Home
http://www.faz.net/-gum-7gvve
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Kalifornien Waldbrände erreichen Yosemite-Nationalpark

Die Waldbrände in Kalifornien haben den Yosemite-Nationalpark erreicht. Auch die Stromversorgung in San Francisco ist bedroht.

© dpa Vergrößern Lichterloh: Große Flächen Waldes in Kalifornien brennen

Die heftigen Brände in der kalifornischen Gebirgsregion Sierra Nevada haben den berühmten Yosemite- Nationalpark erreicht. Die Flammen würden am nordwestlichen Rand des beliebten Touristenziels wüten, teilte Park-Sprecher Scott Gediman am Freitag (Ortszeit) dem Radiosender KCBS mit. Das Yosemite-Tal mit seinen spektakulären Granitfelsen und Wasserfällen ist aber weiter für Besucher zugänglich. Allerdings ist eine der Zufahrtsstraßen seit mehreren Tagen gesperrt.

Mehr als 2000 Helfer kämpften nach Mitteilung der Forstbehörde gegen die Brände in dem teils schwer zugänglichen Waldgebiet an. Trotz des tagelangen Großeinsatzes der Feuerwehr konnten die Brände am Freitag kaum eingedämmt werden. Mehr als 400 Quadratkilometer Wald fielen den Flammen bereits zum Opfer. Schwarzer Rauch hängt seit Tagen über dem Ausflugsgebiet. Viele Ortschaften und Campingplätze wurden evakuiert. Hunderte Bewohner und Touristen sind vor den Flammen geflüchtet. Nach Angaben der Behörden sind mehr als 4500 Häuser bedroht.

© dpa, Reuters Vergrößern Waldbrand bedroht Stromversorgung von San Francisco

Die Brände haben sich auch einem großen Stausee genähert, der den Raum San Francisco mit Wasser versorgt. Das Feuer war aus noch ungeklärter Ursache am vorigen Samstag westlich von Yosemite ausgebrochen. Nach einem regenarmen Winter toben in dem trockenen Westen der Vereinigten Staaten in diesem Sommer ungewöhnlich viele Waldbrände. Kaliforniens Gouverneur Jerry Brown rief für die betroffene Region den Notstand aus. Mit dieser Maßnahme sollen rasch Gelder und zusätzliche Helfer für die Brandbekämpfung mobilisiert werden.

Stromversorgung in San Francisco gefährdet

Der Waldbrand bedroht mittlerweile auch die Stromversorgung der Metropole San Francisco. Der Gouverneur des Bundesstaates, Jerry Brown, rief am Freitag den Notstand aus. Die Infrastruktur zur Elektrizitätsversorgung der Stadt sei teilweise beschädigt worden, erklärte Brown. Daher seien einige Stromleitungen außer Betrieb genommen worden. Bislang sei es in San Francisco aber zu keinen Stromausfällen gekommen.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Kandidatur von Ted Cruz Früher Vogel oder früher Wurm?

Der texanische Senator Ted Cruz verkündet als erster Republikaner seine Bewerbung für die Präsidentenkandidatur. Ort und Zeitpunkt wurden mit Bedacht ausgewählt, wecken sie doch Erinnerungen an die Geschichte. Mehr Von Andreas Ross, Washington

23.03.2015, 16:15 Uhr | Politik
Valparaíso Waldbrand bedroht chilenische Hafenstadt

Ein Waldbrand bedroht die Hafenstadt Valparaíso in Chile, rund 4500 Anwohner haben ihre Häuser schon verlassen müssen. Mehr

14.03.2015, 11:46 Uhr | Gesellschaft
East Village Viele Verletzte nach Explosion in New York

Bei Arbeiten an einer Gasleitung ist es in New York zu einer Explosion gekommen. Häuser gingen in Flammen auf und stürzten ein. Vier Personen sind in Lebensgefahr. Mehr

27.03.2015, 05:10 Uhr | Gesellschaft
Australien Buschfeuer bei Sydney außer Kontrolle

In den Blue Mountains in Australien ist ein Buschfeuer außer Kontrolle geraten. Die Flammen zerstörten bereits ein Haus, weitere Gebäude seien bedroht, teilten australische Medien mit. Die Feuerwehr hat Warnmeldungen an die lokale Bevölkerung ausgegeben. Mehr

03.11.2014, 13:31 Uhr | Gesellschaft
Russland Mindestens 13 Tote nach Brand im Einkaufszentrum

In der russischen Stadt Kasan ist einem Einkaufzentrum ein Brand ausgebrochen. Das Gebäude stürzte teilweise ein. Bis zu 25 Menschen werden noch vermisst. Mehr

13.03.2015, 14:34 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 24.08.2013, 12:48 Uhr

Ausstieg bei One Direction „Verrückt und wild und auch etwas irrwitzig“

Zayn Malik freut sich über seine neue Freiheit, das frühere Top-Model Nadja Auermann hat wohl bei der Steuererklärung getrickst, und Thomas Gottschalk erzählt eine makabre Anekdote – der Smalltalk. Mehr 4

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Das Epizentrum der Erschütterung

Von Berthold Kohler

Bis Dienstag dachten wir, dass Piloten keine Selbstmörder sind. Der Flugzeugabsturz in den französischen Alpen scheint das zu widerlegen. Doch führt diese Tragödie auch vor Augen, dass es schon Millionen Gelegenheiten gab, die nicht zu einer solchen Tat genutzt wurden. Mehr 64 78