Judentum: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Jüdisches Leben in Berlin Mythos ist auch Wahrheit

Ein Podium im Centrum Judaicum diskutierte anlässlich der dort wiedereröffneten Dauerausstellung, was das „jüdische Berlin“ heute bedeutet. Unbequeme Fragen wurden aber lieber ausgespart. Mehr

16.07.2018, 11:29 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Judentum

1 2 3 ... 33 ... 67  
   
Sortieren nach

Martin Heidegger Den Völkermördern entgegengearbeitet?

Im Bundesarchiv liegt ein Blatt Papier, das Martin Heideggers Mitwirkung am Holocaust beweisen soll. Tatsächlich belegt die vermeintliche große Entdeckung nur den denunziatorischen Eifer von Heideggers Gegnern. Mehr Von Kaveh Nassirin

15.07.2018, 17:32 Uhr | Feuilleton

Falsche Verhaftung in Bonn Polizei hält Opfer eines antisemitischen Übergriffs für den Täter

In Bonn kommt es am Mittwoch zu einem antisemitischen Übergriff. Statt dem Täter nimmt die Polizei aber zunächst das Opfer fest. Die Beamten haben sich bereits entschuldigt. Mehr

12.07.2018, 13:33 Uhr | Politik

Türkischer Antisemitismus War nicht schon Atatürk Jude?

Seit dem Machtantritt der AKP wächst die Judenfeindschaft in der Türkei. Dazu tragen auch die Attacken Erdogans gegen Israel bei. Beeinflusst das am Ende auch die in Deutschland lebenden Türken? Mehr Von Joseph Croitoru

10.07.2018, 15:06 Uhr | Feuilleton

Claude Lanzmanns Vermächtnis Die schreckliche Geschichte vom lustigen Floh

Am Tag vor seinem Tod kam Claude Lanzmanns letzter Film in die französischen Kinos: „Vier Schwestern“ erzählt von Schicksalen, die brennend aktuell sind. Mehr Von Jürgen Altwegg, Aix-les-Bains

09.07.2018, 21:11 Uhr | Feuilleton

Risiko Polen Eine Gefahr für alle

Warschau hat ein weiteres Stück seiner Justiz zerstört. Deutschland darf nie auch nur daran denken, den östlichen Nachbarn zu strafen. Ein „Europa B“ im Osten aber wäre eine Gefahrenzone. Mehr Von Konrad Schuller

08.07.2018, 16:13 Uhr | Politik

Iranischer Olympionike Der Wassermann am Beckenrand

Einst war Hossein Nassim Rückenschwimmer, dann als Wasserballer für Iran bei den Olympischen Spielen. Trainer ist er geblieben, Bademeister geworden und auch als Rentner noch aktiv. Mehr Von Jennifer Gliemann

06.07.2018, 15:45 Uhr | Rhein-Main

Erklärung Israels und Polens Yad Vashem lehnt Erklärung zu polnischem Holocaust-Gesetz ab

Polen hat vor kurzem sein umstrittenes Holocaust-Gesetz geändert und zusammen mit Israels Regierung eine Erklärung dazu veröffentlicht. Die weist die Jerusalemer Holocaust-Gedenkstätte allerdings zurück – weil sie historisch fehlerhaft sei. Mehr

05.07.2018, 18:05 Uhr | Politik

Antisemitismus Auffällige Auslassungen

Juden als „Drückeberger“? Emotionale Auseinandersetzung mit einem emotionalen Thema aus dem Ersten Weltkrieg. Mehr Von Michael Epkenhans

05.07.2018, 12:58 Uhr | Politik

Jüdische Zeremonialobjekte Ausgeplündert, entehrt, arisiert

Gestohlene Judaica: Herauszufinden, woher sie stammen und wann die Nazis sie raubten, ist für Provenienzforscher eine der schwierigsten Aufgaben. Eine Fachtagung in Berlin dreht sich um diese Fragen. Mehr Von Regina Mönch

04.07.2018, 22:34 Uhr | Feuilleton

Wilhelm von Gottberg Brandanschlag auf Auto von AfD-Bundestagsabgeordnetem

Nach einem Brandanschlag auf das Auto des AfD-Politikers von Gottberg ermittelt der Staatsschutz. Eine bislang unbekannte Gruppe bekannte sich zu der Tat – und bezeichnete den AfD-Abgeordneten als „Holocaustleugner“. Mehr

04.07.2018, 17:35 Uhr | Politik

Flüchtlinge und Antisemitismus Wovon man lieber nicht spricht

Die Migrationsforschung behandelt Antisemitismus unter muslimischen Flüchtlingen mit spitzen Fingern. Dabei sprechen neue Studien eine deutliche Sprache. Mehr Von Gerald Wagner

04.07.2018, 06:59 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Zeitung 02.07.1918 Palästina und die zionistische Frage

Ein neues Buch stellt sich die Frage, wie man mit dem Zionismus umgehen sollte. Was bedeutet das für die Siedlung in Palästina? Mehr

02.07.2018, 12:00 Uhr | Politik

Bei Besuch in Weißrussland Steinmeier warnt vor Verdrängung der Nazi-Verbrechen

In dem weißrussischen NS-Lager Malyi Trostinez wurden mehrere zehntausend Menschen ermordet. Er sei „voll Scham und Trauer“, sagte Bundespräsident Steinmeier bei der Einweihung der nun fertiggestellten Gedenkstätte. Mehr

29.06.2018, 16:14 Uhr | Politik

Antisemitismus in den 1920ern Badespaß für Nazis

An Nord- und Ostsee wurden jüdische Gäste schon in den 1920er Jahren zu Bürgern zweiter Klasse gemacht. Die Mittelschicht lebte ihren Neid aus. Historiker untersuchen, wer den Hass in die Urlaubsorte brachte. Mehr Von Antje Schmelcher

29.06.2018, 14:13 Uhr | Politik

FAZ.NET-Sprinter Schluss mit dem Gejammer!

Energieverschwendung, falsche Schwerpunkte und beklagenswerte Vorstellungen – es gibt Wichtigeres als die Nationalmannschaft. Was sonst noch wichtig wird am Freitag, lesen Sie hier im FAZ.NET-Sprinter. Mehr Von Lorenz Hemicker

29.06.2018, 06:33 Uhr | Aktuell

Bundespräsident im Gespräch „Die Art und Schärfe der Auseinandersetzung besorgen mich zutiefst“

Es gibt nichts schönzureden: Ein F.A.Z.-Gespräch mit Frank-Walter Steinmeier über den Konflikt in der Koalition und dessen Folgen, den relativierenden Umgang mit der deutschen Geschichte – und über seinen Besuch in einer Gedenkstätte in Weißrussland. Mehr Von Eckart Lohse und Markus Wehner

28.06.2018, 17:19 Uhr | Politik

Berlin Antisemitisches Mobbing an internationaler Schule

An der John-F.-Kennedy-Schule ist laut einem Zeitungsbericht ein jüdischer Schüler antisemitisch beleidigt und gemobbt worden. „Ausmaß und Ernsthaftigkeit“ des Vorfalls sollen zunächst unterschätzt worden sein. Mehr

27.06.2018, 12:02 Uhr | Politik

Skandalbuch „Finis Germania“ Der Mann, der Gauland die Ideen gab?

Eine Tagung an der TU Berlin beschäftigt sich mit dem „Fall Rolf Peter Sieferle“. Hat der Autor von „Finis Germania“ dem Gedankengut der AfD den Weg geebnet? Mehr Von Günter Platzdasch

27.06.2018, 06:25 Uhr | Feuilleton

Komplizierte Beziehung Wie politisch ist Prinz Williams Besuch in Israel?

Kaum ein europäisches Land hat so komplexe Beziehungen zu Israelis und Palästinensern wie Großbritannien. Ein Drahtseilakt für Prinz William beim ersten royalen Besuch in dem Land. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

26.06.2018, 17:35 Uhr | Politik

Pius XII. Der Römer und die Römer

An diesem Papst scheiden sich die Geister. Noch ein Buch über die Zeit der deutschen Besetzung Italiens. Mehr Von Christiane Liermann

25.06.2018, 12:10 Uhr | Politik

Dortmund Rechtsextreme bedrohen Juden

Ein 26 Jahre alter Mann wird von Rechtsextremen in der Westfalenstadt mehrfach beschimpft. Einem Faustschlag entgeht er. Drei Täter identifiziert die Polizei. Der Vierte wird gesucht. Mehr

25.06.2018, 12:04 Uhr | Politik

Kippa-Prozess Ist „Jude“ für Sie ein Schimpfwort?

Der angeklagte Palästinenser, der einen Kippa-Träger mit dem Gürtel attackiert haben soll, will gar nichts gegen Juden haben. In Berlin wird heute der Prozess fortgesetzt – der bis jetzt ein Lehrstück in Sachen Antisemitismus ist. Mehr Von Julia Schaaf

25.06.2018, 10:38 Uhr | Gesellschaft

Universalgenie Felix Hausdorff Drei Leben, ein Kopf

Ein mehr als tausend Seiten starkes Werk erzählt das Leben von Felix Hausdorff. Das Schicksal des Mathematikers, Dichters, Philosophen und deutschen Juden verdient, bekannter zu werden. Mehr Von Dietmar Dath

25.06.2018, 07:24 Uhr | Feuilleton

Jiddische Kultur Kein schöner Land

Eine wegweisende Konferenz in Düsseldorf beleuchtet, wie sehr die jiddische Hochkultur vor dem Holocaust von ihrem europäischen Bezugsrahmen geprägt war. Mehr Von Oliver Jungen

24.06.2018, 09:19 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 33 ... 67  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z