http://www.faz.net/-gum-92ru0

Grape wurde 21 Jahre alt : In Pappfigur verliebter Pinguin in Japan gestorben

  • Aktualisiert am

Grape (rechts) starte die Zeichentrickfigur Hululu oft stundenlang an. Bild: AFP

Als seine Partnerin ihn verließ, stellte ein Zoo in Japan dem Pinguin Grape eine Pappversion der Zeichentrickfigur Hululu an die Seite. Bis zu seiner letzten Minute blieb Grape an der Seite von Hululu.

          Wegen seiner Liebe zu einer Pappfigur wurde er berühmt, nun ist Pinguin Grape in Japan gestorben. Grape sei nach kurzer Krankheit gestorben, die geliebte Pappfigur an seiner Seite, teilten Vertreter des Tobu-Zoos in Saitama nördlich von Tokio mit. Grape wurde 21 Jahre alt – in Menschenjahren entspricht dies etwa einem Alter von 80.

          Grape war von seiner früheren Partnerin Midori verlassen worden, woraufhin der Zoo dem Pinguin eine Pappversion der Zeichentrickfigur Hululu an die Seite stellte. Grape verliebte sich in die Figur und starte sie oft stundenlang an. „Wir stellten ihm die Pappfigur zur Seite, die ihm bis zu seinem Ende Kraft gab“, sagten Pinguinpfleger im Zoo örtlichen Medien nach dem Tod Grapes.

          Nach Bekanntwerden seines Todes am Freitag strömten Trauernde in den Zoo und legten Blumen am Pinguingehege nieder. Am Samstag wurde zudem ein selbstgebauter Schrein im Andenken an den Pinguin errichtet. Auch in den sozialen Netzwerken wurde des Pinguins gedacht. „Du hast die Welt verzückt und sie ein bisschen leuchtender gemacht“, schrieb ein Nutzer auf Twitter.

          Quelle: AFP

          Weitere Themen

          „Er liebte die Weihnachtszeit“

          Krebskrankes Kind gestorben : „Er liebte die Weihnachtszeit“

          Tausende Weihnachtskarten bekam ein neun Jahre alter Krebspatient in Amerika, nachdem seine Eltern in den sozialen Medien darum gebeten hatten. Zu den Absendern zählten auch Hollywoodstars. Jetzt ist Jacob Thompson gestorben.

          Grenzenlose Liebe Video-Seite öffnen

          Hochzeit durch den Zaun : Grenzenlose Liebe

          Auf der Grenzlinie zwischen den Vereinigten Staaten und Mexiko hat am Samstag ein Paar geheiratet - dafür wurde der Zaun extra geöffnet, die Grenze allerdings nicht überschritten.

          70 Jahre Ehe ohne Skandale

          Die Queen und ihr Traumprinz : 70 Jahre Ehe ohne Skandale

          Schon als Teenager hatten sie sich ineinander verliebt: Nun feiern die Queen und Prinz Philip ihre Gnadenhochzeit ganz privat – für die Öffentlichkeit gibt es immerhin ein neues Foto. Ein Biograf meint: Sie trägt die Krone und er hat zu Hause die Hosen an.

          Topmeldungen

          F.A.Z. exklusiv : Lindner: Wir fühlten uns gedemütigt

          Im Interview mit der F.A.Z. spricht der FDP-Vorsitzende über die Gründe für den Ausstieg aus den Jamaika-Sondierungen. Vor allem einer Partei wirft Christian Lindner fehlende Kompromissbereitschaft vor.
          Keine Zeit für Grokodilstränen: Sigmar Gabriel und Martin Schulz am Dienstag im Bundestag

          SPD nach Jamaika-Aus : Einmal Opposition und zurück

          Nach dem Paukenschlag wird in der SPD noch einmal neu nachgedacht. Es gelte, Neuwahlen zu vermeiden – heißt es hinter vorgehaltener Hand. Behutsam müsse man die Partei auf eine Regierungsbeteiligung vorbereiten. Nur wie?
          Heute ein seltenes Phänomen: Steiger in Deutschland.

          Letztes Bergwerk im Ruhrgebiet : Schicht im Schacht

          Auf Prosper-Haniel, der letzten Zeche im Ruhrgebiet, bereiten sich die Arbeiter auf die Schließung vor. Von 2700 Mitarbeitern werden viele in den Vorruhestand gehen, andere sich neue Jobs suchen. Die Pumpen unter Tage aber müssen weiterlaufen – für immer.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.