Islam: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Nach anti-jüdischen Demos Zentralrat der Juden warnt vor Antisemitismus in Moscheen

Die lautesten antisemitischen Verunglimpfungen kämen seit einiger Zeit von muslimischer Seite, sagt Zentralratspräsident Schuster. Der Antisemitismus von rechtsextremer Seite sei aber mindestens so gefährlich. Mehr

16.12.2017, 03:20 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Islam

   
Sortieren nach

Wie erkläre ich’s meinem Kind? Was ist eigentlich Antisemitismus?

Erwachsene reden jetzt dauernd über Antisemitismus. Sie benutzen auch viele Fremdwörter dabei. Es klingt alles sehr kompliziert – aber eigentlich ist die Angelegenheit ganz einfach. Mehr Von Justus Bender

15.12.2017, 18:57 Uhr | Feuilleton

Antisemitismus in Europa Trump ist nicht schuld am Hass auf die Juden

Die antijüdischen Vorfälle in Berlin und anderen europäischen Städten haben nichts mit Donald Trumps Entscheidung zu tun, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen. Die wirklichen Ursachen für den europäischen Antisemitismus liegen viel tiefer. Ein Gastbeitrag. Mehr Von James Kirchick

14.12.2017, 10:15 Uhr | Politik

Muslimischer Antisemitismus Nichts gegen Juden, aber ...

Einwanderer aus muslimischen Ländern fallen in ganz Deutschland bei Protesten mit Antisemitismus auf. Doch wie weit sind solche Überzeugungen wirklich verbreitet? Mehr Von Justus Bender

13.12.2017, 17:39 Uhr | Politik

Ausstellung in Berlin Eine Reise nach Jerusalem

Wem gehört die Heilige Stadt? Eine Ausstellung im Jüdischen Museum Berlin liefert den Hintergrund zum aktuellen Nahost-Streit. Sie ist ein großartiges Angebot, sich mit der Stadt auseinanderzusetzen. Mehr Von Regina Mönch

11.12.2017, 17:36 Uhr | Feuilleton

Islam und Antisemitismus „In Cafés sitzen keine Frauen mehr“

Kommt es durch die Einwanderung von Muslimen zum Erstarken des Antisemitismus? Und was bedeutet diese Diskussion für Feministinnen? Ein Gespräch zwischen der französischen Philosophin Elisabeth Badinter und der deutschen Journalistin Alice Schwarzer. Mehr Von Michaela Wiegel

11.12.2017, 17:36 Uhr | Politik

Amerikanische Außenpolitik Zerstörer Trump

Mit der Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt von Israel hat Trump innenpolitische Ziele verfolgt. Doch dadurch führt er zwei andere Akteure im Nahen Osten näher zueinander. Mehr Von Rainer Hermann

10.12.2017, 14:26 Uhr | Politik

Israel-Palästina-Konflikt Drei Tage des Zorns

Donald Trump hilft mit dem Kurswechsel beim Thema Jerusalem dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu. Für Palästinenserpräsident Mahmud Abbas bedeutet der Schritt nichts Gutes. Mehr Von Jochen Stahnke, Amman und Christoph Ehrhardt, Beirut

06.12.2017, 21:38 Uhr | Politik

Zu Besuch bei Henda Ayari Die Frau, die nein sagte

Nach dem Attentat im „Bataclan“ legte die Salafistin Henda Ayari den Schleier ab und schrieb den Bestseller „Ich wählte die Freiheit“. Jetzt hat sie den Intellektuellen Tariq Ramadan der Vergewaltigung bezichtigt. Ein Besuch in Rouen, wo sie unter Polizeischutz lebt. Mehr Von Jürg Altwegg

06.12.2017, 11:15 Uhr | Feuilleton

Naher Osten Weißes Haus will Jerusalem als Israels Hauptstadt anerkennen

Ungeachtet aller Warnungen will Donald Trump Jerusalem als israelische Hauptstadt anerkennen. Das Außenministerium soll nun die Verlegung der amerikanischen Botschaft vorbereiten. Mehr

06.12.2017, 03:16 Uhr | Politik

Israel-Palästina-Konflikt Scharfe Kritik an Trumps Jerusalem-Plan

Trump will Jerusalem zur Hauptstadt Israels erklären und die amerikanische Botschaft dorthin verlegen. Das hat er Palästinenserpräsident Abbas in einem Telefonat mitgeteilt. Nicht nur für Abbas und Erdogan ist das eine rote Linie. Mehr Von Jochen Stahnke

05.12.2017, 19:27 Uhr | Politik

Cornelia-Goethe-Centrum Nachdenken über Gender, den Islam und „Familismus“

Seit 20Jahren gibt es an der Uni Frankfurt das Cornelia-Goethe-Centrum. Manches, was dort gesagt und geschrieben wird, provoziert. Die Forscherinnen geben sich aber auch dialogbereit. Mehr Von Sascha Zoske

05.12.2017, 12:31 Uhr | Rhein-Main

Reformthesen eines Theologen Für einen neuen Islam

Abdel-Hakim Ourghi hat Ideen, wie eine Liberalisierung gelingen könnte: Mit seinen 40 Reformthesen will er den Islam aus seinen eigenen verschütteten Traditionen heraus erneuern. Mehr Von Thomas Thiel

05.12.2017, 10:54 Uhr | Feuilleton

Opinion editorial The Beckenbauer of Global Europe

Germany is neither ‘new leader of the free world’ nor ‘captain of the European football team’. The country’s global role can only unfold through Europe. Mehr Von Timothy Garton Ash

04.12.2017, 19:36 Uhr | Politik

Flucht und Zuwanderung Europa wird muslimischer

Die Studie eines amerikanischen Forschungsinstituts entwirft Szenarien für den Zuzug nach Europa. Sie prognostiziert: Der Anteil der Muslime an der Bevölkerung wird in jedem Fall steigen – womöglich sogar extrem. Doch es gibt auch große Unsicherheiten. Mehr Von Julian Staib

30.11.2017, 06:54 Uhr | Politik

Studie Anteil der Muslime in Deutschland könnte sich bis 2050 verdoppeln

Auch ohne eine weitere Flüchtlingskrise dürfte der Anteil der Muslime in Deutschland weiter zunehmen. Als Gründe nennt eine neue Studie das junge Durchschnittsalter und eine höhere Geburtenrate bei Muslimen. Mehr

30.11.2017, 05:41 Uhr | Politik

Islamophobe Trump-Tweets „Der Präsident sollte sich schämen“

Mit scharfer Kritik haben britische Politiker auf die Verbreitung islamfeindlicher Videos durch Donald Trump reagiert. Auch Regierungschefin Theresa May distanzierte sich deutlich. Mehr

29.11.2017, 21:59 Uhr | Politik

Pluralismus in Indonesien Was man über den Islam sagen darf

Indonesien hat die größte muslimische Bevölkerung der Welt. Das Land gilt als moderat religiös. Doch trifft das zu? Die kritische Öffentlichkeit verstummt zusehends, Urteile wegen Blasphemie werden zahlreicher. Mehr Von Marco Stahlhut, Jakarta

29.11.2017, 13:53 Uhr | Feuilleton

Streit um Moschee-Bau Allah und die Parkplatzfrage

Nichts bringt einen Stadtteil so in Aufruhr wie ein geplanter Moscheebau. Jeder hat dazu etwas zu sagen – aber niemand will missverstanden werden. Eine Beobachtung. Mehr Von Matthias Trautsch, Frankfurt

28.11.2017, 14:03 Uhr | Rhein-Main

Der Papst in Burma Auf heikler Mission

Burmas Katholiken verfolgen mit Spannung, wie Papst Franziskus bei seinem Besuch die Vertreibung der Rohingya anspricht. Manche fürchten offenbar, selbst zum Ziel von Anfeindungen zu werden. Mehr Von Till Fähnders, Rangun

28.11.2017, 10:34 Uhr | Politik

Frauenrechte Freiheit wird einem nicht geschenkt, man muss sie sich holen

Von Nischen, Nasen und dem Willen der Mullahs: Eine deutsch-iranische Journalistin zeichnet ein vorsichtig optimistisches Bild von der Lage der Frauen in Iran. Mehr Von Matthias Hertle

26.11.2017, 20:08 Uhr | Feuilleton

Terror in Ägypten Massenmord mit Ansage

Der Anschlag auf dem Sinai mit über 300 Toten ist eine Schmach für Ägyptens Machthaber Sisi. Die Terroristen zeigen ihre Stärke – und verlegen sich offenbar zunehmend auf weiche Ziele. Mehr Von Christoph Ehrhardt

26.11.2017, 19:45 Uhr | Politik

Razzia wegen Terrorverdacht Wohnungen im Raum Augsburg durchsucht

Drei Männer aus Augsburg stehen im Verdacht, im Juni versucht zu haben, nach Syrien auszureisen. Die Behörden wollen mit der Razzia die Hintergründe der Reise klären. Mehr

23.11.2017, 13:29 Uhr | Politik

Reaktionen auf Mladic-Urteil „Es überwiegt der Schmerz“

Die Hinterbliebenen der Opfer von Srebrenica sind über das Urteil gegen Ratko Mladic froh. Doch der Richterspruch kann kein jahrelanges Leid wiedergutmachen. Mehr Von Simon Riesche, Tuzla

22.11.2017, 14:53 Uhr | Politik

Islamisierung durch Puppen? Salam aleikum, Barbie!

Die berühmteste Puppe gibt es jetzt auch mit Kopftuch: Fängt so die Islamisierung des Westens an – oder geht es nur um die Verkaufszahlen auf einem unerschlossenen Absatzmarkt? Mehr Von Karen Krüger

21.11.2017, 12:11 Uhr | Feuilleton
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z