Home
http://www.faz.net/-gup-754h4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Afghanistan Zehn Mädchen sterben beim Brennholzsammeln

Tragödie in der afghanischen Provinz Nanagahar: Eine Landmine, die noch aus den Zeiten des sojetischen Feldzugs in den 80er Jahren stammt, hat zehn Mädchen getötet.

Durch die Explosion einer Landmine sind in Afghanistan zehn Mädchen getötet und zwei weitere verletzt worden. Die Kinder im Alter von neun bis elf Jahren starben am Montag beim Sammeln von Brennholz in der östlichen Provinz Nanagahar, wie der Bezirkschef von Tschaparhar, Mohammed Sedik Daulazai, sagte. Eine von ihnen habe zufällig mit einer Axt auf die Mine geschlagen.

Die Landmine stamme noch aus den Zeiten des sowjetischen Afghanistan-Feldzugs in den 1980er Jahren, sagte Daulazai. Seit dem Rückzug der Sowjettruppen 1989 wurden in Afghanistan nach UN-Angaben fast 700.000 Minen und 15 Millionen weitere Explosivkörper zerstört. Trotz der internationalen Bemühungen um eine Säuberung gilt Afghanistan weiter als eines der am stärksten von Minen verseuchten Länder weltweit.

Quelle: AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Afghanistan Zwölf Tote bei Selbstmordanschlag auf Bank

In der afghanischen Provinz Helmand haben sich zwei Attentäter in einer Bank in die Luft gesprengt und zahlreiche Menschen getötet. Mehr

17.12.2014, 10:12 Uhr | Politik
Auf den Spuren eines ukrainischen Oligarchen

Minen und Stahlwerke haben Rinat Achmetow reich gemacht. Mittlerweile hat der Oligarch ein riesiges Firmengeflecht aufgebaut. Doch über ihn und das Geheimnis seines Erfolges ist bislang wenig bekannt. Erstmals gewährt er Kameras Zugang zu einem seiner Unternehmen. Mehr

06.08.2014, 12:45 Uhr | Wirtschaft
Taliban-Angriff auf Schule Tage der Trauer in Pakistan

Nach dem blutigen Überfall auf eine Schule begeht Pakistan eine dreitägige Staatstrauer - und lässt die Todesstrafe wieder zu. Etwa 150 Menschen wurden bei dem Angriff islamistischer Taliban getötet. Die afghanische Taliban-Führung verurteilt die Tat. Mehr

17.12.2014, 07:51 Uhr | Politik
Kabul Sprengsatz explodiert im Berufsverkehr

Beim Anschlag eines Selbstmordattentäters auf einen Bus mit Armeeangehörigen sind in der afghanischen Hauptstadt Kabul mindestens sechs Menschen getötet worden. Mehr

11.12.2014, 10:49 Uhr | Politik
Taliban-Massaker in Peschawar Angriff auf eine verlorene Generation

Selbst für pakistanische Verhältnisse ist der brutale Angriff auf eine Schule in Peschawar beispiellos. Im Kampf gegen die Extremisten könnte das Massaker der Wendepunkt sein. Bislang war die Front gegen die Taliban brüchig - nun rückt das Land zusammen. Mehr Von Friederike Böge

17.12.2014, 07:07 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 17.12.2012, 06:56 Uhr

Carlo Perdersoli Bud ist ein Familienmensch

Bud Spencer spricht über die Liebe, Schauspieler Christoph Waltz plaudert über gruselige österreichische Traditionen und Paul McCartney versagt bei Musikspielen - der Smalltalk. Mehr 1

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden