Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Robert-Koch-Institut

Anschlagsszenario Berliner Polizei probt den Ernstfall

Die Beamten haben das Szenario eines Giftgasanschlags mit Pesterregern und dem toxischen Rizin erprobt. An dem Szenario beteiligten sich auch Spezialeinsatzkommandos, die Feuerwehr und Experten des Robert-Koch-Instituts. Mehr

11.10.2017, 20:21 Uhr | Gesellschaft
Alle Artikel zu: Robert-Koch-Institut
1 2 3 ... 12 ... 25  
   
Sortieren nach

An hessischen Schulen Viele Hürden für den Schulsport

Mindestens eine Stunde täglich sollten sich Kinder und Jugendliche bewegen. Doch im Alltag der hessischen Schulen fehlen dafür der Platz und oft auch die Zeit. Mehr Von Judith Henke

03.10.2017, 13:08 Uhr | Rhein-Main

Minister rät zur Impfung Schon mehr Grippe-Impfstoff geliefert als vor einem Jahr

Menschen ab 60, Schwangere, Immunschwache und medizinisches Personal sollten sich gegen Grippe impfen lassen, wie Experten meinen. Auch Hessens Fachminister rät zu dem kleinen Pieks. Mehr

26.09.2017, 14:26 Uhr | Rhein-Main

Neue Zahlen aus Deutschland Todesfalle Antibiotika-Resistenzen

Tausende Patienten sprechen auf Antibiotika nicht mehr an. Jetzt gibt es aktuelle Zahlen zu den todbringenden Keimen. Und die sind besorgniserregend. Mehr Von Andreas Mihm

21.09.2017, 20:11 Uhr | Wirtschaft

Antibiotikaresistenz Der Kampf gegen Krankenhauskeime

In Deutschland infizieren sich jährlich Hunderttausende Klinikpatienten mit Keimen. Gegen manche hilft kein Antibiotikum. Woher kommt die große Machtlosigkeit? Mehr Von Britta Beeger und Ilka Kopplin

25.08.2017, 20:07 Uhr | Wirtschaft

Gebärmutterhalskrebs Ein Tumor, der sich ausrotten ließe

Zu wenige Frauen sind in Hessen gegen Gebärmutterhalskrebs geimpft. Vor diesem Hintergrund läuft ein Pilotprojekt in südhessischen Schulen. Mehr Von Ingrid Karb

09.08.2017, 17:40 Uhr | Rhein-Main

Multiresistenzen Kann Politik etwas gegen das Antibiotika-Versagen tun?

Antibiotika gegen leichte Erkältungen, mangelnde Hygiene, Versorgungsengpässe: Gründe für das Versagen der lebensrettenden Arzneien gibt es viele - auch Mittel dagegen? Mehr

07.07.2017, 14:20 Uhr | Wissen

Gefährlicher Freizeitspaß Bloß kein Salto mortale

Wer Kinder hat, kommt schon fast nicht mehr um ein Trampolin herum: Das Springen auf dem Federtuch ist zum Freizeit-Trend avanciert. Doch Unfallärzte sehen das mit Sorge. Mehr Von Andreas Frey

17.06.2017, 10:00 Uhr | Wissen

Aids-Aufklärung Selbstversuch HIV-Test

Die Politik diskutiert über Heim-HIV-Tests. Bisher ist das nur beim Arzt oder einer Beratungsstelle möglich. Aber wie geht ein HIV-Test überhaupt? Ein Besuch im Gesundheitsamt. Mehr Von Julia Lauer

09.06.2017, 15:51 Uhr | Gesellschaft

Ambulante Versorgung Geht doch heim!

Niemand liegt gerne in der Klinik. Deshalb arbeiten Wissenschaftler und Ärzte daran, Verfahren zu entwickeln, die die ambulante Versorgung und Behandlung zuhause ermöglichen. Mehr Von Catalina Schröder

07.06.2017, 07:32 Uhr | Gesellschaft

Impfmüdigkeit Kitapolizei für das Gesundheitsamt

Gesundheitspolitiker sind angesichts der Impfmüdigkeit von Eltern alarmiert. Künftig sollen Kitas Fälle von ungeschützten Kindern melden. Kommt es nun zu einer Vakzinationspflicht? Mehr Von Robina von Stein

03.06.2017, 11:26 Uhr | Politik

Kitas müssen Eltern melden Druck auf Impfmuffel wächst

Die Bundesregierung macht beim Thema Impfen ernst: Kitas sollen künftig Eltern melden, die eine Impfberatung versäumen. Das hat der Bundestag beschlossen. Wird dadurch das Vertrauensverhältnis zwischen Kitas und Eltern zerstört? Mehr

02.06.2017, 06:40 Uhr | Gesellschaft

Psychologische Nachsorge Wenn der Krebs die Seele auffrisst

Viele Patienten brauchen auch nach überstandener Krankheit eine intensive psychologische Betreuung. Doch es fehlt nach wie vor an genügend Angeboten. Mehr Von Hildegard Kaulen

23.05.2017, 20:16 Uhr | Wissen

In Essen 37 Jahre alte Frau stirbt an Masern

Eine vorhandene Impfung war offenbar nicht ausreichend: Eine 37 Jahre alte Frau ist trotz einer intensivmedizinischen Behandlung in der Uniklinik in Essen verstorben. Es ist der erste Masern-Todesfall in Deutschland in diesem Jahr. Mehr

23.05.2017, 11:19 Uhr | Gesellschaft

Tuberkulose in Deutschland Eine Seuche kehrt zurück

Die Erinnerung an die Tuberkulose war in Deutschland verblasst. Jetzt steigen die Fallzahlen wieder. Woran liegt das? Mehr Von Jörn Wenge

17.05.2017, 20:10 Uhr | Gesellschaft

Ärzte schlagen Alarm Wenn Antibiotika und Impfstoffe fehlen

Der Präsident der hessischen Ärztekammer spricht von einer Katastrophe: Immer öfter können Arzneimittel nicht geliefert werden. Ersatz-Medikamente wirken oft schlechter. Mehr Von Ingrid Karb

16.05.2017, 12:59 Uhr | Rhein-Main

Nach Klebsiella-Fund Uni-Klinik: Intensivstation bleibt geschlossen

Nach dem Fund eines multiresistenten Keims in der vergangenen Woche sind an der Frankfurter Uni-Klinik zwar keine weiteren Klebsiella-Infektionen bekannt geworden. Die betroffene Station bleibt aber zu. Mehr Von Ingrid Karb

04.05.2017, 12:11 Uhr | Rhein-Main

Erfahrung in Kasseler Klinik Multiresistente Keime werden oft übersehen

Mit einem Standardverfahren testen Kliniken ihre Patienten auf multiresistente Keime. Aus einer Kasseler Klinik heißt es nun: Ein Zehntel der Keim-Träger wird dadurch nicht erfasst. Mehr

27.04.2017, 14:23 Uhr | Rhein-Main

Wiesbaden Vier Grundschüler mit Tuberkulose infiziert

Nicht nur Fälle von Masern häufen sich, nun haben sich vier Grundschüler in Wiesbaden mit Tuberkulose infiziert. Ein Mädchen hat sogar eine schwere Form der Krankheit. Mehr

26.04.2017, 14:09 Uhr | Rhein-Main

Multiresistente Bakterien Dem Keim Paroli bieten

Antibiotika sind die schärfsten Waffen gegen Bakterien. Aber langsam werden sie stumpf. Denn immer noch werden sie falsch und vor allem zu lange verschrieben. Mehr Von Michael Brendler

06.04.2017, 13:58 Uhr | Wissen

Tuberkulose Die Krankheit, die niemand mehr kennt

In Deutschland tritt die Infektionskrankheit Tuberkulose seit 2014 wieder öfter auf. Die Hauptursache ist schnell gefunden. Mehr Von Ilka Kopplin

23.03.2017, 20:12 Uhr | Wirtschaft

Ökotourismus Gefährliche Nähe

Die enge Verwandtschaft von Mensch und Affe bescherte uns Aids und Ebola. Zwischen beiden Arten können Erreger leicht überspringen. So dient es auch dem Schutz der Tiere, wenn wir ihnen nicht zu dicht aufs Fell rücken. Mehr Von Sonja Kastilan

18.03.2017, 12:55 Uhr | Wissen

Erkrankungswelle in Städten Deutschland, Masernland

In Leipzig, Duisburg und Frankfurt versuchen Gesundheitsämter, die jüngsten Ausbrüche einzudämmen. In Frankfurt wurden dafür sogar Schüler vorübergehend suspendiert. Mehr Von Ingrid Karb

12.03.2017, 14:35 Uhr | Gesellschaft

Nimmermüde Gesellschaft Schlaflos durch die Nacht

Wenn die Müdigkeit kein Ende findet: Fast jeder Dritte klagt über Schlafstörungen. Matratzenhändler, Pillendreher und App-Hersteller versprechen Abhilfe. Was bringt das alles? Mehr Von Nadine Oberhuber

11.02.2017, 19:42 Uhr | Wirtschaft

Grippewelle Schon mehr als 40.000 Erkrankungen

Eine Grippewelle zieht durch Deutschland. Betroffen sind vor allem Schulen und Kitas. Diskussion gibt es über den Schutz einer anderen gefährdeten Gruppe. Mehr

09.02.2017, 07:01 Uhr | Gesellschaft
1 2 3 ... 12 ... 25  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z