist in der ostukrainischen Unruheregion Donezk abgestürzt. Präsident Petro Poroschenko beschuldigte die Rebellen in Kiew eines Terrorakts, die Separatisten bezichtigten ihrerseits das ukrainische Militär, für den Absturz verantwortlich zu sein. Mehr

17.07.2014, 22:41 Uhr | Politik
Flug MH17 Das abrupte Ende eines Fluges

Die ukrainische Regierung sieht in dem Bericht der niederländischen Ermittler zum Absturz des Flugs MH 17 einen Beleg dafür, dass das Flugzeug von einer Boden-Luft-Rakete abgeschossen wurde. Russland dagegen reagiert zurückhaltend. Mehr

09.09.2014, 17:23 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 10.12.2012, 11:46 Uhr

Im Kino gesichtet Comeback für Harry und Cressida?

Prinz Harry und Cressida Bonas treffen sich angeblich wieder, Lothar Matthäus tritt zum fünften Mal vor den Traualtar und ein Bundestagsabgeordneter will im Ring gegen Tim Wiese kämpfen – der Smalltalk. Mehr 6

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden