http://www.faz.net/-gum-9376g

Straße versinkt im Moor : Ostseeautobahn 20 komplett gesperrt

  • Aktualisiert am

Das abgesackte Autobahnteilstück der A20 an der Trebeltalbrücke bei Tribsees Bild: dpa

Die Ostseeautobahn 20 versinkt immer tiefer im Moor. Aus Sicherheitsgründen mussten nun auch die Fahrbahnen Richtung Osten geschlossen werden.

          Auch die letzte verbliebene Fahrspur der Ostsee-Autobahn 20 bei Tribsees ist am Freitag bis auf Weiteres gesperrt worden. Die Sperrung erfolge aus Sicherheitsgründen, weil nun auch diese Fahrbahn absacke, erklärte das Verkehrsministerium. Zudem werde der Verkehr über eine kürzere Strecke als bisher umgeleitet. In rund vier Wochen soll zudem eine Behelfsausfahrt die Umleitung weiter verkürzen. Mit der Bauvorbereitung sei bereits begonnen worden, hieß es.

          Nach derzeitigen Plänen soll im Sommer 2018 eine Behelfsbrücke zur Verfügung stehen, um die Umleitungsstrecken zu entlasten. Für die endgültige Reparatur der A20 wird mit einer Dauer von mehreren Jahren gerechnet.

          Auf der Fahrspur in Richtung Rostock war auf einer Länge von etwa 100 Metern die auf Moor gebaute Fahrbahn abgebrochen. In diesem Abschnitt ist ein riesiges Loch von etwa 10 Metern Breite, 40 Metern Länge und durchschnittlich 2,50 Meter Tiefe entstanden. Ende September war ein Teil der Ostseeautobahn unerwartet gesperrt worden, weil die auf Moor gebaute Fahrbahn nach und nach um mehr als einen halben Meter abgesackt war.

          Auf der Fahrspur in Richtung Rostock war auf einer Länge von etwa 100 Metern die auf Moor gebaute Fahrbahn abgebrochen. Bilderstrecke
          Auf der Fahrspur in Richtung Rostock war auf einer Länge von etwa 100 Metern die auf Moor gebaute Fahrbahn abgebrochen. :

          Quelle: dpa/sede.

          Topmeldungen

          Nach Jamaika-Aus : Abgewählt an der Macht

          Die Bundesregierung „führt die Geschäfte“ – und zwar deutlich länger als gedacht. Wo setzt sie jetzt Schwerpunkte? Welche Grenzen zieht das Grundgesetz?
          Mauritius von oben, beliebt bei Tauchtouristen und Steuervermeidern

          Steuervermeidung : Glück und Heuchelei im Paradies

          Steuervermeidung ist eine feine Sache: Sie ist legal, hilft den Aktionären und dem Image. Manager sollten uns nur nicht vorgaukeln, sie wollten die Welt verbessern. Ein Gastbeitrag.

          Urteil gegen Ratko Mladic : Der General hat niemanden, der ihn sucht

          Am Mittwoch spricht das UN-Kriegsverbrechertribunal das letzte Urteil seiner Geschichte. Der Angeklagte Ratko Mladic konnte sich fast 16 Jahre vor seinen Richtern verstecken. Wie gelang das? Eine Rekonstruktion.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.