Home
http://www.faz.net/-gup-74yd0
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Sambia Kein Absturz, nur eine Übung

Bei dem vermeintlichen Flugzeugunglück in Sambia handelte es sich nach Angaben der sambischen Behörden um eine Übung für den Notfall, nicht um einen echten Absturz.

Im südafrikanischen Sambia ist nicht, wie zunächst über Agentur gemeldet, ein Flugzeug mit 93 Menschen an Bord abgestürzt. Bei dem vermeintlichen Flugzeugunglück habe es sich bloß um eine Übung für den Notfall gehandelt und nicht um einen echten Absturz, berichtet AFP mit Hinweis auf Angaben sambischer Behörden.

In einer ersten Meldung hatte es geheißen, eine Maschine habe auf dem Kenneth Kaunda International Airport in der Hauptstadt Lusaka eine Bruchlandung hingelegt. Als Quelle war der Flughafen genannt worden.

Quelle: AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Michael Sata Präsident Sambias in London gestorben

Der sambische Präsident Michael Sata ist tot. Er starb nach Angaben der Regierung in Lusaka im Alter von 77 Jahren in einem Krankenhaus in London. Mehr

29.10.2014, 08:26 Uhr | Politik
Australische Polizei erschießt mutmaßlichen Extremisten

Der junge Mann hatte nach Angaben der Behörden zwei Anti-Terror-Beamte mit einem Messer attackiert. Die Behörden gehen davon aus, dass es sich um einen Sympathisanten der Extremistengruppe Islamischer Staat handelt. Mehr

24.09.2014, 10:50 Uhr | Politik
Neue Berechnungen Indonesien hält nach möglichen MH370-Wrackteilen Ausschau

Trümmer der vermissten Maschine MH370 könnten laut australischen Strömungsmodellen im westlichen Indischen Ozean treiben oder an die Küste Indonesiens geschwemmt worden sein. Die Behörden des Landes halten nun nach Wrackteilen Ausschau. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

24.10.2014, 06:49 Uhr | Wirtschaft
Schreckensbild an der Unglücksstelle von Flug MH17

Mit 298 Menschen an Bord ist eine Boeing 777 der Malaysia Airlines über der Ostukraine abgestürzt. Die Maschine war wahrscheinlich von einer Boden-Luft-Rakete getroffen wurde. Die Separatisten in der Ostukraine bestreiten eine Verantwortung für den Absturz. Mehr

19.07.2014, 08:29 Uhr | Politik
Amerikanisches Kreuzfahrtschiff Urlaub mit Ebola-Verdacht

Auf der Carnival Magic sitzt eine möglicherweise Ebola-infizierte Passagierin in ihrer Kabine. Niemand will sie an Land lassen, das Schiff darf in Mexiko nicht mal anlegen. Die Urlauber an Bord lassen sich den Appetit dadurch nicht verderben. Mehr

18.10.2014, 02:46 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 10.12.2012, 11:46 Uhr

Andy Borg Wider den Jugendwahn

Andy Borg kämpft um seinen „Musikantenstadl“, Robbie Williams verbreitet den Namen seines Sohnes über Twitter und Julia Roberts führt ihre straffen Züge auf Yoga zurück – der Smalltalk. Mehr 1

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden