Hells Angels: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Besuch im Bordell „Artemis“ Sex ist auch nur eine Arbeit

Das „Artemis“ in Berlin will ein Bordell ohne Ausbeutung sein: ein sauberes Haus, in dem die Frauen selbstbestimmt ihre Sexarbeit tun können. Warum werden Betreiber und Frauen drangsaliert? Mehr

25.03.2018, 14:30 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Hells Angels

1 2 3 ... 9  
   
Sortieren nach

Schüsse mitten in Frankfurt Mehr als zehn Jahre Haft für Rocker nach Attentat

Am Himmelfahrtstag hallten Schüsse über den Friedrich-Stoltze-Platz mitten in Frankfurt. Nun ist der Schütze aus dem Rockermilieu zu mehr als zehn Jahren Haft verurteilt worden, unter anderem wegen versuchten Mordes. Mehr

14.03.2018, 11:49 Uhr | Rhein-Main

Angriff in Düsseldorf Stehen Rocker hinter der Attacke auf eine Pizzeria mit 44 Verletzten?

Erst wurde von einer Ausschreitung feiernder Karnevalisten ausgegangen. Doch bevor am Donnerstag Menschen in einer Pizzeria mit Tränengas angegriffen wurden, hatten Rocker offenbar Schutzgeld gefordert. Mehr

10.02.2018, 13:47 Uhr | Gesellschaft

„Arschgeweih“ Aufstieg und Fall des perfekten Tattoos

Aussehen wie Sabrina Setlur? Das wollten kurz vor der Jahrtausendwende viele Frauen und ließen sich ein Steißbein-Tribal stechen. Doch als das zum „Arschgeweih“ wurde, war der Trend plötzlich vorbei. Mehr Von Philip Eppelsheim

10.01.2018, 13:32 Uhr | Gesellschaft

Razzia bei Hells Angels „Das Vereinsvermögen wird beschlagnahmt“

Neun Motorräder, 15 Kutten, 13 Messer, ein Gewehr, ein Revolver, eine Armbrust und mehr als 60.000 Euro Bargeld sind bei der Großrazzia in Nordrhein-Westfalen beschlagnahmt worden. Festnahme gab es keine. Mehr

18.10.2017, 14:48 Uhr | Gesellschaft

Hells Angels in NRW Razzia mit Spezialkräften im Rockermilieu

Mit einem Großaufgebot durchsucht die Polizei Räumlichkeiten im Rockermilieu der Hells Angels. Ein gefährlicher Einsatz – deshalb sind Spezialkräfte dabei. Mehr

18.10.2017, 08:36 Uhr | Gesellschaft

Ein Toter in Oldenburg Angriff auf Familie von vermisstem Ex-Rocker

In Oldenburg ist ein 65 Jahre alter Mann erschossen worden. Er gehört zur Familie eines ehemaligen Hells-Angels-Mitgliedes, das seit Wochen vermisst wird. Die Polizei glaubt aber nicht an einen Zusammenhang. Mehr

28.07.2017, 11:46 Uhr | Gesellschaft

Frankfurt Bahnhofsviertelnacht diesmal ohne Bordell-Führungen

Die Stadt Frankfurt will keine Werbung für die Prostitution machen und hat die Bordellführungen aus dem Programm der Bahnhofsviertelnacht gestrichen. Der Prostituierten-Verein „Doña Carmen“ kritisiert die Entscheidung. Mehr Von Katharina Iskandar, Frankfurt

28.06.2017, 12:01 Uhr | Rhein-Main

Prozess gegen Rocker Schüsse auf Stoltze-Platz: Opfer mit Erinnerungslücken

Ein Frankfurter Gericht soll klären, wie es zu den Schüssen auf dem Friedrich-Stoltze-Platz in der City vor einem Jahr kam und was dahinter steckte. Eines der Opfer trägt aber nicht viel zur Klärung bei. Mehr

22.06.2017, 15:54 Uhr | Rhein-Main

Blutiger Streit unter Rockern Schüsse als Folge eines Revierstreits

Im Rockerprozess wird der Hintergrund des Mordversuchs an Himmelfahrt klarer. Offenbar fürchteten Mitglieder des verbotenen Hells-Angels-Charter „Westend“ um ihren Einfluss im Milieu. Mehr Von Helmut Schwan, Frankfurt

14.06.2017, 10:03 Uhr | Rhein-Main

Prozess zu Schüssen auf Rocker Zeugin berichtet von Chaos auf Stoltze-Platz

Himmelfahrtstag 2016: Plötzlich krachen Schüsse über den Friedrich-Stoltze-Platz mitten in Frankfurt. „Es ist komplett Panik ausgebrochen“, berichtet nun eine Zeugin vor Gericht. Mehr

13.06.2017, 14:45 Uhr | Rhein-Main

Razzia in Köln Waffe und Anabolika bei Hells Angels beschlagnahmt

Mit einem Spezialfahrzeug musste die Kölner Polizei das Eisentor des Vereinsheims der Hells Angels durchbrechen. Bei der Razzia entdecken die Beamten eine Munitionskiste und eine großkalibrige Waffe. Mehr

01.06.2017, 14:03 Uhr | Gesellschaft

Hells Angels Schüsse aus Rache

Immer wieder kommt es in der deutschen Rockerszene zu blutigen Auseinandersetzungen. Nun beginnt unter starkem Polizeiaufgebot der Prozess gegen ein Mitglied der Hells Angels. Der Vorwurf lautet: versuchter Mord. Mehr Von Sarah Kempf

19.05.2017, 18:05 Uhr | Gesellschaft

Beisetzung von Mordopfer Jaden In den Farben getrennt, in der Sache vereint

Rund 1000 Menschen waren am Donnerstag bei der Beisetzung von Jaden aus Herne – unter ihnen viele Rocker. Sogar der bekannteste deutsche Hells Angel, Frank Hanebuth, war da. Obwohl Jadens Stiefvater Mitglied der verfeindeten Bandidos ist. Mehr Von Reiner Burger

16.03.2017, 15:08 Uhr | Gesellschaft

Auch nach Aktenzeichen XY Polizei weiter ohne heiße Spur nach Mord an Rocker

Im Oktober wurde der Gießener Hells-Angels-Chefs von Kugeln durchsiebt. Für die Fahndung setzten die Ermittler auch auf die Sendung Aktenzeichen XY - mit offenbar mäßigem Erfolg. Mehr

08.03.2017, 16:13 Uhr | Rhein-Main

Mord an Gießener Hells Angel „Aktenzeichen XY“ greift zwei Fälle aus Hessen auf

Ein Raubüberfall auf eine Frankfurter Goldschmiede ist seit April ungeklärt, ebenso wie die tödlichen Schüsse auf einen Gießener Rockerchef. Fernsehzuschauer sollen den Ermittlern bei der Verbrecherjagd helfen. Mehr

27.02.2017, 21:34 Uhr | Rhein-Main

Rosenmontag „Das moderne Venedig“

In Köln stehen an diesem Rosenmontag die kleinen Karnevalisten im Vordergrund. Trotzdem dürfen natürlich auch erwachsene Jecken Kamelle fangen und mitfeiern. Mehr Von Bettina Wolff, Köln

27.02.2017, 18:34 Uhr | Gesellschaft

Schüsse mitten in Frankfurt Rocker nach Schüssen wegen Mordversuchs angeklagt

Die Schüsse an Himmelfahrt auf einem Platz mitten in Frankfurt haben viele erschreckt. Die Ermittler gehen von einer Tat im Rockermilieu aus. Ein Verdächtiger wurde angeklagt, der andere ist nach wie vor auf der Flucht. Mehr

11.01.2017, 15:25 Uhr | Rhein-Main

Rockerbande Gesuchter Hells-Angels-Boss in Wien festgenommen

Nur einen Tag nachdem die Polizei 10.000 Euro Belohnung ausgesetzt hatte, ist ein gesuchter Hells-Angels-Boss in Wien gefasst worden. Wurde er verraten? Mehr

04.01.2017, 16:58 Uhr | Gesellschaft

Nach Tod des Rocker-Chefs Wohnungen statt Clubhaus der Hells Angels?

Anfang Oktober wurde der Gießener Hells-Angels-Chef an seinem Clubhaus erschossen. Nun ist das Schild des Rockerclubs dort entfernt worden. Ist das Haus verkauft worden? Mehr

28.12.2016, 14:51 Uhr | Rhein-Main

Bandenkriminalität Zerrissene Rockerszene

Die Rockerszene ist so zerrissen wie nie. Der blutige Kampf um die Vorherrschaft wird anhalten. Mehr Von Katharina Iskandar

14.10.2016, 16:19 Uhr | Rhein-Main

Beerdigung von Aygün Mucuk Kein Abschied unter Brüdern

Die Rockerszene zeigt sich auf der Beerdigung des Gießener Hells-Angels-Chefs gespalten. Wer wird sein Nachfolger? Mehr Von Katharina Iskandar, Frankfurt/Gießen

13.10.2016, 19:43 Uhr | Rhein-Main

Beerdigung von Aygün Mucuk Eine Trauerfeier als Machtdemonstration

Etwa 1200 Trauergäste kommen zur Beerdigung des getöteten Hells-Angels-Chefs nach Gießen. Es ist eine Machtdemonstration und zeigt dennoch gleichzeitig, wie zerrissen die Szene ist. Mehr Von Timo Frasch, Katharina Iskandar, Gießen

12.10.2016, 17:30 Uhr | Gesellschaft

Polizei mit Großaufgebot Hunderte Hells Angels bei Beerdigung von Mucuk

Etwa 400 Hells-Angels-Mitglieder aus ganz Deutschland sowie Luxemburg, Belgien und Italien sind zur Beerdigung des erschossenen Gießener Charter-Chefs gekommen. Die Polizei ist mit mehreren hundert Beamten im Einsatz. Mehr

12.10.2016, 14:36 Uhr | Rhein-Main

Aygün Mucuk Erschossener Rocker-Chef wird in Gießen beigesetzt

Der vergangenen Woche erschossene Gießener Hells Angels-Chef soll am Mittwoch beigesetzt werden. Unterdessen laufen die Ermittlungen in dem Fall weiter auf Hochtouren. Mehr

11.10.2016, 13:55 Uhr | Rhein-Main
1 2 3 ... 9  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z