Home
http://www.faz.net/-gup-741op
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Halloween-Feier in Madrid Drei junge Frauen bei Massenpanik getötet

Auslöser war offenbar ein bengalisches Feuer: Bei einer Massenpanik auf einer Halloween-Feier in Madrid sind drei junge Frauen getötet worden. Zwei weitere wurden schwer verletzt.

Bei einer Massenpanik während einer Halloween-Feier in Madrid sind drei junge Frauen ums Leben gekommen. Die Opfer im Alter zwischen 18 und 25 Jahren seien am frühen Donnerstagmorgen in einem überdachten Stadion in der spanischen Hauptstadt totgetrampelt worden, teilte die Polizei mit. Zwei weitere Menschen seien „offenbar schwer“ verletzt worden. Die Panik wurde demnach offenbar durch ein bengalisches Feuer ausgelöst, das jemand ins Innere des Stadions geworfen hatte.

Eine Besucherin der Feier unter dem Motto „Thriller Music Park“ sagte, es habe vor dem einzigen Ausgang einen Stau gegeben. Die übrigen Türen seien verschlossen gewesen, „damit da keiner raus kann“, sagte Sandra dem Radiosender Cadena Ser. „Die Leute weinten, wurden zusammengequetscht, und es gab niemand, der dieses Mädchen wiederbeleben konnte.“ Schließlich sei ein Kellner über die Absperrung gesprungen, um der jungen Frau zu helfen.

Nach ihrer Alarmierung gegen 4.30 Uhr räumte die Polizei das Gebäude, das Raum für 10.000 Menschen bietet. Die Evakuierung verlief den Angaben zufolge ohne Zwischenfälle. Die Polizei leitete eine Untersuchung des Vorfalls ein.

Quelle: AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Taliban-Angriff auf Schule Tage der Trauer in Pakistan

Nach dem blutigen Überfall auf eine Schule begeht Pakistan eine dreitägige Staatstrauer - und lässt die Todesstrafe wieder zu. Etwa 150 Menschen wurden bei dem Angriff islamistischer Taliban getötet. Die afghanische Taliban-Führung verurteilt die Tat. Mehr

17.12.2014, 07:51 Uhr | Politik
Indien Frauen wehren sich gegen Belästigung im Bus

Die Polizei im nordindischen Bundesstaat Haryana hat drei Männer verhaftet, die zwei Frauen sexuell belästigt haben sollen. Der Ministerpräsident kündigte an, den Frauen einen Tapferkeitsorden zu verleihen. Mehr

01.12.2014, 14:26 Uhr | Gesellschaft
Bundesstaat Oregon Schüsse vor Schule in Portland

Vor einer Schule in der amerikanischen Stadt Portland sind Schüsse gefallen, vier Menschen wurden verletzt. Der Täter befindet sich auf der Flucht. Mehr

13.12.2014, 03:45 Uhr | Gesellschaft
Trauer und Entsetzen Polizei findet acht Kinderleichen in Australien

In der nordaustralischen Stadt Cairns hat die Polizei in einem Haus acht Kinderleichen gefunden. Laut Medienberichten sind die Kinder erstochen worden. Die Polizei war auf das Grundstück gerufen worden, da sich dort eine schwer verletzte Frau aufgehalten hatte. Mehr

19.12.2014, 10:07 Uhr | Gesellschaft
Massaker in Peschawar Taliban ermorden mehr als hundert Kinder

Mindestens 130 Menschen sind bei dem Taliban-Überfall auf eine Schule in Peschawar ums Leben gekommen. Drahtzieher ist wohl der Mann, der das Attentat auf die heutige Friedensnobelpreisträgerin Malala befahl. Mehr

16.12.2014, 14:57 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 01.11.2012, 11:14 Uhr

Kardinal Marx Flaschenpost aus der Schulzeit aufgetaucht

Schüler finden eine alte Flaschenpost von Kardinal Reinhard Marx, Prinzessin Madeleine von Schweden ist wieder schwanger und Bud Spencer spricht über die Liebe – der Smalltalk. Mehr 3

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden