http://www.faz.net/-gum-6pk8o

Umweltgifte : Das schmutzige Dutzend

  • Aktualisiert am

Bild: FAZ.NET

Zwölf Giftstoffe werden verboten. FAZ.NET stellt die Chemikalien vor.

          Zwölf Umweltgifte stehen auf der Liste der sogenannten POP-Konvention. POP steht für „Persistant Organic Pollutants“. Diese Giftstoffe sollen verboten werden. Wissenschaftler machen sie für Missbildungen und Krebserkrankungen verantwortlich. Bei FAZ.NET finden Sie die Liste des schmutzigen Dutzend.

          Weitere Themen

          Wer solche Freunde hat

          Sekte um Bruno Gröning : Wer solche Freunde hat

          Der Freundeskreis von Bruno Gröning wirbt um neue Mitglieder. Es ist schwer, gegen den Scharlatan und seine Fans anzugehen. Eine unterschätzte Sekte, deren Anhänger weitaus zahlreicher sind, als die von Scientology.

          Wer anderen eine Brücke baut

          Chinas Macht wächst : Wer anderen eine Brücke baut

          China weitet seinen Einfluss in Europa aus, durch Investitionen erzeugt das Land Abhängigkeiten. Das führt dazu, dass Kritik an Peking immer mehr verstummt – Europa hat kein Gegenmittel.

          Topmeldungen

          Fall Khashoggi : Die Republikaner werden unruhig

          Donald Trump wartet im Fall Khashoggi weiter ab, doch einige Republikaner fordern bereits eine harte Reaktion gegenüber Saudi-Arabien. Auch weil sich Hinweise auf eine Beteiligung der Königsfamilie verdichten.
          Eine Solarkraftanlage in Israel.

          Energiewende : Deutscher Ökostrom allein reicht nicht

          Wie können die Klimaziele erreicht werden? Wind- und Solarenergie alleine werden es nicht reißen. Der Weltenergierat fordert von der Bundesregierung deshalb mehr Engagement für grüne Kraftstoffe.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.