Home
http://www.faz.net/-gup-754h4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Afghanistan Zehn Mädchen sterben beim Brennholzsammeln

Tragödie in der afghanischen Provinz Nanagahar: Eine Landmine, die noch aus den Zeiten des sojetischen Feldzugs in den 80er Jahren stammt, hat zehn Mädchen getötet.

Durch die Explosion einer Landmine sind in Afghanistan zehn Mädchen getötet und zwei weitere verletzt worden. Die Kinder im Alter von neun bis elf Jahren starben am Montag beim Sammeln von Brennholz in der östlichen Provinz Nanagahar, wie der Bezirkschef von Tschaparhar, Mohammed Sedik Daulazai, sagte. Eine von ihnen habe zufällig mit einer Axt auf die Mine geschlagen.

Die Landmine stamme noch aus den Zeiten des sowjetischen Afghanistan-Feldzugs in den 1980er Jahren, sagte Daulazai. Seit dem Rückzug der Sowjettruppen 1989 wurden in Afghanistan nach UN-Angaben fast 700.000 Minen und 15 Millionen weitere Explosivkörper zerstört. Trotz der internationalen Bemühungen um eine Säuberung gilt Afghanistan weiter als eines der am stärksten von Minen verseuchten Länder weltweit.

Quelle: AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Afghanistan Vier Soldaten bei Anschlag in Kabul getötet

Bei einem Bombenanschlag der Taliban auf einen Militärbus sind in der afghanischen Hauptstadt Kabul mindestens vier Soldaten getötet worden. Mehrere Zivilisten wurden verletzt. Mehr

21.10.2014, 08:14 Uhr | Politik
Todesgefahr in Kohleminen

In der Provinz Guizhou im Südwesten Chinas arbeiten viele Menschen im Kohlebergbau. Die Nachfrage nach Kohle ist groß. Allerdings ist die Tätigkeit in den Minen riskant, immer wieder kommt es zu tödlichen Unfällen. Mehr

27.05.2014, 18:30 Uhr | Wirtschaft
Truppenabzug Briten und Amerikaner beenden Kampfeinsätze in Afghanistan

Schlüsselfertig haben britische und amerikanische Truppen zwei ihrer größten Militärbasen übergeben. Afghanistans Armee soll nun die Taliban allein bekämpfen. Doch die sind auf dem Vormarsch. Mehr

27.10.2014, 08:15 Uhr | Politik
Ein Kinderspiel zum Üben gegen Überschwemmungen

Bei Überschwemmungen in Asien müssen die Menschen nicht nur Stromschläge, verseuchtes Wasser und den Tod durch Ertrinken fürchten, sondern mancherorts auch Krokodile - doch für den virtuellen Helden der Flood Fighter-App ist das buchstäblich ein Kinderspiel. Mehr

14.05.2014, 16:00 Uhr | Gesellschaft
Fukushima Tepco bereitet Abriss eines Atomreaktors vor

Ein ferngesteuerter Kran habe bereits die Abdeckung durchlöchert: Dreieinhalb Jahre nach der Kernschmelze im Atomkraftwerk Fukushima meldet Betreiber Tepco einen ersten Fortschritt auf dem Weg zum Abriss der Reaktoren. Die Probleme aber sind noch immer enorm. Mehr

22.10.2014, 10:55 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 17.12.2012, 06:56 Uhr

Robbie Williams #Nachwuchs

Robbie Williams bleibt sich treu und verbreitet den Namen seines Sohnes über Twitter, Julia Roberts führt ihre straffen Züge auf Yoga zurück und Jennifer Lawrence trennt sich nach nur vier Monaten von Chris Martin – der Smalltalk. Mehr 1

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden