Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Kirche

Alle Artikel zu: Kirche
   
Sortieren nach

Rücktritt von Bischof Mixa Dieses Kapitel ist noch nicht abgeschlossen

Ungeachtet des Rücktrittsgesuchs des Augsburger Bischofs dringt das Zentralkomitee der deutschen Katholiken auf eine umfassende Aufklärung der Prügel- und Untreuevorwürfe. Die Reformbewegung Wir sind Kirche appelliert an den Vatikan, in der Causa Mixa rasch über das Rücktrittsgesuch zu entscheiden. Mehr

23.04.2010, 15:40 Uhr | Politik

Fortsetzung von der vorherigen Seite Plötzlich kennt man ihn als Vater

Zumindest der Senior würde das tatsächlich auch heute noch Wort für Wort unterschreiben. Es gehe nicht um Fanatismus, sondern um Standpunkte - in der Kunst wie in der Politik, und der Begriff "Standpunkt" erscheine ihm sogar noch zu schwach. Mehr

23.04.2010, 13:07 Uhr | Aktuell

Hubert Wolf (Hrsg.): Römische Inquisition und Indexkongregation. Grundlagenforschung: 1701-1813. Das Geheimnis kann gelüftet werden

Schon vor der allgemeinen Öffnung des Inquisitionsarchiv hatte sich Hubert Wolf mit Hilfe des heutigen Papstes Zugang zu den Akten der kirchlichen Bücherzensur verschafft. Mehr Von WOLFGANG REINHARD

23.04.2010, 12:00 Uhr | Feuilleton

Mixa in Urlaub Reden über den Zölibat

Bischof Mixas Unterscheidung zwischen Gewalt und der einen oder anderen Watsch'n wollte am Ende keiner mehr hören. Der Charme verweigerter Zeitgenossenschaft scheint zu verblassen. Jetzt könnte das freie Reden über den Zölibat beginnen. Mehr Von Christian Geyer

23.04.2010, 10:04 Uhr | Feuilleton

Bischof Mixas Rücktritt Auf verlorenem Posten

Nun hat es auch Walter Mixa selbst eingesehen: Der Rücktritt ist unvermeidlich. Denn nach den Watsch'n und unklaren finanztechnischen Zuordnungen hätte ihn bald seine ganze Vergangenheit eingeholt. Mehr Von Daniel Deckers

23.04.2010, 07:18 Uhr | Politik

Mixa bietet Rücktritt an Meiner Schwächen bin ich mir bewusst

Walter Mixa zieht Konsequenzen: Der Augsburger Bischof hat Papst Benedikt XVI. seinen Rücktritt angeboten. Damit wolle er weiteren Schaden von der Kirche abwenden und einen Neuanfang ermöglichen, schrieb Mixa. Mehr

22.04.2010, 13:38 Uhr | Politik

Reaktionen auf Mixas Rücktrittsangebot Spät - aber nicht zu spät

Vertreter katholischer Verbände und Politiker haben Bischof Mixas Rücktrittsangebot übergreifend begrüßt. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Zollitsch, sagte, er verstehe die Entscheidung nicht als Schuldeingeständnis. Mehr

22.04.2010, 12:09 Uhr | Politik

Bischof Mixa und die öffentliche Moral Pranger sollen nicht bessern

Soll sich Walter Mixa ein Beispiel an Margot Käßmann nehmen? Vor der Verachtung der Öffentlichkeit kann ihn das nicht mehr retten. Moral ist nicht gerecht und dennoch für den Rechtsstaat notwendig. Mehr Von Gerd Roelleke

20.04.2010, 15:15 Uhr | Feuilleton

Züchtigung Bischof Mixa entschuldigt sich: Es tut mir im Herzen weh

Der Augsburger Bischof Walter Mixa hat für körperliche Züchtigungen in seiner Zeit als Schrobenhausener Stadtpfarrer um Verzeihung gebeten. Der Priesterrat seiner Diözese teilt die Sorge vieler um die Glaubwürdigkeit der Kirche. Mehr

20.04.2010, 14:50 Uhr | Politik

Vatikan Der Papst will keinen, der mit ihm spricht

Zu allen Vorwürfen schweigt der Papst, so böswillig sie auch sein mögen. Sein Erzrivale sprach stattdessen für ihn. Wer berät, jetzt in der Krise, Benedikt XVI.? Inzwischen fünf Jahre im Amt, hat er sich weitgehend abgeschottet. Die Anatomie eines Hofstaates. Mehr Von Daniel Deckers

20.04.2010, 10:11 Uhr | Politik

Katholische Kirche Mixas Stich und das Strafrecht

Säulensockel für den Pfarrgarten und überteuerte Kunstwerke: Mit Kinderbetreuung hatten Mixas Anschaffungen aus dem Budget der Katholischen Waisenhausstiftung nichts zu tun. Das Finanzgebaren des Augsburger Bischofs wirft strafrechtliche Fragen auf. Mehr Von Albert Schäffer, München

19.04.2010, 10:25 Uhr | Politik

Sulzbach Eine Gasse lässt das mittelalterliche Dorf erahnen

Zur 975-Jahr-Feier gibt es in Sulzbach einen historischen Rundgang. Der Platz an der Linde war die Gerichtsstätte. Ein Gerichtstag im Mittelalter konnte, wenn nicht für den Angeklagten, so doch für die übrigen Beteiligten auch angenehm enden. Mehr Von Jan Schiefenhövel, Sulzbach

19.04.2010, 04:45 Uhr | Rhein-Main

Bischof Mixa unter Druck Dubiose Geschäfte und heftige Watsch'n

Ein Sonderermittler wirft dem Bischof von Augsburg finanzielle Unregelmäßigkeiten in erheblichem Umfang vor. Unter Druck gerät Mixa auch wegen der Vorwürfe, in seiner Zeit als katholischer Stadtpfarrer in Schrobenhausen Kinder körperlich gezüchtigt zu haben. Mehr Von Albert Schäffer und Daniel Deckers, Schrobenhausen / München

17.04.2010, 13:00 Uhr | Politik

Katholische Kirche Laien fordern Richtungswechsel

Unter dem Eindruck von Entsetzen, Enttäuschung und Wut verlangt der neue Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück, einen Richtungswechsel in der Missbrauchsdebatte und damit einhergehend eine Erneuerung der Kirche. Mehr Von Daniel Deckers, München

16.04.2010, 21:40 Uhr | Politik

Missbrauchsskandal Regensburger Pfarrhauswitz

Ist die Kommunion durch einen pädophilen Priester eigentlich gültig? Die Geschichte eines Missbrauchsfalles bei den Regensburger Domspatzen zeigt eindrücklich, welche Spätfolgen entstehen, wenn das Sakralrecht über das Strafrecht gestellt wird. Mehr Von Heiner Mühlmann

15.04.2010, 18:44 Uhr | Feuilleton

Kirche Bei Missbrauch Ermittlungen nicht verzögern

Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger und Erzbischof Zollitsch haben vereinbart, dass sich die katholische Kirche am Runden Tisch gegen Kindesmissbrauch beteiligt. Damit scheint ihr Streit über die Aufarbeitung der Übergriffe vorerst beigelegt. Mehr

15.04.2010, 17:14 Uhr | Politik

Vatikan contra Völkerrecht Der Papst auf der Anklagebank

Das gab es in der Geschichte der Weltmeinung noch nicht: Geoffrey Robertson, einer der angesehensten Rechtsanwälte Großbritanniens, will Benedikt XVI. verhaften lassen. Für ihn sind die Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Mehr Von Patrick Bahners

13.04.2010, 17:02 Uhr | Feuilleton

Bischof Franz-Josef Overbeck über das Internet Kommunikation hat mit Communio zu tun

Ein frischer Wind weht vom Ruhrgebiet aus durch die katholische Welt, seit im vergangenen Jahr Franz-Josef Overbeck zum Bischof der Diözese Essen ernannt wurde. Im Interview spricht Overbeck über neue Kommunikationsformen in seiner Diözese und erklärt seine Medienstrategie. Mehr

12.04.2010, 19:49 Uhr | Feuilleton

Der Vatikan und pädophile Priester Papst wünscht absolute Transparenz

Der Papst kann pädophile Priester auch ohne kirchenrechtliches Verfahren in den Laienstand versetzen. Das sehen die seit 2001 geltenden päpstlichen Richtlinien vor. Derweil sind am Kloster Ettal inzwischen Misshandlungen oder sexueller Missbrauch von mehr als 100 Schülern dokumentiert. Mehr

12.04.2010, 17:26 Uhr | Politik

Ausstellung in der Weißfrauen-Diakoniekirche Pistolen, ungefährlich in der Vitrine

Täuschend echt, aber ungefährlich sind die Pistolen des Künstlers Peter Sauerer, die bei einer kleinen, aber sehenswerten Ausstellung in Frankfurt zu sehen sind. Mehr Von Konstanze Crüwell, Frankfurt

11.04.2010, 11:00 Uhr | Rhein-Main

Nach Kaczynskis Tod Polen im Schockzustand

Nach dem Absturz von Präsident Kaczynski steht Polen unter Schock. Im ganzen Land strömten am Abend tausende Menschen zu Gedenkgottesdiensten, die Regierung verhängte eine einwöchige Staatstrauer. Zum zweiten Mal, so das Gefühl vieler, hat das Land in Katyn seine Elite verloren. Mehr Von Reinhard Veser

10.04.2010, 17:33 Uhr | Politik

Smolensk Lech Kaczynski bei Absturz getötet

Der polnische Präsident Lech Kaczynski ist bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen. Kaczynskis Maschine verunglückte beim Anflug auf den russischen Flughafen Smolensk. Alle Insassen kamen ums Leben, darunter auch Kaczynskis Frau und zahlreiche andere Politiker. Mehr

10.04.2010, 16:33 Uhr | Politik

Afghanistan-Einsatz Letztes Geleit für getötete Soldaten

Bei der Trauerfeier in Selsingen für die drei in Kundus getöteten Bundeswehrsoldaten haben sich die Kanzlerin und der Verteidigungsminister im Gebet vor den Särgen verneigt. Beide nannten den Einsatz deutlicher als bisher einen Krieg. Mehr

10.04.2010, 09:42 Uhr | Politik

Südafrika Der schwarzweiße Regenbogen

Südafrika ist ein Land so vieler Wirklichkeiten, dass man sie unmöglich in Einklang bringen kann - nicht einmal in Kapstadt, der unafrikanischsten Stadt Afrikas. Irgendwann kapituliert man - und merkt: Das ist gar nicht schlimm. Mehr Von Jakob Strobel y Serra

09.04.2010, 16:11 Uhr | Reise

Gefallene Bundeswehr-Soldaten Die Standardisierung des Todesfalls

In Niedersachsen wird heute der drei an Karfreitag in Afghanistan gefallenen Soldaten gedacht. Nicht nur die Gesellschaft tut sich schwer im Umgang mit solchen Nachrichten. Auch die Bundeswehr hat lange gebraucht, bis sie die nötigen Schritte bis zur Trauerfeier katalogisiert hatte. Mehr Von Marco Seliger

09.04.2010, 10:12 Uhr | Politik
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z