Tag der Deutschen Einheit: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Tag der Deutschen Einheit

  15 16 17 18 19 ... 36  
   
Sortieren nach

Einheitsdenkmal Bewegte Bürger, umstellt von Zäunen und Wachen

Der Siegerentwurf zum Einheitsdenkmal in Berlin soll die Bürger einladen, ihr Gewicht in die Schale zu werfen. Aber statt sie zur freien Betrachtung anzuleiten, verschaukelt er sie bloß. Mehr Von Andreas Kilb

15.04.2011, 12:03 Uhr | Feuilleton

Militäreinsatz in Libyen Ein zweites Afghanistan?

Erst vollmundig das Ende des libyschen Herrschers Gaddafis zu fordern, sich dann aber einer der Teilnahme an einer Militäraktion zu verweigern, ließ diplomatisches Geschick vermissen. In der Sache aber liegen Westerwelle und Kanzlerin Merkel nicht falsch. Mehr Von Eckart Lohse

19.03.2011, 18:31 Uhr | Politik

Italiens Einheitsfeier Gefangenenchor

In verregneter Stimmung begeht Italien seine Feiern zum hundertfünfzigsten Geburtstag - das Land regieren derweil die üblichen Widersprüche, die man im Ausland gern mit Chaos verwechselt. Mehr Von Dirk Schümer

17.03.2011, 16:55 Uhr | Feuilleton

Kalter Krieg Der Stärkere muss zahlen

Deutschland als Vorbild für Korea? Dong Ki-Lee untersucht in seiner Studie die gescheiterten Bemühungen im geteilten Deutschland, den kommunistischen und den demokratisch-freiheitlichen Teil auf dem Weg eines Staatenbundes wieder zu vereinen. Mehr Von Hanns Jürgen Küsters

14.02.2011, 12:00 Uhr | Feuilleton

Nach Mubaraks Rücktritt Obama fordert „echte Demokratie“ in Ägypten

Der amerikanische Präsident vergleicht den Machtwechsel in Ägypten mit dem Fall der Berliner Mauer. Zugleich herrscht in Amerika Sorge vor einem Erstarken der Islamisten. Mehr

11.02.2011, 22:37 Uhr | Politik

Eine Nacht auf dem Tahrir-Platz Geh, damit ich wieder duschen kann

Knarzend wird Mubaraks Rede auf den Tahrir-Platz übertragen, auf dem am Abend Volksfeststimmung herrscht. Plötzlich schlägt die Stimmung um, Steine liegen vorbereitet zu Füßen der Demonstranten. Doch zunächst bleibt alles friedlich. Eine Nacht auf dem Tahrir-Platz. Mehr Von Rainer Hermann, Kairo

11.02.2011, 14:26 Uhr | Politik

Putsch in Brüssel Putsch in Brüssel

Vom französischen Präsidenten François Mitterrand ist die Äußerung überliefert, er liebe Deutschland so sehr, dass er gerne zwei Deutschlands habe. Bekanntlich setzten die Franzosen dann als Bedingung für die Wiedervereinigung das Aufgehen der D-Mark in der Europäischen Währungsunion durch. Hans-Olaf Henkel ... Mehr

31.01.2011, 12:00 Uhr | Feuilleton

Lindenberg-Musical „Hinterm Horizont“ Der Nuschelrock reißt Mauern ein

Ganz Berlin applaudiert zur Premiere: Das Udo-Lindenberg-Musical „Hinterm Horizont“ verkauft uns den Rocker als Einheitsstifter. Aber es ist nicht alles Gold, was klingt und was gesprochen wird. Und am Ende schwebt Udo als Marionette ins Dunkel des Universums. Mehr Von Wiebke Porombka

15.01.2011, 15:11 Uhr | Feuilleton

Alles eine Frage der Zeit Alles eine Frage der Zeit

"Es wächst zusammen, was zusammengehört." In der Euphorie des Mauerfalls prägte Willy Brandt diesen später oft zitierten Satz am Abend des 10. November 1989. Elf Monate später gab es bereits das "neue Deutschland", bei dem, so jetzt Klaus Schroeder, "nicht zusammenwächst, was zusammengehört". Der ... Mehr

03.01.2011, 12:00 Uhr | Feuilleton

Beschäftigtenzahl erreicht Rekord Arbeitslosenzahl sinkt weiter

Die Zeichen bleiben gut: Schon im Oktober hatte die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland die 3-Millionen-Marke unterschritten. Im November ist sie weiter gesunken und beträgt nun 2,931 Millionen. Die Zahl der Beschäftigten ist die höchste seit der Wiedervereinigung. Mehr

30.11.2010, 12:15 Uhr | Wirtschaft

Marktbericht Starker Ifo-Index verdrängt Sorgen um Irland

Die gute Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich am Mittwoch am deutschen Aktienmarkt niedergeschlagen. Der Dax reagierte mit einem Kursanstieg von 1,8 Prozent auf 6823 Punkte auf den höchsten Stand des Ifo-Index seit der Wiedervereinigung. Mehr

24.11.2010, 18:09 Uhr | Finanzen

Berliner Stadtplanung Wo, bitte, geht's zur Mitte?

Berlins historisches Zentrum soll zu einer Großbaustelle werden. Doch konzeptuell herrscht Ratlosigkeit. Der Architekt Hans Stimmann fordert eine neue, kleinteilige Bebauung, die an das Verlorene anknüpft, ohne die Gegenwart zu tilgen. Mehr Von Hans Stimmann

18.11.2010, 20:02 Uhr | Feuilleton

Schauspiel Frankfurt Mein Gott, wir müssen alle, alle sterben!

Eine Leiche soll ein Drama zusammenhalten. Das geht nicht gut in Nis-Momme Stockmanns neuem Stück Die Ängstlichen und die Brutalen, uraufgeführt in Frankfurt. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

15.11.2010, 11:18 Uhr | Feuilleton

Denk ich an Deutschland Freiheit und Verantwortung

Parteien- und Politikverdruss, Integration und Islam, Sozialstaat und Staatsverschuldung: Über diese Stichworte aktueller Debatten diskutierten am Wochenende Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kirchen und Kultur auf Einladung der Alfred Herrhausen Gesellschaft und der F.A.Z. in Dresden. Mehr

24.10.2010, 15:17 Uhr | Feuilleton

Denk ich an Deutschland Fünf Frauen, ein Mann, zwölf Leben

An Ossi-Stammtischen treffen sich Menschen, deren Biographie durch die Wiedervereinigung vor nunmehr 20 Jahren grundlegend verändert wurde. Zum Guten? Das will kaum einer sagen. Mehr Von Timo Frasch

18.10.2010, 14:33 Uhr | Feuilleton

Denk ich an Deutschland Eine Frage der Identität

So richtig glücklich sind die Deutschen nicht mit dem Euro. Das entspricht historischer Erfahrung: Ist eine Währung nicht ruiniert, wird ihre Ablösung nur schwer akzeptiert. Und die D-Mark hat im Herzen der Deutschen eben einen besonderen Platz. Mehr Von Prof. Dr. Carl-Ludwig Holtfrerich

15.10.2010, 15:33 Uhr | Feuilleton

Sozialismus Wenn Nordkorea am Ende ist

Schon bald könnte das kommunistische Nordkorea wirtschaftlich so am Ende sein wie vor 20 Jahren die DDR. Was ist zu tun, damit die Einheit dann in den Schoß fällt - und nicht auf die Füße? Mehr Von Ulrich Blum

10.10.2010, 16:12 Uhr | Wirtschaft

Mario Vargas Llosa Ein leuchtender Aufklärer

Die richtige, die überfällige Entscheidung: Mario Vargas Llosa erhält den Nobelpreis für Literatur. Seine Romane und Essays sind ein Votum gegen Machtmissbrauch und Korruption. Mehr Von Paul Ingendaay

07.10.2010, 21:32 Uhr | Feuilleton

20 Jahre Deutsche Einheit Sonderzone Ost

Die deutsche Einheit ist vollendet. Es bleiben echte und gefühlte Ungerechtigkeiten. Manche lassen sich beseitigen - wenn nicht die SED-Herrschaft fortgeschrieben werden soll. Mehr Von Reinhard Müller

06.10.2010, 16:45 Uhr | Politik

Stoiber kritisiert Wulff „Das Problem liegt in der Verkürzung“

Der CSU-Ehrenvorsitzende Edmund Stoiber hat die Rede von Bundespräsident Wulff zum Tag der Deutschen Einheit kritisiert. Viele Bürger hätten den Eindruck gewinnen können, Wulff hätte „den Islam als Teil unserer deutschen Leitkultur bezeichnet“, schreibt Stoiber in einem F.A.Z.-Gastbeitrag. Mehr

06.10.2010, 15:32 Uhr | Politik

Debatte nach Wulff-Rede CSU-Politiker: Islam nicht Teil unserer Kultur

„Dass der Islam Teil unserer Kultur ist, unterschreibe ich nicht“, sagt CSU-Landesgruppenchef Friedrich. Weitere Unionspolitiker gehen auf Distanz zu Formulierungen des Bundespräsidenten. Laut einer Umfrage stimmen zwei Drittel der Bundesbürger den Äußerungen Wulffs nicht zu. Mehr

05.10.2010, 20:00 Uhr | Politik

Freiheits- und Einheitsdenkmal Unterm Flachdach von Deutschland träumen

Der Gestaltungswettbewerb für das Einheitsdenkmal auf dem Berliner Schlossplatz hat drei Sieger, aber nur Andreas Mecks Entwurf überzeugt. Jetzt haben die Politiker die Wahl. Mehr Von Andreas Kilb

05.10.2010, 11:58 Uhr | Feuilleton

Nach der Rede des Bundespräsidenten Alle loben Wulff

Bundespräsident Wulff ist für seine Rede zum Tag der Deutschen Einheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel gelobt worden. Der Zentralrat der Muslime erwartet, dass nun „ein Ruck“ durch die muslimische Gesellschaft gehen werde. Mehr

04.10.2010, 17:36 Uhr | Politik

Reaktionen auf Wulff-Rede „Muslime keine Bürger zweiter Klasse“

Mit seinen Aussagen zur Integration in seiner Rede am Tag der Deutschen Einheit stößt Bundespräsident Christian Wulff auf ein geteiltes Echo. Vom Zentralrat der Muslime in Deutschland und Gregor Gysi erhält er Lob. Kanzlerin Merkel sagte, der Islam müsse sich allerdings „den Werten des Grundgesetzes“ verpflichtet fühlen. Mehr

04.10.2010, 14:29 Uhr | Politik

Eintracht Frankfurt Gefahr gebannt

Tore von Gekas und Chris bescheren der Eintracht einen schmeichelhaften 2:1-Erfolg in Stuttgart. Mit Erleichterung und neun Punkten in die Länderspielpause. Mehr Von Ralf Weitbrecht, Stuttgart

04.10.2010, 08:03 Uhr | Rhein-Main
  15 16 17 18 19 ... 36  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z