Germanwings-Absturz: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Der Rapper Money Boy I Bims

Der Wiener Rapper Money Boy hat deutschen Hiphop in den letzten Jahren verändert wie kaum jemand – und damit auch die deutsche Sprache. Der Versuch, eine Witzfigur endlich ernst zu nehmen. Mehr

05.12.2017, 12:34 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Germanwings-Absturz

1 2 3 ...  
   
Sortieren nach

Germanwings-Absturz Fast 200 Angehörige klagen gegen Lufthansa-Flugschule

Der Anwalt von rund 200 Hinterbliebenen der Opfer des Germanwings-Absturzes hat Klage vor dem Landgericht Essen eingereicht. Die Angehörigen werfen der Lufthansa-Flugschule in Arizona Versäumnisse vor. Mehr

23.09.2017, 14:30 Uhr | Gesellschaft

Online-Petition Angehöriger Weitere Untersuchung zu Germanwings-Absturz gefordert

Über zwei Jahre nach dem Germanwings-Absturz sind für die Angehörigen noch viele Fragen offen. Sie wollen mit einer Petition die Wiederaufnahme der Untersuchungen erreichen. Mehr

31.07.2017, 15:55 Uhr | Aktuell

Algorithmen gegen Fake News Die Wahrheitsmaschinen

Künstliche Intelligenz soll gefälschte Nachrichten identifizieren. Doch den kritischen Umgang mit Neuigkeiten kann dem Menschen am Ende keine Software abnehmen. Mehr Von Piotr Heller

31.05.2017, 15:26 Uhr | Wissen

Düsseldorfer Landgericht Angehörige von Germanwings-Opfern klagen auf Schadenersatz

Gut zwei Jahre nach dem Absturz der Germanwings-Maschine verklagen Hinterbliebene die Fluggesellschaft. Am Düsseldorfer Landgericht laufen die schriftlichen Vorverfahren. Mehr

07.05.2017, 14:06 Uhr | Gesellschaft

Germanwings-Absturz Lubitz-Gutachter spekuliert über verunreinigte Kabinenluft

Der Gutachter der Lubitz-Familie präsentiert eine alternative Theorie zur Ursache des Germanwingsabsturzes. Zu den Ergebnissen der Ermittler passt sie nicht. Mehr

03.05.2017, 11:38 Uhr | Gesellschaft

Konsequenz aus Lubitz-Absturz Die 2-Personen-Regel fürs Cockpit war schon immer sinnlos

Ist es wirklich sinnvoll, dass zu jeder Zeit zwei Personen im Cockpit sein müssen? Der Laie sagt aus dem Bauch heraus ja. So gut wie alle deutschen Fachleute aber haben schon immer nein geantwortet. Aus mehreren guten Gründen. Mehr Von Christoph Schäfer

28.04.2017, 14:25 Uhr | Wirtschaft

Parlamentarische Anfrage Bericht sieht schwere Mängel bei Gesundheits-Checks von Piloten

Die Gesundheitsüberprüfung von Piloten soll in Deutschland mangelhaft sein. Die Bild-Zeitung zitiert die Bundesregierung mit etlichen Beispielen von Versäumnissen. Mehr

06.04.2017, 23:23 Uhr | Gesellschaft

Sicherheitsbereich Fraport führt Drogentests für Mitarbeiter ein

Mitarbeiter aus dem sogenannten Sicherheitsbereich des Frankfurter Flughafens müssen fortan mit Drogentests rechnen. Dahinter steht ein Vorstoß der EU-Luftfahrtaufsichtsbehörde. Mehr

27.03.2017, 12:01 Uhr | Rhein-Main

Germanwings-Absturz Nach Faktencheck bleibt wenig von Lubitz-Gutachten übrig

Zwei Jahre nach dem Germanwings-Absturz wollte der Vater des Kopiloten mit Hilfe eines Gutachtens erklären, warum er nicht an eine Selbsttötung im Cockpit glaubt. Die Bundesregierung wies die Zweifel zurück. Mehr

24.03.2017, 17:17 Uhr | Gesellschaft

Flugsicherheit Gewerkschaft hält neue Regel nach Germanwings-Unglück für gefährlich

Seit der Germanwings-Katastrophe müssen sich immer zwei Personen im Cockpit aufhalten. Laut der Gewerkschaft Cockpit verringert die Regel die Sicherheit aus mehreren Gründen. Mehr

24.03.2017, 05:48 Uhr | Wirtschaft

Germanwings-Absturz Staatsanwalt weist Vorwürfe von Günter Lubitz scharf zurück

Als abwegig und schlicht falsch hat die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft Vorwürfe gegen ihre Ermittlungen zum Absturz der Germanwings-Maschine bezeichnet. Der Vater des Kopiloten will seine Zweifel am Freitag ausführlicher begründen. Mehr

23.03.2017, 15:42 Uhr | Gesellschaft

Interview mit Günter Lubitz Unser Sohn war ein sehr verantwortungsvoller Mensch

Bereits vor der umstrittenen Pressekonferenz am Freitag gibt der Vater von Andreas Lubitz ein Interview. Es gebe keinen belastbaren Beleg, dass sein Sohn die 149 Passagiere vorsätzlich getötet habe. Mehr

22.03.2017, 15:34 Uhr | Gesellschaft

Germanwings-Absturz Ich wäre so froh, wenn es endlich mal vorbei wäre

Am zweiten Jahrestag des Germanwings-Absturzes will der Vater des Todespiloten eine Theorie präsentieren, die seinen Sohn entlasten soll. Angehörige sind entsetzt. Ein Anwalt hat bereits eine Vermutung, an welches Szenario die Eltern sich klammern. Mehr Von Sebastian Eder

21.03.2017, 18:08 Uhr | Gesellschaft

Germanwings-Absturz Lubitz’ Familie zweifelt an Dauerdepression

Erstmals will sich die Familie des für den Germanwings-Absturz verantwortlichen Co-Piloten vor der Presse äußern. Sie zweifelt die Ergebnisse der Ermittlungen an. Mehr

20.03.2017, 15:59 Uhr | Gesellschaft

Anschlag in Berlin Unsere Fähigkeit zu trauern

Deutschland ringt um den richtigen Umgang mit den Opfern des Berliner Anschlags. Klug ist, dass kein Standard des Gedenkens geschaffen wird. Mehr Von Julia Schaaf

23.01.2017, 11:55 Uhr | Politik

Lubitz allein Schuld Ermittlungen in Deutschland nach Germanwings-Absturz eingestellt

Am Absturz der Germanwings-Maschine im März 2015 mit 150 Todesopfern trägt ausschließlich der deutsche Copilot Andreas Lubitz die Schuld. Deshalb wird nicht mehr ermittelt. Mehr

09.01.2017, 13:29 Uhr | Gesellschaft

Piloten mit Depressionen Suizidgedanken im Cockpit

Eine Studie legt nahe, dass Hunderte Piloten depressiv sind. Doch warum herrscht über psychische Probleme im Cockpit so große Verschwiegenheit? Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

15.12.2016, 20:37 Uhr | Gesellschaft

Germanwings-Unglück Versicherung will Millionen aus Lubitz’ Nachlass

Eine Versicherung fordert in einem Insolvenzverfahren Geld aus dem Nachlass von Andreas Lubitz. Es soll um fast 7 Millionen Euro gehen. Der Ko-Pilot hatte eine Germanwings-Maschine absichtlich zum Absturz gebracht und 148 Menschen mit in den Tod gerissen. Mehr Von Marcus Jung und Philipp Krohn

29.11.2016, 15:34 Uhr | Wirtschaft

Attentat von München Stimmen im Kopf

Ist es globaler Terrorismus, der uns bedroht, oder doch nur vereinzelter Wahnsinn? Und warum breitet sich diese neue Form des Selbstmords aus wie ein Virus? Womöglich hat das mehr mit der Gesellschaft zu tun als uns lieb ist. Mehr Von Harald Staun

24.07.2016, 15:36 Uhr | Feuilleton

Germanwings-Absturz Opferanwälte klagen gegen Lufthansa-Flugschule in Amerika

Wenn Schadenersatz-Klagen in den Vereinigten Staaten verhandelt werden, wird es oft teuer. 80 Hinterbliebene von Opfern des Germanwings-Absturzes verklagen nun eine Flugschule in Arizona, die zur Lufthansa-Gruppe gehört. Mehr

13.04.2016, 19:01 Uhr | Wirtschaft

Zeitungsannonce Lubitz’ Eltern bedanken sich für Anteilnahme

Mehr als ein Jahr nach dem Absturz der Germanwings-Maschine mit 150 Toten haben sich die Eltern des Kopiloten Andreas Lubitz an die Öffentlichkeit gewandt. Mehr

04.04.2016, 09:40 Uhr | Gesellschaft

In medias res Massenmord

Auch ein Jahr, nachdem Andreas Lubitz den Germanwings-Flug gegen einen Berg steuerte, nennen viele Medien das Geschehen nicht beim Namen. Mehr Von Michael Hanfeld

26.03.2016, 14:22 Uhr | Feuilleton

Ein Jahr nach dem Absturz Französisches Alpendorf empfängt Germanwings-Angehörige

Ein Jahr nach dem Absturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen ist die Katastrophe in der Ortschaft Prads-Haute-Bléone allgegenwärtig. Zahlreiche Angehörige kommen hierher, um an der Absturzstelle zu trauern. Mehr

23.03.2016, 15:11 Uhr | Gesellschaft

Germanwings-Bericht Lubitz stand kurz vor psychiatrischer Behandlung

Fragen zu den letzten Minuten von Unglücksflug 4U9525 werden wohl für immer bleiben. Etwas Licht ins Dunkel aber brachte heute die französische Untersuchungsbehörde mit der Vorstellung ihres Abschlussberichts. Mehr Von Christian Schubert

13.03.2016, 11:50 Uhr | Gesellschaft
1 2 3 ...  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z