http://www.faz.net/-gum-798xa

Mount Everest : Raha Moharrak bezwingt den Berg

  • Aktualisiert am

Sie kommt aus einem Land, in dem Frauen nicht einmal ein Auto lenken dürfen, doch Raha Moharrak bestieg den Mount Everest. Sie war damit die erste Frau aus dem arabischen Raum, die den höchste Berg der Welt bezwunden hat.

          Sie waren nicht die ersten Frauen auf dem Dach der Welt, aber die ersten aus ihren jeweiligen Ländern: Gleich zwei Frauen aus muslimischen Staaten haben am Wochenende die Spitze des 8.848 Meter hohen Mount Everest erklommen. Als erste Frau aus dem arabischen Raum überhaupt kletterte die fünfundzwanzigjährige Saudi-Arabierin Raha Moharrak am Samstag auf den höchsten Berg der Welt und widersetzte sich damit den konservativen Leitbildern ihres Herkunftslands.

          Die Universitätsabsolventin lebt in Dubai, stammt aber aus der Hafenstadt Dschidda in Saudi-Arabien, einem Land, in dem Frauen nicht einmal ein Auto lenken dürfen. Ihre Familie von ihrer Mission zu überzeugen, sei deshalb auch eine ebenso große Herausforderung gewesen wie der Berg selbst, zitierte sie der britische Fernsehsender BBC. Moharrak war zugleich auch die bisher jüngste Person aus dem arabischen Raum, die den Everest bezwungen hat.

          Doch der Rekord wurde schnell eingestellt, denn unmittelbar darauf folgte ihr am Sonntag die erst 22 Jahre alte Pakistanerin Samina Baig, die wiederum erste Frau aus Pakistan auf dem Everest. Baig ist die jüngste von bislang nur drei Pakistanern, die den Everest erfolgreich erklommen haben.

          Seit der Erstbesteigung durch Edmund Hillary und Tenzing Norgay im Jahr 1953 sind weit über 3000 Menschen auf den 8848 Meter hohen Berg gestiegen. Allein am Samstag erreichten 35 Ausländer und 29 Nepalesen den Gipfel der Welt.

          Weitere Themen

          Urteil nach einem Tag Video-Seite öffnen

          WM-Flitzerin : Urteil nach einem Tag

          Schon einen Tag nach dem WM-Finale fällte ein Moskauer Gericht das erste Urteil gegen eine der Frauen, die am Sonntag in Polizeiuniform über das Spielfeld geflitzt war.

          Topmeldungen

          Krise bei Thyssen-Krupp : Gute Manager ohne Rückhalt

          Dass Vorstands- und Aufsichtsratschef eines Konzerns kurz nacheinander entnervt hinwerfen, kommt nicht alle Tage vor. Ein anderer Rücktritt hätte Thyssen-Krupp besser getan. Ein Kommentar.
          Ein Junge liest während des islamischen Religionsunterrichts in einem Schulbuch. (Symbolbild)

          Islam als Unterrichtsfach : Kretschmann kritisiert türkische Verbände

          In Baden-Württemberg ist der Versuch gescheitert, aus Modellprojekten zum islamischen Religionsunterricht ein reguläres Schulfach zu entwickeln. Ministerpräsident Winfried Kretschmann will das Projekt retten – auf einer völlig neuen Grundlage.

          Trump zieht Bilanz : Treffen mit Putin besser als der Nato-Gipfel

          Donald Trump hat seine Europareise als Erfolg verkauft. Das Treffen mit Russlands Präsident Wladimir Putin sei dabei sogar noch besser gelaufen als der Nato-Gipfel. Wegen möglicher Zölle auf Autos aus der EU soll es zu einem Treffen mit Juncker kommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.