Home
http://www.faz.net/-gup-741p4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Nach Geiselnahme in Idstein Jugendlicher von Polizeikugel schwer verletzt

In Idstein ist ein 17 Jahre alter Jugendlicher durch einen Schuss aus einer Polizeiwaffe schwer verletzt worden. Er hatte zuvor zu Hause randaliert und seinen jüngeren Bruder als Geisel genommen.

Ein 17 Jahre alter Jugendlicher ist nach einem Familiendrama in Idstein von der Polizei angeschossen und lebensgefährlich verletzt worden. Der Jugendliche hatte am Mittwochabend seinen fünf Jahre jüngeren Bruder als Geisel genommen und das Haus der Eltern verwüstet, wie die Staatsanwaltschaft in Wiesbaden berichtete.

Als der Jugendliche drohte, seinem Bruder einen Finger abzuschneiden, drang die Polizei in das Haus ein. Der Jugendliche ging mit dem Messer auf die Beamten los. Um ihn zu stoppen, schoss ihm ein Polizist in den Oberkörper und verletzte ihn schwer.

An einem Wirbel getroffen

Die Hintergründe der Tat waren zunächst völlig unklar. Der Junge habe offenbar psychische Probleme gehabt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Jugendlichen wegen der Geiselnahme. Das Landeskriminalamt hat die Untersuchungen des Polizeischusses übernommen.

Mehr zum Thema

„Der Zustand des Siebzehnjährigen ist stabil, es wurde aber ein Wirbel verletzt“, sagte Oberstaatsanwalt Helmut Ferse.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Festnahme Handydieb sticht Opfer in S-Bahnhof nieder

Erst soll er dem Jüngeren in einer Frankfurter S-Bahn das Handy entrissen und dann auch noch auf ihn eingestochen haben. Der Polizei entkam der mutmaßliche Messerstecher aber nicht. Mehr

04.03.2015, 16:06 Uhr | Rhein-Main
Vier Geiseln unverletzt Ingolstadt: Polizei beendet Geiselnahme

Die Geiselnahme im Alten Rathaus in Ingolstadt ist beendet worden. Die vier Geisel sind frei und unverletzt. Mehr

17.11.2014, 12:13 Uhr | Gesellschaft
Vereinigte Staaten Serienmord in Missouri

In der amerikanischen Kleinstadt Tyrone hat sich ein brutales Verbrechen ereignet. Ein Mann hat in vier verschiedenen Häusern mindestens sieben Menschen getötet und sich anschließend selbst erschossen. Vieles deutet auf ein Familiendrama hin. Mehr

27.02.2015, 17:02 Uhr | Gesellschaft
Dammartin-en-Goële Geiselnahme durch Attentäter von Paris

Zwei Tage nach dem Attentat auf das Satireblatt Charlie Hebdo in Paris haben die mutmaßlichen Attentäter eine Geisel genommen. Zuvor hatten sich die beiden Brüder einen Schusswechsel und eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Mehr

09.01.2015, 12:01 Uhr | Politik
Polizeieinsatz in Bremen Mit Spürhunden und Schuhen zum Gebet

Eingetretene Türen, Stiefelabdrücke im Gemeinderaum: Der muslimische Verband bezeichnet die Durchsuchung einer Bremer Moschee im Rahmen des Anti-Terror-Einsatzes als demütigend. Die Polizei verteidigt sich, sie sei so rücksichtsvoll wie möglich vorgegangen. Mehr Von Frank Pergande, Bremen

04.03.2015, 07:37 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 01.11.2012, 11:35 Uhr

Autobiographie Gerard Depardieu prostituierte sich als Junge

Schauspieler Gerard Depardieu berichtet in seiner Autobiographie erstaunlich offen von seiner Kindheit, Julianne Moore erinnert sich gerne an ihre Jahre in Deutschland, und Prinz William will Elefanten retten – der Smalltalk. Mehr

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden