http://www.faz.net/-gum-96o9l

Auf dem Weg zum Terminal : 14 Verletzte bei Unfall mit Shuttlebus am Frankfurter Flughafen

  • Aktualisiert am

Ein sogenanntes „Follow Me“-Fahrzeug und ein Bus mit Flug-Passagieren 2012 auf dem Rollfeld des Flughafens in Frankfurt. Bild: dpa

Tragisches Ende der Urlaubsreise: Auf der Fahrt vom Flugzeug zum Terminal wird am Frankfurter Flughafen abermals ein Passagierbus gerammt. 14 Menschen werden dabei verletzt.

          Am Frankfurter Flughafen sind beim Zusammenstoß eines Busses mit einem Schlepperfahrzeug 14 Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer. Wie es Donnerstag zu dem Unfall auf dem Vorfeld von Deutschlands größtem Airport kam, war zunächst unklar.

          Nach Angaben der Polizei brachte der Shuttlebus 72 Reisende von ihrem gerade gelandeten Flugzeug zum Terminal. Dabei nahm ihm nach ersten Ermittlungen der Schlepper möglicherweise die Vorfahrt.

          Der Fahrer des Schlepperfahrzeuges und 13 Passagiere erlitten  Verletzungen. Ein Reisender wurde so schwer verletzt, dass er in ein Krankenhaus gebracht wurde. Alle anderen zogen sich laut Polizei nur leichte Blessuren zu. Nach Angaben des Flughafenbetreibers Fraport kam der Flug aus Sevilla in Südspanien. Die Maschine des Billigfliegers Ryanair landete auf einer Außenposition. Angaben zur Schadenshöhe lagen zunächst noch nicht vor.

          Auf dem Flughafengelände gab es schon häufiger Busunfälle. Erst Anfang des Jahres war ein Passagierbus mit einem Kofferfahrzeug zusammengestoßen. Drei Menschen wurden schwer und acht leicht verletzt. 2014 stieß ein Kleinbus mit einem Gepäck-Transporter zusammen, fünf Menschen wurden verletzt, einer von ihnen schwer. Wenige Wochen davor waren elf Menschen verletzt worden, als ein Bus einen Schlepper rammte.

          Topmeldungen

          Nigeria : Satanische Morde

          In Nigeria nimmt die Gewalt muslimischer Viehzüchter gegen christliche Ackerbauern zu. Der Konflikt im Zentrum Afrikas bevölkerungsreichstem Staat droht zum Religionskrieg zu werden.

          Umgangsrecht als Waffe : Kampf ums Kind

          Nach der Trennung bleiben die Kinder fast immer bei der Mutter. Einige Ex-Frauen nutzen das aus und erpressen die Väter: Wenn du sie sehen willst, musst du zahlen.

          TV-Kritik Anne Will : Die Verlogenheit des deutschen Asylrechts

          Der Bremer Bamf-Skandal offenbart die Grundprobleme des deutschen Asylrechts. Auch bei Anne Will wird klar: Auf der Strecke bleibt vor allem der Rechtsstaat – den sich aber alle politischen Lager auf ihre Fahnen schreiben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.