Wirbelsturm: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Weltreiterspiele in Tryon Dressur wegen des Wirbelsturms abgesagt

Bei den Weltreiterspielen in Tryon wird der Dressur-Wettkampf wegen des schlechten Wetters abgesagt. Das hat vor allem Auswirkungen auf die deutsche Medaillen-Reiterin Isabell Werth. Mehr

15.09.2018, 19:40 Uhr | Sport

Alle Artikel zu: Wirbelsturm

1 2 3 ... 9  
   
Sortieren nach

Hurrikan „Florence“ „Dieser Wirbelsturm ist ein Monster“

Hunderttausende haben wegen Hurrikan Florence ihre Häuser an der amerikanischen Küste schon verlassen. Es drohen bis zu vier Meter hohe Flutwellen – und Wochen ohne Strom. Mehr Von Christiane Heil, Los Angeles

13.09.2018, 22:09 Uhr | Gesellschaft

Kurz vor Trump-Besuch Mindestens 27 Tote bei Wirbelsturm in Vietnam

Der Taifun „Damrey“ traf mit Geschwindigkeiten von bis zu 90 Stundenkilometern auf Land. Mehr als 20 Menschen werden vermisst, rund 30.000 mussten ihre Häuser verlassen. Mehr

05.11.2017, 10:01 Uhr | Gesellschaft

Wegen Hurrikan-Serie Milliardenverlust für AIG

„Harvey“, „Irma“ und „Maria“ - die Wirbelstürme in Amerika haben den Versicherungsriesen AIG einen Milliardenverlust beschert. Im vergangenen Jahr machte AIG noch Gewinn. Mehr

03.11.2017, 04:29 Uhr | Wirtschaft

Böen bis 220 Stundenkilometer Alarmstufe rot in Irland wegen Hurrikan „Ophelia“

„Ophelia“ ist der östlichste Hurrikan im Atlantik seit Beginn der Wetteraufzeichnungen – und nimmt Kurs auf Irland. Für mehrere Landkreise im Westen der Insel wurde die Alarmstufe rot ausgerufen. Mehr

15.10.2017, 15:44 Uhr | Gesellschaft

Trumps Notfall-Modus Geld für Katastrophen-Opfer und Spitze gegen Puerto Rico

Mehr als 36 Milliarden Dollar will Amerika für die Katastrophengebiete in Kalifornien und Puerto Rico ausgeben. Präsident Trump konnte sich eine abermalige Spitze gegen die vom Hurrikan verwüstete Insel jedoch nicht verkneifen. Mehr

13.10.2017, 12:17 Uhr | Gesellschaft

Folge der Wirbelstürme Weniger Arbeitsplätze in Amerika

Volkswirte rechneten mit 90.000 neuen Arbeitsplätzen in Amerika im September. Gekommen ist es ganz anders. Und nun? Mehr

06.10.2017, 18:02 Uhr | Wirtschaft

Dominica verwüstet Für „Maria“ sind alle gleich

Noch sind die Menschen in der Karibik mit den Aufräumarbeiten nach Rekord-Sturm „Irma“ beschäftigt, da pflügt schon der nächste Hurrikan durch das Urlaubsparadies. Die kleine Insel Dominica wird hart getroffen, in Puerto Rico rechnen die Menschen mit dem Schlimmsten. Mehr

19.09.2017, 18:54 Uhr | Gesellschaft

Flugzeuge der Hurrikan-Jäger Das kann ins Auge gehen

Wie fliegt man mitten in einen Hurrikan hinein und kommt lebend wieder heraus? Wetterforscher benutzen dazu spezielle Flugzeuge, die extrem robust sind. Mehr Von Jürgen Schelling

19.09.2017, 16:28 Uhr | Technik-Motor

Bis zu 200 Stundenkilometer Hurrikan „Maria“ bedroht französische Karibikinsel Guadeloupe

Kurz nach dem Hurrikan Irma zieht ein neuer Sturm auf die Karibik zu. Auf der französischen Insel Guadeloupe wurde die zweithöchste Warnstufe ausgelöst. Mehr

18.09.2017, 00:48 Uhr | Gesellschaft

„Irmas“ Folgen Amerikas Süden hat zu nah am Wasser gebaut

Sturm „Irma“ trifft eine Region, die in den vergangenen Jahren dramatisch gewachsen ist. Besonders in Florida ist die Bevölkerungszahl gestiegen. Das hat auch für die Versicherer Konsequenzen. Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington

12.09.2017, 17:26 Uhr | Wirtschaft

Millionen Haushalte ohne Strom Bis zum Abend könnte sich „Irma“ auflösen

Nach Kritik an den Hilfsmaßnahmen der Londoner Regierung kündigt Großbritanniens Außenminister Boris Johnson an, in die verwüstete Karibik zu reisen. Einige Gegenden wurden von „Irma“ dort so schwer zerstört, dass sie jetzt als unbewohnbar gelten. Mehr

12.09.2017, 14:32 Uhr | Gesellschaft

„Irma“ über Florida Wie unsere Familie den Hurrikan überstand

Isabelle Chaumas musste ihr Café auf St. Armand’s zurücklassen – weil „Irma“ auf die Insel zuraste. Mit ihrer Familie saß sie in einer Notunterkunft, und wusste nicht, ob sie alles verlieren würden, was sie sich so mühsam aufgebaut hatten. Ein Tagebuch aus dem Sturm. Mehr Von Isabelle Chaumas, Sarasota

11.09.2017, 19:01 Uhr | Gesellschaft

Hurrikan „Irma“ Großschaden für Versicherungen

Versicherungsexperten gehen davon aus, dass „Irma“ allein in Florida Dutzende Milliarden Dollar kosten könnte. Wie sehr trifft der Sturm die Münchner Rück? Mehr

10.09.2017, 20:43 Uhr | Wirtschaft

Route und Stärke des Sturms „Irmas“ Wege sind unergründlich

Jüngsten Modellen zufolge könnte Miami von „Irma“ verschont bleiben. Dafür sind wohl Gebiete betroffen, in die Menschen geflohen sind. Evakuierungspläne werden geändert, doch den Planern läuft die Zeit davon. Mehr Von Horst Rademacher, San Francisco

10.09.2017, 11:02 Uhr | Gesellschaft

„Harvey“ und „Irma“ Wie sich die Wirbelstürme auf die Börse auswirken

Neben Versicherern stehen auch die Titel von großen Kreuzfahrt-Gesellschaften unter Druck. Eine Branche profitiert aber weiterhin von den schweren Zerstörungen. Mehr Von Norbert Kuls, New York

09.09.2017, 13:42 Uhr | Finanzen

„Irma“ wütet vor dem Festland „95 Prozent der Insel sind zerstört“

„Irma“ setzt ihren zerstörerischen Weg durch die Karibik fort. Während das Ausmaß der Schäden auf vielen Inseln noch immer unklar ist, wappnet sich das Festland. Schon jetzt sind Hunderttausende betroffen. Mehr

08.09.2017, 00:51 Uhr | Gesellschaft

Amerikanische Behörden warnen „Irma wird in Florida wirklich zerstörerisch sein“

Nachdem der Rekordsturm „Irma“ mehrere Karibikinseln verwüstet hat, zieht der Hurrikan nun über die Dominikanische Republik und Haiti in Richtung Florida. Die Amerikaner sind alarmiert und erwarten das Schlimmste. Mehr

07.09.2017, 17:55 Uhr | Gesellschaft

Wirbelsturm „Irma“ „Eine enorme Katastrophe“

Der Rekordsturm „Irma“ hat die Karibikinsel Barbuda schwer verwüstet. Heute könnte er auf die Dominikanische Republik und Haiti treffen, Teile Floridas werden bereits evakuiert. Unterdessen steigt die Zahl der Todesopfer. „Es ist herzzerreißend“, sagt der Regierungschef von Barbuda. Mehr

07.09.2017, 14:57 Uhr | Gesellschaft

Ursachen von Harvey Was zwei Grad wärmeres Wasser anrichten kann

Harvey ist kein Supersturm – gehört aber trotzdem zu den katastrophalsten Wirbelstürmen, die je das amerikanische Festland erreicht haben. An der Stärke des Windes liegt das nicht. Mehr Von Horst Rademacher

31.08.2017, 20:38 Uhr | Gesellschaft

Ursachen der Sintflut Warum ein Hurrikan Houston untergehen lässt

Die Niederschlagswerte sind atemberaubend: Im Süden von Texas hat es wohl noch nie in so kurzer Zeit so viel geregnet wie seit dem Eintreffen von Hurrikan Harvey. Als Ursache für diese Sintflut kommen mehrere Gründe in Frage. Mehr Von Horst Rademacher, San Francisco

29.08.2017, 11:42 Uhr | Gesellschaft

Jahrhundertunwetter „Harvey“ Houston ertrinkt

Wirbelsturm „Harvey“ ist mit seinem Zerstörungswerk noch längst nicht fertig. Und selbst wenn das Unwetter vorüber ist, könnte die Stadt noch länger überflutet sein. Mehr Von Andreas Ross, Washington

28.08.2017, 21:21 Uhr | Politik

Folgen für die Wirtschaft Ins Herz der Ölindustrie

Die Ölkonzerne haben im Golf von Mexiko mehr als hundert Ölplattformen evakuiert. Für die amerikanische Wirtschaft heißt das nichts Gutes – aber auch andere Länder sind davon betroffen. Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington

28.08.2017, 20:49 Uhr | Wirtschaft

Wirbelsturm „Harvey“ Angst vor dramatischen Überschwemmungen

Wirbelsturm „Harvey“ wird Texas noch tagelang in Ausnahmezustand versetzen. 300.000 Menschen sind derzeit ohne Strom, es gibt mindestens ein Todesopfer. Nun droht eine neue Gefahr. Mehr

27.08.2017, 08:37 Uhr | Gesellschaft

Schweres Unwetter Tote und Verletzte durch Wirbelsturm in Moskau

Ausnahmezustand in Moskau: Ein verheerender Orkan hinterließ in der russischen Hauptstadt massive Verwüstung mit zahlreichen Toten und Verletzten. Wurde die Bevölkerung nicht rechtzeitig gewarnt? Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

30.05.2017, 21:11 Uhr | Gesellschaft
1 2 3 ... 9  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z