Tag der Deutschen Einheit: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Tag der Deutschen Einheit

  1 2 3 4 5 ... 17 ... 35  
   
Sortieren nach

Brüchiges „Wir“ Wie türkisch ist Deutschland?

Es gibt keine Pflicht, sich mit der deutschtürkischen Kultur zu befassen. Wer es aber bleiben lässt, vergibt die Chance, einen nennenswerten Teil Deutschlands besser zu verstehen. Mehr Von Claudius Seidl

06.03.2017, 12:46 Uhr | Feuilleton

Dänische Volkspartei Politiker will deutsche Grenze nach Süden verschieben

Auch die dänischen Rechtspopulisten suchen nach Aufmerksamkeit: Søren Espersen will Südschleswig zurück nach Dänemark holen. Die Reaktion aus Deutschland folgt prompt. Mehr

23.02.2017, 21:08 Uhr | Politik

Rekord Der deutsche Staat erzielt einen 24-Milliarden-Überschuss

Die gute Wirtschaftslage macht’s möglich: Der Staat nimmt viel mehr Geld ein, als er ausgibt. Den größten Überschuss erzielte aber nicht der Bund. Mehr

23.02.2017, 08:16 Uhr | Wirtschaft

Berlin Umstrittenes Einheitsdenkmal wird doch gebaut

Wegen einer drohenden Kostenexplosion hatte der Haushaltsausschuss des Bundestags das Projekt gestoppt. Jetzt haben sich Union und SPD geeinigt: Das Einheitsdenkmal soll doch realisiert werden. Mehr

14.02.2017, 15:05 Uhr | Politik

Kommentar zum Einheitsdenkmal Wippe wird Waage

Vage Zukunft für die Waage: Der Kulturausschuss im Bundestag berät, wie es mit dem Einheitsdenkmal weitergehen könnte. Sollte er die anderen Entwürfe bedenken? Mehr Von Andreas Kilb

25.01.2017, 11:45 Uhr | Feuilleton

Bundesverfassungsgericht Keine Rentenanpassung für einstige DDR-Flüchtlinge

Viele DDR-Flüchtlingen forderten jahrelang die Anpassung ihrer Renten. Durch eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts fühlen sie sich jetzt wieder zu DDR-Bürgern gemacht. Mehr

19.01.2017, 21:02 Uhr | Politik

Belastung der Bürger Steuerquote steigt auf neuen Rekordwert

Unter Angela Merkel im Kanzleramt wächst die Belastung der Bürger erheblich. Für 2017 rechnen Fachleute mit einem Anteil von 22,3 Prozent. Das ist viel mehr als zu Zeiten von Gerhard Schröder. Mehr Von Manfred Schäfers, Berlin

10.01.2017, 07:46 Uhr | Wirtschaft

Sahra Wagenknecht im Portrait Die Marktradikale

Sahra Wagenknecht gibt der deutschen Politik eine Mitverantwortung am Erstarken des IS, schimpft über den Kapitalismus und lobt den Wettbewerb. Jetzt will sie sogar regieren. Wohin soll das noch führen? Mehr Von Ralph Bollmann

26.12.2016, 13:39 Uhr | Wirtschaft

Streit über Einheitsdenkmal Auch für die Reeperbahn ist noch Geld übrig

Kolonnaden statt Wippe, und extra viel für Hamburg: Der Haushaltsausschuss des Bundestages betreibt seine eigene Kulturpolitik und entscheidet dabei fröhlich an Ländern und Kulturstaatsministerin vorbei. Mehr Von Andreas Kilb

29.11.2016, 11:23 Uhr | Feuilleton

Tausend Folgen „Tatort“ Überleben ist die halbe Quote

Vom Straßenfeger zum Twitter-Trendsetter: Der „Tatort“ ist das beliebteste Fernsehformat der Deutschen. Sechs Erklärungsversuche nach tausend Folgen Mord und Totschlag vor regionaler Kulisse. Mehr Von Uwe Ebbinghaus, Hannes Hintermeier, Achim Dreis, Sebastian Reuter, Adrian Schulz

13.11.2016, 14:36 Uhr | Feuilleton

Deutsche Reaktionen auf Trump Der Dritte unter den neunten Novembern

Warum viele deutsche Politiker auf die Wahl von Donald Trump mit Zurückhaltung reagieren – und was sich nun für Deutschland ändern könnte. Mehr Von Günter Bannas, Mechthild Küpper, Johannes Leithäuser und Eckart Lohse

09.11.2016, 20:35 Uhr | Politik

Pegida-Gründer Lutz Bachmann Unerwünschtheit in Person

Lutz Bachmann wird auch in Dresden zur Persona non grata und darf keine Versammlungen mehr leiten. Die Stadt spürt die negativen Konsequenzen der Pegida-Bewegung. Mehr Von Stefan Locke

08.11.2016, 19:22 Uhr | Politik

Selbstverständlichkeitslüge Die Illusionsblase platzt

Demokratie, offene Grenzen, Teilhabe am Wohlstand, eine intakte Umwelt: Vieles von dem, was wir noch vor kurzem für selbstverständlich gehalten haben, ist es schon längst nicht mehr. Was tun? Mehr Von CHRISTIAN SCHWÄGERL

08.11.2016, 15:09 Uhr | Feuilleton

Bundespräsident Kanzlerin ohne Kandidaten

Angela Merkel droht in der Frage, wer nächster Bundespräsident werden soll, wieder ins Hintertreffen zu geraten. Mehr Von Günter Bannas

27.10.2016, 07:46 Uhr | Politik

Kanzlerfrage Lieber Schulz als Gabriel

Die Frage nach dem SPD-Kanzlerkandidaten ist noch nicht offiziell entschieden. Doch eine Forsa-Umfrage zeigt: Der EU-Parlamentspräsident ist beliebter als der Parteichef der Sozialdemokraten. Mehr

12.10.2016, 11:04 Uhr | Politik

Genforschung Eine neue Ära?

Für die einen ist es ein Gotteswerkzeug, für die anderen der vermessene Versuch, Gott zu spielen: das genomchirurgische Verfahren CRISPR-Cas9. Eine Haltung des Alles oder nichts ist den neuen Möglichkeiten nicht angemessen. Abzuwägen sind Chancen und Risiken. Mehr Von Professor Dr. Dr. h.c. Wolfgang Huber

07.10.2016, 16:49 Uhr | Politik

Fraktur Ewige Fastnacht

Wer wagt es, uns nicht um unsere Verhältnisse zu beneiden? Mehr Von Berthold Kohler

07.10.2016, 13:20 Uhr | Politik

AfD-Chefin Frauke Petry „Verräterin des Abendlandes“

Die Äußerungen der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry werden immer schriller. Ihre Rede vom „Lumpenproletariat der afro-arabischen Welt“ ruft harsche Kritik hervor. Mehr

05.10.2016, 18:31 Uhr | Politik

Pöbeleien bei Einheitsfeier Sachsens Innenminister sucht weiter Dialog mit Pegida

Die Pöbeleien während der Einheitsfeier in Dresden schrecken Sachsens Innenminister nicht ab. Der CDU-Politiker sucht weiter das Gespräch mit der Pegida-Bewegung. AfD-Vizechef Gauland zeigt viel Verständnis für Schmähungen der Kanzlerin als „Volksverräterin“. Mehr

05.10.2016, 09:28 Uhr | Politik

Kommentar zu Cohn-Bendit-Rede Den Diskurs verweigert

Daniel Cohn-Bendit hat während seiner Rede in der Paulskirche am Nationalfeiertag viele Zuhörer erreicht - so mancher aber hat den Auftritt boykottiert. Das war aus mindestens drei Gründen falsch. Mehr Von Tobias Rösmann

04.10.2016, 15:27 Uhr | Rhein-Main

Nach umstrittener Durchsage Polizist ins Dresdner Präsidium einbestellt

Weil er den Pegida-Demonstranten in einer Durchsage „einen erfolgreichen Tag“ gewünscht hat, wird ein Polizist zum Gespräch ins Präsidium einbestellt. Trotz Pöbeleien gegen die Gäste der Einheitsfeier zieht die Dresdner Polizei eine positive Bilanz. Mehr

04.10.2016, 13:03 Uhr | Politik

DDR und Polen 1988/89 Anderer Zukunft zugewandt . . .

Mit vergleichenden Blicken auf die DDR und die Volksrepublik Polen analysiert Kirsten Gerland unabhängige Jugendgruppen. Für die deutschen Leser sind die Abschnitte zur polnischen Jugend besonders interessant. Sie zeigen die Selbstheroisierung, die für jugendliche Bewegungen generell typisch ist. Mehr Von Frank Bösch

04.10.2016, 10:44 Uhr | Politik

Einheitsfeier in Dresden Den Pöblern zum Trotz

Bunt und fröhlich sollte die Feier zum Tag der Deutschen Einheit werden. Doch Anhänger von Pegida dominieren das Bild. Mehr Von Stefan Locke, Dresden

03.10.2016, 18:04 Uhr | Politik

Tag der Einheit Welches Deutschland?

Alle reden über „Wir sind das Volk“, aber niemand über „Wir sind ein Volk“. Das liegt auch daran, dass sich die Deutschen nicht mehr einig sind, was aus dem deutschen Volk einmal werden soll. Ein Kommentar. Mehr Von Jasper von Altenbockum

03.10.2016, 17:45 Uhr | Politik

Zwei Festnahmen Paulskirche und Denkmal mit Graffiti beschmiert

Die Paulskirche und das Einheitsdenkmal davor sind mit Graffitis beschmiert worden. Der Zeuge rief die Polizei, die zwei der mutmaßlichen Täter festnahm, später jedoch wieder auf freien Fuß ließ. Mehr

03.10.2016, 15:16 Uhr | Rhein-Main
  1 2 3 4 5 ... 17 ... 35  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z