http://www.faz.net/-gum-8l4od
© reuters
          06.09.2016

          Drohnenvideo Roboter untersuchen Erdbebenschäden in Amatrice

          Drohnenbilder zeigen Arbeiten von Robotern im italienischen Amatrice: Weil das Betreten der Gebäude für Menschen viel zu gefährlich ist, setzt sie die italienische Feuerwehr ein, um die Schäden zu untersuchen. In dem Bergort waren zahlreiche historisch bedeutende Gebäude zerstört worden, mehr als 260 Menschen verloren ihr Leben. 0