Tag der Deutschen Einheit: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Tag der Deutschen Einheit

  16 17 18 19 20 ... 36  
   
Sortieren nach

Denk ich an Deutschland Fünf Frauen, ein Mann, zwölf Leben

An Ossi-Stammtischen treffen sich Menschen, deren Biographie durch die Wiedervereinigung vor nunmehr 20 Jahren grundlegend verändert wurde. Zum Guten? Das will kaum einer sagen. Mehr Von Timo Frasch

18.10.2010, 16:33 Uhr | Feuilleton

Denk ich an Deutschland Eine Frage der Identität

So richtig glücklich sind die Deutschen nicht mit dem Euro. Das entspricht historischer Erfahrung: Ist eine Währung nicht ruiniert, wird ihre Ablösung nur schwer akzeptiert. Und die D-Mark hat im Herzen der Deutschen eben einen besonderen Platz. Mehr Von Prof. Dr. Carl-Ludwig Holtfrerich

15.10.2010, 17:33 Uhr | Feuilleton

Sozialismus Wenn Nordkorea am Ende ist

Schon bald könnte das kommunistische Nordkorea wirtschaftlich so am Ende sein wie vor 20 Jahren die DDR. Was ist zu tun, damit die Einheit dann in den Schoß fällt - und nicht auf die Füße? Mehr Von Ulrich Blum

10.10.2010, 18:12 Uhr | Wirtschaft

Mario Vargas Llosa Ein leuchtender Aufklärer

Die richtige, die überfällige Entscheidung: Mario Vargas Llosa erhält den Nobelpreis für Literatur. Seine Romane und Essays sind ein Votum gegen Machtmissbrauch und Korruption. Mehr Von Paul Ingendaay

07.10.2010, 23:32 Uhr | Feuilleton

20 Jahre Deutsche Einheit Sonderzone Ost

Die deutsche Einheit ist vollendet. Es bleiben echte und gefühlte Ungerechtigkeiten. Manche lassen sich beseitigen - wenn nicht die SED-Herrschaft fortgeschrieben werden soll. Mehr Von Reinhard Müller

06.10.2010, 18:45 Uhr | Politik

Stoiber kritisiert Wulff „Das Problem liegt in der Verkürzung“

Der CSU-Ehrenvorsitzende Edmund Stoiber hat die Rede von Bundespräsident Wulff zum Tag der Deutschen Einheit kritisiert. Viele Bürger hätten den Eindruck gewinnen können, Wulff hätte „den Islam als Teil unserer deutschen Leitkultur bezeichnet“, schreibt Stoiber in einem F.A.Z.-Gastbeitrag. Mehr

06.10.2010, 17:32 Uhr | Politik

Debatte nach Wulff-Rede CSU-Politiker: Islam nicht Teil unserer Kultur

„Dass der Islam Teil unserer Kultur ist, unterschreibe ich nicht“, sagt CSU-Landesgruppenchef Friedrich. Weitere Unionspolitiker gehen auf Distanz zu Formulierungen des Bundespräsidenten. Laut einer Umfrage stimmen zwei Drittel der Bundesbürger den Äußerungen Wulffs nicht zu. Mehr

05.10.2010, 22:00 Uhr | Politik

Freiheits- und Einheitsdenkmal Unterm Flachdach von Deutschland träumen

Der Gestaltungswettbewerb für das Einheitsdenkmal auf dem Berliner Schlossplatz hat drei Sieger, aber nur Andreas Mecks Entwurf überzeugt. Jetzt haben die Politiker die Wahl. Mehr Von Andreas Kilb

05.10.2010, 13:58 Uhr | Feuilleton

Nach der Rede des Bundespräsidenten Alle loben Wulff

Bundespräsident Wulff ist für seine Rede zum Tag der Deutschen Einheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel gelobt worden. Der Zentralrat der Muslime erwartet, dass nun „ein Ruck“ durch die muslimische Gesellschaft gehen werde. Mehr

04.10.2010, 19:36 Uhr | Politik

Reaktionen auf Wulff-Rede „Muslime keine Bürger zweiter Klasse“

Mit seinen Aussagen zur Integration in seiner Rede am Tag der Deutschen Einheit stößt Bundespräsident Christian Wulff auf ein geteiltes Echo. Vom Zentralrat der Muslime in Deutschland und Gregor Gysi erhält er Lob. Kanzlerin Merkel sagte, der Islam müsse sich allerdings „den Werten des Grundgesetzes“ verpflichtet fühlen. Mehr

04.10.2010, 16:29 Uhr | Politik

Eintracht Frankfurt Gefahr gebannt

Tore von Gekas und Chris bescheren der Eintracht einen schmeichelhaften 2:1-Erfolg in Stuttgart. Mit Erleichterung und neun Punkten in die Länderspielpause. Mehr Von Ralf Weitbrecht, Stuttgart

04.10.2010, 10:03 Uhr | Rhein-Main

20 Jahre Einheit „Deutschland lebt von Vielfalt“

Bundespräsident Wulff hat an die Zuwanderer appelliert, sich mit Deutschland als Heimat zu identifizieren. Zugleich machte Wulff in seiner mit Spannung erwarteten Rede zum Tag der Einheit deutlich, dass er sich als Präsident aller Menschen im Land verstehe, auch der deutschen Muslime. Mehr

03.10.2010, 23:19 Uhr | Politik

Michail Gorbatschow in der Paulskirche Das Volk ist der Hauptheld

Für Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow ist das wiedervereinigte Deutschland ein Vorbild für alle Länder, die sich auf dem Weg zur Demokratie befinden. Zum 20. Jahrestag der Einheit sprach er in der Paulskirche. Mehr

03.10.2010, 21:16 Uhr | Rhein-Main

Freiheits- und Einheitsdenkmal Drei Sieger sollt ihr sein

Ein Denkmal zur Erinnerung an die friedliche Revolution von 1989 soll es werden. Heute wurden gleich drei Sieger in Berlin vorgestellt. Welcher Entwurf nach Überarbeitung schließlich auf der Schlossfreiheit gebaut wird, ist offen. Mehr

03.10.2010, 18:49 Uhr | Feuilleton

20 Jahre Einheit Geboren am 3. Oktober 1990

Christin Blobel ist ein echtes Kind der deutschen Einheit. Am 3. Oktober 1990 wurde sie um 0.05 Uhr in Görlitz geboren. 20 Jahre später erzählt sie im Interview mit der Sonntagszeitung von ihrem Verhältnis zur DDR und dem unfreiwilligen Umzug in den Westen. Mehr

03.10.2010, 16:57 Uhr | Wirtschaft

Besuch von Michail Gorbatschow Die stillen Choreografen der Staatsbesuche

Wenn am Sonntag Michail Gorbatschow in die Paulskirche tritt, hat das städtische Protokoll seinen Besuch über Monate hinweg minutiös vorbereitet. Eine Chronologie. Mehr Von Isabell Ziegler, Frankfurt

03.10.2010, 12:52 Uhr | Rhein-Main

None Der Ministerpräsident der Einheit

Vom Kanzler der Einheit wird oft gesprochen, aber nie vom Ministerpräsidenten der Einheit. Wer weiß denn Substantielles zu sagen über die Rolle des ersten und letzten frei gewählten Regierungschefs der DDR im Prozess der Wiedervereinigung? Das wurmt den 1940 geboren Lothar de Maizière, der an seine Verdienste erinnert. Mehr

02.10.2010, 14:00 Uhr | Feuilleton

Helmut Kohl Der Ehrenbürger Europas

Zwanzig Jahre danach kommt alles ins Lot: Helmut Kohl ergriff mit der Wiedervereinigung die Chance, Weltgeschichte zu machen. Einen Deutschen, der es als Kanzler der Einheit zum Ehrenbürger Europas gebracht hat, gab es vor ihm nicht. Mehr Von Georg Paul Hefty

02.10.2010, 00:38 Uhr | Politik

Einheitsfeiern Nur eine Rede ist nicht genug

Die Einheitsfeiern in Berlin könnten zu einem Wettstreit der Veranstaltungen und Redner werden. Vor allem Christian Wulff steht unter Druck. Er soll mit seiner Rede am Sonntag zeigen, dass er das Amt des Bundespräsidenten würdig ausfüllen kann. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

30.09.2010, 08:28 Uhr | Politik

Klimapolitik Die Widersprüche der Energiewende

Die Regierung will mit ihrem Energiekonzept Deutschland zur ökologischen Musterwirtschaft umbauen. Die Kosten hierfür werden wohl größer sein als die der deutschen Wiedervereinigung. Fast ein Drittel des Strombedarfs soll künftig eingeführt werden. Aber wer liefert den Strom? Und wie wird er produziert? Mehr Von Holger Steltzner

30.09.2010, 07:13 Uhr | Wirtschaft

None LIES DOCH MAL:

Bildreich: Solch ein Schulbuch wäre einmal etwas anderes. Auf der rechten Buchseite gibt es eine ausdrucksstarke Zeichnung, auf der linken in einem Satz die Fakten dazu - in Deutsch, Englisch, Französisch und Russisch. Auf 70 Seiten präsentiert der Leipziger Künstler Michael Fischer-Art die DDR, deren Niedergang, die Demokratiebewegung und den Weg bis zur Wiedervereinigung. Mehr

29.09.2010, 14:00 Uhr | Feuilleton

Allensbach-Umfrage zur Deutschen Einheit Blühende Landschaften

Für die Mehrheit ist die deutsche Wiedervereinigung Anlass zur Freude. An ihrem Gelingen zweifelt trotz mancher Mauer in den Köpfen nur eine Minderheit. Inzwischen sind sogar viele überzeugt, dass Helmut Kohls Versprechen Wirklichkeit geworden ist. Ein Beitrag von Dr. Thomas Petersen vom Allensbach-Institut. Mehr Von Dr. Thomas Petersen

22.09.2010, 10:52 Uhr | Politik

Wulff und der Fall Sarrazin Der Schiedsrichter ist Partei gewesen

Erst die Rücktrittsaufforderung an Sauerland, dann der Mallorca-Urlaub bei Maschmeyer und nun der Streit über Sarrazin: Wulffs Verhalten gerät zum Problem. Anscheinend will sich der Bundespräsident als ethische und moralische Instanz etablieren. Er selbst stellt sich im Fall Sarrazin als Mediator dar. Doch die Wirklichkeit war anders. Mehr

18.09.2010, 21:50 Uhr | Politik

Zum Tode Bärbel Bohleys Sie gab dem Widerstand in der DDR ein Gesicht

Sie galt als die Mutter der friedlichen Revolution in der DDR und war Kernfigur der Bürgerrechtsbewegung Neues Forum: Der Name Bärbel Bohley ist mit der Wiedervereinigung Deutschlands verbunden wie kaum ein anderer. Ein Nachruf. Mehr Von Regina Mönch

12.09.2010, 21:58 Uhr | Politik

20 Jahre Deutsche Einheit Platzecks Weg in die muffigen Wärmestuben

Mit dem Einigungsvertrag habe die gnadenlose De-Industrialisierung Ostdeutschlands begonnen, ließ Brandenburgs Ministerpräsident Platzeck (SPD) kürzlich verlauten. Damit löste er überall Befremden aus, selbst beim Koalitionspartner, der Linkspartei. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

02.09.2010, 14:53 Uhr | Politik
  16 17 18 19 20 ... 36  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z